Rezension

[Rezension #274] Prinzessin Fantaghiro von Jennifer Alice Jager

27/12/2017

Heute kommt erneut eine Rezension für euch und zu keinem geringeren Buch als „Prinzessin Fantaghiro“ von Jennifer Alice Jager. Ein Buch, welches mich vollkommen in seinen Bann gezogen hat und mir einfach richtig tolle Lesestunden geschenkt hat. Aber mehr dürft ihr in meiner Rezension entnehmen.

Fantaghiro ist nicht nur die Jüngste von drei Königstöchtern, sondern auch die Wildeste. Tagtäglich setzt sie sich über alle Regeln des Hofs hinweg, reitet, liest Bücher und streift oft stundenlang in den verbotenen Weißen Wäldern umher. Das geht schließlich so weit, dass ihr Vater sie auf dem königlichen Ball des Nachbarlands nicht als seine Tochter vorstellen möchte. Für Fantaghiro kein Problem. Ohne zu zögern schneidet sie sich ihr schönes Haar ab und gibt sich als Stallbursche aus, um ihre Schwestern begleiten zu können. Als sie dann aber unterwegs angegriffen werden, steht sie plötzlich vollkommen alleine und nur mit einem Stock bewaffnet dem gut aussehenden Schwertkämpfer Alessio gegenüber – und der hält sie für einen Jungen…

Jennifer’s Schreibstil ist in jedem Buch einfach unglaublich märchenhaft. Ich mag ihre Märchenadaptionen immer sehr gerne, da sie sich einfach super schön und locker lesen lassen. Jennifer schafft es immer wieder aufs neue, mich mit ihrem wundervollen und flüssigen Schreibstil in ihren Bann zu ziehen. Ihr Stil ist einfach lebhaft und voller Magie. Ich bin jedes mal auf’s neue verzaubert von diesem Stil. Märchenadaptionen zu schreiben liegt Jennifer sehr!

Was soll ich nur zu den Charakteren sagen? Jennifer’s Prinzessin Fantaghiro war einfach zauberhaft und ich habe sie richtig schnell in mein Herz geschlossen, was ich niemals gedacht hätte, da ich starke Protagonistinnen eher bewundere anstatt ins Herz schließe. Dennoch ist es Jennifer gelungen, Fantaghiro so zu gestalten, dass ich sie ins Herz geschlossen habe. Auch sämtliche Nebenfiguren waren einfach richtig klasse. Man fiebert richtig mit den Charakteren mit, was ich immer wieder toll finde.

Nun, die Handlung und der Handlungsstrang waren einfach märchenhaft toll und richtig schön. Ich habe gemerkt, dass Jennifer sehr viel Liebe in diese Handlung und diesen Handlungsstrang legte, dass er mich einfach von der ersten Seite an packte und in die Geschichte zog. Wenn ich die Handlung nehme, dann habe ich an dieser nichts auszusetzen, denn diese Handlung ist einfach unglaublich spannend aufgebaut.

Schlussendlich konnte mich Prinzessin Fantaghiro von Jennifer Alice Jager einfach vollkommen überzeugen. Gut durchdachte Charaktere, ein märchenhafter Schreibstil und eine Handlung die mich voll gefangen genommen hat ergeben ein klares, deutliches und gut durchstrukturiertes Gesamtwerk, was ich mit 5 von 5 Diamanten auszeichne!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.