Allgemein Rezension

Illuminated Hearts – Verräterschatten (Illuminated Hearts #3) von Asuka Lionera

Asuka Lionera überzeugte mich im ersten und zweiten Band mit starken Protagonisten, einer unglaublich genialen, düsteren und perfekten Story und einfach allem. Schaffte es die Autorin auch in Band 3 so zu überzeugen? Oder ist das doch ein schlechter Abschluss der Trilogie? Das erfahrt ihr jetzt.

BIBLIOGRAFIE:

Verlag: Carlsen Verlag | Imprint: Dark Diamonds
Seiten: 416 Seiten
ET: 30.07.2019
Reihe: Illuminated Hearts (Trilogie)
Genre: Fantasy
Preis: 4,99 € – eBook

Felicity und Shadow stehen sich näher als jemals zuvor, doch ihr gemeinsamer Weg wird immer schwerer. Die Magier-Allianz weiß nun von ihren verbotenen Gefühlen füreinander. Felicity beginnt nicht nur an ihrem Traum zu zweifeln, jemals eine vollwertige Magierin zu werden. Eine unerwartete Begegnung mit ihrer Vergangenheit lässt sie auch alles infrage stellen, was sie bisher zu wissen geglaubt hat. Nicht einmal Shadow kann ihr jetzt noch Halt geben und plötzlich läuft sie Gefahr, von ihrer eigenen Magie verschlungen zu werden. Denn die Dunkelheit verbirgt sich manchmal im hellsten Licht…

 


SCHREIBSTIL & LESEFLUSS
Zu Asukas Schreibstil kann ich einfach nicht mehr viel sagen, denn auch in diesem dritten und somit finalen Band schrieb sie wieder atemberauebend, fesselnd, spannend und doch so locker, dass man sich einfach ihrem Stil hingeben muss. Ich liebe es wie Asuka Spannung aufbaut, ich liebe es wie sie alles düster und doch klar rüber bringen kann und ich liebe einfach alles an ihrem Stil. Asuka hat es einfach drauf und das merkt man Wort für Wort.

CHARAKTERE
Filicity und Shadow, das Protagonistenpaar… Ich finde die beiden zusammen einfach richtig genial und so liebevoll. Beide sind stark, mutig und zusammen stellen sie sich gegen sämtliche Herrausvorderung und meistern diese mit pravur. Selbst die Nebenfiguren von Asuka waren einfach traumhaft und so vollkommen, dass ich jeden von ihnen in mein Herz geschlossen habe. Asuka Lionera hauchte ihren Figuren im Finale Leben ein, dass es nur so scheppert und mir gefiel es, denn so hatte jeder einzelne von ihnen etwas reales und wirkliches an sich.

STORY & VERLAUF
Auch im finalen Band erschuf Asuka eine Story die sich gewaschen hat. Die Geschichte fing ruhig und trotzdem spannend an und steigerte sich von Seite von Seite immer mehr und war am Ende lauter als das Gebrüll in einem Stadion. Ich mochte die Story sehr, denn sie war so einnehmend, so fesselnd und so magisch, dass ich es geliebt habe sie zu lesen. Auch der Storyverlauf war spannend und richtig genial aufgebaut und ich konnte ihn total verstehen, was mir sehr gefallen hat.

HANDLUNG & STRANG
Die Handlung in diesem Buch war einfach wieder episch und so fulminant. Asuka versteht wie sie rasante Handlungen erschafft und trotzdem folgbar bleiben. An der Handlung dieses mal mochte ichwieder einmal alles, denn sie war von der ersten Seite an vollkommen da und entführte mich wieder in eine düstere Welt die mir einfach mega gefallen hat. Asuka’s Handlungen sind immer sehr genial aufgebaut und ich liebe sie einfach auch hier, denn ich tauche ein in eine völlig fremde Welt, eine Welt voller Abenteuer und das macht Asuka aus für mich. Auch der Handlungsstrang war gradlinig, präsent und vollkommen perfekt ausgebaut.


MEIN FAZIT:
Abschließend muss ich sagen, dass dieses Finale sehr geil war und ich es genossen habe. Asuka Lionera überzeugte mit ihrem Stil, ihren Figuren, einer grandiosen Abschlussstory und einer Handlung, die absolut genial war. Außerdem schaffte es die Autorin, dass dieses Finale ein denkwürdiges und richtig gelungenes ist. Für mich gab es hier nichts auszusetzen, denn hier stimmte einfach alles und das hatte ich nicht anders erwartet nach Band 1 und Band 2. Volle Punktzahl!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.