Allgemein

[Rezension #211] Calypso 01: Zwischen den Welten von Fabiola Nonn

10/07/2017

Fabiola

DB

Verlag: digi:tales (Arena Verlag) | Erschienen: Juli 2017
Seiten: 300 | Genre: Fantasy | Preis: 1,99€

Kaufen beim Verlag. Kaufen bei Amazon.
Kaufen bei Thalia.

KT

Nachdem das Ökosystem auf weiten Teilen der Erdoberfläche kollabierte, suchten die Menschen unter Wasser Zuflucht. Noemi lebt mit ihrer Familie in einer der größten submarinen Städte: Calypso – benannt nach der Meeresgöttin und Herrscherin über das sagenumwobene Volk der Ondine. Seit sie denken kann, fühlt Noemi sich von der geheimnisvollen Tiefsee angezogen und versucht die Mythen des Meeres zu ergründen. Als sich dabei jedoch immer wieder tragische Unfälle ereignen, die schließlich sogar die Existenz der Stadt bedrohen, zieht Noemi die einzig mögliche Konsequenz und ergreift die Flucht. Auf sich allein gestellt begibt sie sich auf eine gefährliche Reise, die sie nicht nur ihrer wahren Herkunft, sondern auch ihrer großen Liebe näherbringt.

MM
Calypso: Zwischen den Welten erschien schon einmal im Oetinger Verlag und wurde nun von Arenas eBook Label digi:tales übernommen. Darüber wurde ich auch auf das Buch so richtig aufmerksam und habe es nun endlich auch gelesen. Wie mir das Buch gefallen hat, könnt ihr im nachstehenden Text erfahren.

Der Stil von Fabiola Nonn war sehr flüssig und auch leicht zu lesen für mich. Es wurden Stilelemente verarbeitet, die mich sehr an die Geschichte fesselten und mich süchtig danach gemacht haben. Der Schreibstil der Autorin war außerdem sehr spannend gehalten, so dass die Geschichte stets spannend geblieben ist.

Was mir an diesem Buch auch sehr gefallen hat war, dass die Autorin wundervolle, ausgearbeitet und sympathische Charaktere entwickelt hat. Beim lesen merkte ich, dass sich Fabiola in dieser Hinsicht Gedanken gemacht hat und das sie in ihre Charaktere ein gewisses Flair eingefügt hat, was definitiv sehr gut angekommen ist bei mir. Die Protagonistin war einfach richtig klasse und super sympathisch, was man von den anderen wie Ashek, Liah und co. ebenfalls behaupten kann.

Die Autorin hat eine, für mich, völlig neue Welt erschaffen, welche ich so noch nicht kannte. Mir hat das Setting und die Story sehr gefallen, da es für mich durchaus erfrischend war. Was mir besonders gefallen hat war, dass die Handlung von der ersten Seite an vollkommen nachvollziehbar und richtig toll gewesen ist. Auf jeden Fall ist die Geschichte sehr gelungen und das Setting richtig toll umgesetzt worden.

MF
Letztendlich kann ich als Fazit sagen, dass Fabiola Nonn eine Geschichte erschaffen hat, die fr mich neu war und die mich von der ersten Seite an gefesselt hat. Gut ausgearbneitete Charaktere und ein flüssiger und vor allem leicht zu lesender Schreibstil haben die Geschichte abgrundet. Auch die Handlung und das alles drum herum war ein sehr tolles Gesamtbild und mir hat das lesen dieses Buches sehr viel Spaß bereitet. Deshalb vergebe ich für den Auftakt 5 von 5 Diamanten.

a4ec0-5

Only registered users can comment.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.