Allgemein

[Rezension #243] Love is War: Sehnsucht von R. K. Lilley

25/09/2017

 

Eckdaten zum Buch:

Erschienen im: Heyne Verlag
Erschienen am: 14.08.2017
Seitenanzahl: 443
Reihe: Love is War #02
Genre: Erotik
Gelesen als: Printbuch
Preis: 12,99€

KTWir fühlten uns vereint … nun hat er es wieder getan. Mich verwüstet. Mich verbrannt. Mich gebrochen. Mir Luft gegeben, nur um mich atemlos zurückzulassen. Aber etwas hat sich verändert. Etwas, das mich sowohl erschüttert als auch in Erregung versetzt. Etwas, das mich vollkommen zerstört. Etwas, das mich wieder heilt.

MMDer Schreibstil von R. K. Lilley war wieder prickelnd, flüssig und erotisch, da gibt es nichts dran auszusetzen. Meine Liebe zum Schreibstil der Autorin ist nach wie vor vorhanden, da dieser, wie im ersten Band, einfach richtig toll war und mich vollkommen in die Geschichte zog.

In diesem zweiten Band haben wir Dante und Scarlett wieder live in Action erlebt und ich muss sagen, dass ich dieses mal von Scarlett ein wenig genervt war, da sie mir ein wenig wie ein naives Mädchen rüber kam. Deshalb musste ich das Buch auch öfter als Band 1 aus der Hand legen um mich nicht all zu sehr aufzuregen. Dante war wieder das Böse in Person und was anderes hätte ich bei ihm nicht erwartet. Zwei Protagonisten, die mich aufgewühlt haben und die mich sprachlos zurück gelassen haben.

Band 2 war von der Dicke her im Vergleich zum ersten etwas dicker und meiner Meinung nach hat sich die Story hier irgendwie gezogen und es wurden Szenen eingebaut, die für mich völlig uninteressant waren und das Buch unnötig in die Länge gezogen hat. Die Idee der Story war allerdings echt toll ausgedacht, auch wenn sie zäh wurde nach einer gewissen Zeit des lesens.

Auch in der Handlung gab es eine kleine Schwachstelle, die ich nicht übersehen kann und zwar war es Scarletts handeln und ihr Tun. Des öfteren konnte ich dies nicht nachvollziehen und ergab für mich keinen Sinn. An sich ist der Handlungsstrang der Geschichte nachvollziehbar und ich kam gut damit zurecht, allerdings hat es durch Scarlett einige Punkte gegeben, an denen man den Faden verloren hat und man den Strang erst neu finden musste.

MFAls Schlusswort muss ich sagen, dass Band 2 an sich dem ersten Band in nichts nachsteht. ABER es gab zwei Punkte, über die ich nicht hinweg sehen kann und dem Buch deshalb einen Diamanten abziehen muss. Zum einen wäre es die Story. Diese zog sich unnötig in die Länge, da die Autorin Szenen eingebaut hat, die langweilig waren und zum zweiten musste ich den Handlungsstrang oftmals wieder suchen, da die Protagonistin diesen durchbrach. Deshalb gibt es für Band 2 gute 4 von 5 Diamanten.

11cd0-4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.