Rezension

[Rezension #291] Pheromon: Sie riechen dich von Rainer Wekwerth & Thariot

13/02/2018

Heute habe ich wieder mal eine Rezension für euch, denn ich habe wieder ein Buch beendet. Dieses mal aus dem Hause Sternensand und es handelt sich um Streuner: verflucht liebenswert. Wollt ihr wissen wie mir dieses Buch gefallen hat? Dann solltet ihr weiterlesen. :)

Verlag: Planet! (Thienemann)

Seitenanzahl: 416 Seiten

Erschienen: 16.01.2018

Reihe: Pheromon Band 1 von ?

Genre: Jugendbuch

 

Stell dir vor, du bist siebzehn Jahre alt. Du stehst vor dem Spiegel und entdeckst in deinen Augen einen goldenen Schimmer, der vorher nicht da war. Aber das ist nicht alles. Plötzlich kannst du die Gefühle der Menschen riechen, brauchst keine Brille mehr und löst die schwierigsten Matheaufgaben im Kopf.
Irgendwie cool.
Irgendwie verstörend.
Noch während du dich fragst, was mit dir los ist, beginnt ein Abenteuer ungeahnten Ausmaßes. Ein Kampf um das Schicksal der ganzen Welt – und du bist mittendrin.

Den Schreibstil von Rainer Wekwerth kenne ich ja bereits aus Camp 21, weshalb ich hier sehr gespannt war, ob er diesen halten konnte und tatsächlich trat das Gegenteil ein. In “Pheromon: Sie können dich riechen” war der Stil des Autors spannender, rasanter und viel aufregender! Auch Thariot hat einen unglaublichen Schreibstil, welcher mir unheimlich gut gefallen hat! Dieses Buch hat mir vom Stil her echt sehr gut gefallen.

Auch die Charaktere der beiden Autoren waren alle samt sehr gut ausgedacht und jeder einzelne hatte klare Strukturen, was ich sehr gelebt habe beim lesen. Jake und Allen waren zwei dieser Charaktere und diese beiden sind den Autoren einfach unheimlich gut gelungen und man merkt es einfach immer, wenn die zwei auftauchen. Für mich war dies ein Punkt, der mich echt gefreut hat, denn ich finde heut zu Tage selten Charaktere, die mich beim lesen einfach umhauen und das alleine von ihrer Art her. Dies war hier ganz klar der Fall und das hat mich sehr angesprochen.

Die Story und das Setting waren außergewöhnlich und einfach perfekt. Gerade das außergewöhnliche an dieser Story hat mich so neugierig gemacht und als es an fahrt aufgenommen hat, war bei mir kein bremsen mehr. Ich verschlang das Buch, denn die Story ist einfach genial und das Setting war so ausführlich und so gigantisch, dass ich dafür keine Worte finde.

Nun komme ich zum Handlungsstrang zu aller erst, denn dieser war einfach greifbar und so unvorhersehbar! Ich habe mich echt richtig gefreut das dieser Strang klar strukturiert war und doch einige Kanten hatte, an denen ich selbst nachdenken musste. Dies war für mich ein sehr schönes Erlebnis. Nun, die Handlung. Sie war einfach gigantisch aufgebaut, was mich sehr schnell gefangen genommen hat und mich die Zeit vergessen lies.

Auch das Cover ist einfach spitzenklasse. Dadurch das es so intensive Farben hat, wird man sehr schnell darauf aufmerksam und dies gefällt mir hier echt sehr gut. Immer wenn ich an meinem Regal vorbei gehe, bleiben meine Augen auf diesem Buch kleben, denn es hat einen sehr großen Wiedererkennungswert.

Als Fazit aus diesem Buch ziehe, dass dies ein sehr gelungener Auftakt ist, welcher mich in allen Punkten überzeugen konnte. Rainer Wekwerth’ & Thariot’s klarer, spannender und aufregender Schreibstil, sehr gut gezeichnete Charaktere und eine grandiose Handlung waren für mich richtig super im Einklang und haben mich vollkommen in die Geschichte eintauchen lassen! Ein Buch welches ich als sehr empfehlenswert einstufe!

5 von 5 Diamanten.

Only registered users can comment.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.