Rezension

[Rezension #307] Süß wie Cherry Cola von Ute Jäckle

16/03/2018

Eine Karte steckte mitten in den Blumen.
Mit klopfendem Herzen zupfte ich sie heraus und las. Für die schönste und
aufregendste Frau der Welt. You are special.

Love, Chad

~~ Seite 164 ~~

Verlag: Romance Edition

Seitenanzahl: 370 Seiten

Erschienen: März 2018

Reihe: Einzelband

Genre: New Adult

 

 

Der Begriff Bad Boy besteht für Aida aus vier Buchstaben: NICK! Seit sie sich das erste Mal über den Weg gelaufen sind, sprühen bei jeder Begegnung die Funken. Nick ist unverschämt, nicht auf den Mund gefallen und leider auch unwiderstehlich sexy. Als er in ihrem Beisein ganz dreist eine Wette auf sie abschließt, kann sie diese Frechheit nicht fassen. Er ist doch tatsächlich davon überzeugt, sie problemlos ins Bett zu kriegen. Da liegt der charismatische Womanizer jedoch absolut falsch. Nicht mit Aida!

Der Schreibstil von Ute Jäckle war mir ja schon durch eins ihrer anderer Bücher bekannt, allerdings war dies schon zu lange her und nun kam ich wieder in den Genuss ihres talentierten Stils und es war für mich einfach richtig toll. Ute Jäckle’s Schreibstil ist einfach unheimlich flüssig, leicht zu lesen und fesselnd zugleich. Ute schaffte es hier, mich in ihren Bann zu ziehen und mich ihrem Stil einfach hinzugeben und zu genießen.

Aida ist eine Protagonistin, die mir sehr gut gefallen hat. Sie ist nicht wie andere Mädels sondern das ganze Gegenteil. Sie ist frech, erfrischend, tough und vor allem ist sie schlagfertig. Sie hat den Pepp, der manchen Protagonistinnen fehlt und es passt einfach zu ihrer Art und macht sie auch authentisch. Auch Nick, der Bad Boy des Buches, war einfach erfrischend und super authentisch. Ihn mochte ich sehr gerne, da seine Art und sein Charakter mir echt sehr gefallen haben und ich mich richtig in ihn verliebt habe.

Die Story und auch die Storyline waren für mich sehr gut verständlich und nachvollziehbar. Bei dieser Stoy war es so, dass ich mich vollkommen drauf einlassen konnte und Ute es einfach geschafft hat, jedes noch so kleine Gefühl rüber zu bringen. Was mir auch sehr gut an der Story gefallen hat war, dass Ute die Geschichte einfach lebendig wirken lies, was ich genossen habe. Story und Storyline waren einfach klar und strukturiert, was ein angenehmes Lesevergnügen bereitet hat.

Die Handlung der Geschichte rund um Aida und Nick war einfach humorvoll, romantisch und prickelnd. Ich konnte mich sehr gut in die Handlung hineinversetzen und diese nicht nur lesen sondern auch miterleben. Der Handlungsstrang in diesem Buch war klar und deutlich strukturiert und bot wundervolle Lesestunden mit dem Buch. Bei diesem Handlungsstrang merkte ich, dass Ute Jäckle einfach talentiert ist.

Eine wundervolle Story die mir jedes Gefühl, ob es groß oder klein war, vermittelt und überzeugte mich durch authentische und wiedererkennbare Charaktere. Auch der Schreibstil von Ute Jäckle bot eine wunderbare Vielfältigkeit und dazu kommt, dass dieser locker, flüssig und gefühlvoll war. Dies überzeugte mich ebenfalls! Eine Handlung die fesselnd und toll ausgearbeitet war, war das Tüpfelchen auf dem i. Deshalb verdient das Buch genau die Bewertung die ich ihm gegeben habe!

5 von 5 Diamanten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.