Rezension

Rezension | Under your Skin: Bleib bei mir | Scarlett Cole

28. September 2017

Was zum Teufel war das für ein Geräusch?

++ Seite 7 ++

Meine Meinung:

Nun habe ich auch den zweiten Band der Under your Skin Reihe beendet und konnte erneut dem Schreibstil von Scarlett Cole verfallen. Ich kann aus gutem Grund sagen, dass sich der Stil von Scarlett Cole hier im zweiten band der Reihe einfach um längen verbessert hat. Für mich kam es so rüber, als wäre der Stil einen ticken flüssiger, ein Stück weit gefühlvoller und noch lockrer, was ich begeisternd fand, denn Band 2 habe ich binnen weniger Tage gelesen und war vom Schreibstil einfach geflasht.

Hier hatten wir zwei neue Protagonistin. Zum einen hatten wir den sexy Tätowierer Cujo, welcher auf den ersten Blick als harter Kerl rübergekommen ist aber sein Kern ist weicher und gefühlvoller als man erahnen würde. Cujo hat für die ein oder andere Überraschung gesorgt, was ich ziemlich cool fand, denn so machte es ihn authentischer und sympathischer. Des Weiteren haben wir Drea, welche ich anfangs nicht so gerne mochte, da sie etwas an sich hatte, was mich nicht ganz überzeugen konnte. Jedoch entwickelte sich Drea echt stets weiter und überzeugte doch noch, was ich echt toll fand.

Die Story in diesem zweiten Band war auch wieder einfach klasse. Sie war klar, deutlich und gerade aus, was mir echt sehr sehr gut gefallen hat, denn zu viel drumherum hätte die Atmosphäre um Buch vollkommen zerstört und hätte bei mir nichts gebracht. So wie die Story hier nun aufgebaut ist, war es der perfekte Punkt und so wurde auch die Storyline zum reinsten Lesespaß, denn die Story packte die Storyline und zog sie mit sich, was auf mich einfach begeisternd und überglücklich auswirkte.

Die Handlung und der Handlungsstrang waren auch hier im Einklang. Spannung und Gefühle kamen nicht zu kurz und hatten mich stets im Griff, was ich sehr genossen habe, da es so dazu kam, dass ich die Handlung nicht gelesen habe sondern gelebt. Im Handlungsstrang zog sich auch stets ein greifbarer roter Faden, was das gesamte Buch einfach abgerundet hat.

Mein Fazit:

Abschließend kann ich sagen, dass mich dieser zweite Band einfach vollkommen begeistert hat. In meinen AUgen ist dieser Band stärker als sein Vorgänger und ich habe diesen hier einfach inhaliert und genossen, da mich das ganze Flair im Buch einfach gefangen genommen hat. Die Autorin überzeugte hier mit einem Schreibstil, der im Vergleich zum ersten Band, deutlich gefühlvoller und flüssiger war. Außerdem überzeugt sie mit einem Gesamtbild, welches so nicht von mir erwartet wurde und das war für mich einfach richtig toll. Deshalb gibt es volle Punktzahl!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.