Rezension

[Rezension #304] Tick Tack Fuck: #echthartzeiten von Tom Limes

11. März 2018

“Tick Tack Fuck. #echthartezeiten” ist ein Jugendbuch, welches mich gut unterhalten konnte. Was ich allerdings zu diesem Buch im Gesamtbild zu sagen habe, erfahrt ihr in dieser Rezension, welche nun für euch kommt.

Verlag: Arena Verlag

Seitenanzahl: 272 Seiten

Erschienen: Januar 2018

Reihe: Einzelband

Genre: Jugendbuch

 

Sechzehn Jahre alt und gefangen in der Friendzone, das ist für Xaver die Hölle auf Erden. Also Schluss mit Mädchenversteher – es wird allerhöchste Zeit für seine Entjungferung! Das Ziel ist klar, doch die Umsetzung gestaltet sich schwierig, denn Xavers Traumfrau, die schöne Charly, ist eine falsche Schlange, und seine beste Freundin Toni benimmt sich in letzter Zeit völlig schräg. Xaver steht der ganze Stress allmählich bis zum Hals und in seiner Not entwickelt er einen derart verrückten Plan, dass die Chancen auf Erfolg gar nicht so schlecht stehen. Zumindest solange, bis plötzlich Wirbelwind Miri auftaucht und alles wieder auf den Kopf stellt …

Der Schreibstil von Tom Limes war sehr angenehm zu lesen. Auch war dieser durchweg flüssig und leicht lesbar, was das voran kommen in diesem Buch einfach gemacht hat. Als ich dieses Buch in den Händen gehalten habe, war ich zuerst unsicher ob es mich packen kann vom Schreibstil her aber genau dies habe ich dann herausgefunden und der Stil fesselte mich und hat mich überzeugt.

Als ich die ersten Charaktere im Buch traf, war ich auf diese sehr neugierig wie diese sind und wie sie sich entwickeln werden. Xaver war ein typischer Teenager, welcher mich wunderbar unterhalten konnte. Dann kam Charly und ich wusste sofort, dass ich sie nicht leiden kann, denn sie war mir zu oberflächlich und zu arrogant, was ich überhaupt nicht leiden konnte. Als dann auch noch Miri auftauchte war es vorbei, denn sie hat alles auf den Kopf gestellt, wofür Xaver stand. Allgemein gesagt, waren die Charaktere im Buch gut ausgearbeitet und haben sich echt toll entwickelt.

Die Story an sich war super ausgedacht, hatte jedoch ein paar Ecken und Kanten für mich, die noch ausbaufähig waren. Trotzdem ist es eine Story, welche sich jeder Jugendliche zulegen sollte, denn die Storyline und Sdie Story sind leicht zu verstehen und man kommt sehr gut mit. Auch  die Storyline war super verständlich und hat auch Spaß gemacht diese zu verfolgen.

Die Handlung und der Handlungsstrang waren einfach gestrickt. Der Handlung konnte ich stets folgen und der Handlungsstrang war auch sehr leicht gehalten. Was mir gefehlt hat war der Punkt, dass mich der Handlungsstrang permanent packte und in der Geschichte hielt, was aber, wenn ich zurück schaue, bei diesem Buch nicht weiter schlimm war.

Trotz den Ecken und Kanten die das Buch hatte, war es eine leichte und lockere Lektüre für zwischendurch. Der Schreibstil war flüssig und leicht lesbar und die Story war unterhaltsam. Außerdem war diese auch leicht verständlich, was die Geschichte lesenswert gemacht hat.

4 von 5 Diamanten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.