Rezension

[Rezension #321] Elesztrah: Blut und Federn von Fanny Bechert

25/04/2018

Lysanna brüllte aus Leibeskräften. Dann begann sie, zu
hecheln, und presste die Hände auf ihren prallen Bauch.

Elesztrah: Blut und Federn – Seite 10 (Tolino)

Verlag: Sternensand Verlag

Seitenanzahl: 430 Seiten

Erscheinung: 27.04.2018

Genre: High Fantasy

Reihe: Elesztrah 3

Preis: 12,95€ (TB) | 6,99€ (eBook)

K L A P P E N T E X T:

Während Lysanna zuversichtlich ihrer Zukunft entgegensieht, hängt ihre Tochter Fayori dem Vergangenen hinterher. Auch nach Monaten fällt es ihr noch immer schwer, zu akzeptieren, dass der Seelenlose Sedan zum Feind übergelaufen sein soll.
Als Frostwall überfallen und Lysanna entführt wird, taucht Sedan plötzlich wieder auf und bietet Fayori seine Hilfe an. Die junge Elfe hat keine andere Wahl, als ihrem ehemaligen Lehrmeister zu vertrauen, wenn sie ihre Mutter retten will. Auf der Suche nach Lysanna geraten sie jedoch nicht nur in Lebensgefahr, sondern stoßen auch auf etwas, das es eigentlich gar nicht geben dürfte: Sedans Vergangenheit.

Als Sternensand Blogger durfte ich wieder vorablesen und kam so wieder in den Genuss, Fanny’s wunderbaren Schreibstil zu genießen. Kaum war das eBook da, legte ich schon los und war wieder einmal total geflasht von diesem markanten, locker-leichten und durchweg flüssigen Schreibstil von Fanny. Ich hatte an Fanny hohe Erwartungen in sämtlicher Hinsicht, auch beim Schreibstil, und ich wurde bei diesem Punkt nicht enttäuscht. Fanny schreibt einfach so genial spannend, flüssig und geradeaus, dass es einfach nie langweilig wird beim lesen des Buches. Der Schreibstil ist einfach fantastisch grandios, mehr kann ich dazu nicht sagen.

Auch auf das Wiedersehen mit den Charakteren habe ich mich schon sehr gefreut, denn Lysanna und co haben es mir echt angetan und ich habe sie tatsächlich vermisst und nun ist es auch schon wieder vorbei und ich brauche mehr von den Charakteren. Fanny hat sich im dritten Band dieser Reihe einfach nochmal enorm gesteigert was die Ausarbeitung der Charaktere betrifft, es ist der Wahnsinn! Lysanna war immer eine Protagonistin die mich begeistert hat und so war es im dritten Band erneut. Auch ihre Tocher, Fayori, war einfach traumhaft ausgearbeitet und so authentisch. Fanny hat es geschafft, ihre Charaktere stark, mutig und vor allem authentisch darzustellen!



Die Story und die dazugehörige Storyline waren einfach perfekt. Fanny erschuf eine Welt, die einfach fabelhaft ist. Bildgewaltig, spannend und richtig aufregend, so beschreibe ich die Story zu diesem Buch. Sie ist einfach so traumhaft, dass man dieser Story problemlos nachkommt, sie versteht, ihr folgen kann und vor allem in ihr abtauchen kann. Fanny Bechert weiß genau wie sie es anstellen muss, um den Leser in die Story zu ziehen und sie schafft es immer wieder aufs neue, so auch hier bei Band 3. Die Storyline ist klar strukturiert und der rote Faden den wir uns immer wünschen ist durchgehend vorhanden und hält sich bis zum Ende.

Die Handlung in dieser Geschichte war ebenfalls ein Traum. Sie war verständlich, spannend und lebhaft, was einen sehr guten Lesefluss zur Folge hatte. Wenn ich mir die Handlung so anschaue, dann stelle ich fest, dass diese zum Vorband massiv gesteigert wurde, in allen Punkten. Auch der Handlungsstrang war greifbar, was bei mir immer sehr positiv ankommt. Der Strang war klar definiert, gut ausgebaut und voller Spannung. Was hier in der Handlung auch der Fall war, war, dass diese nicht vorhersehbar oder sonst irgendwas war.

Das Cover zu Band 3 ist definitiv auch wieder ein Hingucker. Es ist einfach perfekt gelungen und natürlich kommt es vom Vovergott höchst persönlich! Die Liebe zum Detail ist hier wieder richtig gut umgesetzt worden und ich bin vom Cover einfach angetan. Es spiegelt den Inhalt des Buches einfach perfekt wieder!

Als Fazit ziehe ich, dass es Fanny Bechert wieder einmal gelungen ist, mich vollkommen in den Bann dieser Geschichte zu ziehen. Mit ihrem spannenden, locker-leichten und atemberaubend flüssigen Schreibstil punktete sie erneut und setzte mit einer spannenden Handlung, einer ausgezeichneten Geschichte und authentischen, wiederkennbaren und sehr gut ausgearbeiteten Charakteren einen oben drauf! Fanny schaffte es auch dieses mal wieder, dass ich dieses Buch verschlungen habe und für mich ist dieses Buch ein besonderes Highlight geworden! Deshalb gibt es die goldene Krone von mir!

DAS GEWINNSPIEL:

Gewinnen könnt ihr dieses mal auch wieder etwas und zwar gibt es die komplette Reihe, also Band 1 – 3 als unsigniertes Taschenbuch zu gewinnen! Dazu müsst ihr nur die Frage, ACHTUNG HIER GIBT ES EINE ÄNDERUNG!!!!, in den Kommentaren beantworten und schon landet ihr im Lostopf.

Bitte beantwortet die Frage in Facebook als Kommentar in der Releaseparty, zu der hier im nachfolgenden Link landet. Release-Party – Elesztah: Blut und Federn – Kommentare hier auf dem Blog können leider nicht berücksichtigt werden. Aber nun zur Tagesfrage:

Fayori ist die Tochter von Lysanna und möchte ihre Mutter retten. Wie würdest du Fayori unterstützen um ihre Mutter zu retten und vor allem, was wärst du bereit zu geben Fayori zu helfen?

Only registered users can comment.

  1. Heyho,

    ich habe deine Rezension jetzt nicht komplett gelesen, sondern nur dein Fazit. Ich selber bin ja noch immer bei Band 1 stecken geblieben, was ich allerdings total klasse fand. Irgendwie verstehe ich auch nicht so recht, warum ich noch immer nicht den zweitne Band zu Hause habe. ^^° Aber gut, ich muss es wohl dringend bald ändern. Deine Rezi und der Einblick in die Leseprobe heute haben mich schon wieder total neugierig gemacht. *g*

    Liebe Grüße, Toni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.