Rezension

[Rezension #326] Falling: Ich kann dich nicht vergessen von Estelle Maskame

03/05/2018

Niemand hier hat die Hunter-Tragödie vergessen, und nie-
mand weiß, wie er mit den Hinterbliebenen umgehen soll.
Vor allem ich nicht.

 

Falling: Ich kann dich nicht vergessen – Seite 13

Verlag: Heyne Verlag

Seitenanzahl: 353 Seiten

Erschienen: 10.04.2018

Reihe:

Genre: New Adult

Klappentext:

Eigentlich läuft alles gut für Kenzie – sie hat tolle Freunde, schulischen Erfolg, und ihr gutaussehender Exfreund will sie unbedingt zurückerobern. Aber tief innen weiß Kenzie, dass das Wichtigste in ihrem Leben fehlt. Und dass dieses Wichtigste Jaden ist – groß, athletisch, einfühlsam. Vor einem Jahr hatte sie sich unsterblich in ihn und sein schiefes Lächeln verliebt. Bevor ein Schicksalsschlag alles zerstörte. Nun ist Jaden plötzlich wieder da und kämpft um Kenzie. Aber kann sie sich ihm ganz öffnen und ihm ihr dunkelstes Geheimnis offenbaren? Kann sie sich wirklich fallen lassen?

Das Cover zum Buch erinnert stark an die Dark Love Trilogie, die Streifen, die Bilder in den Streifen. Der einzige Unterschied den man klar und deutlich wahrnimmt ist, dass das drumherum nicht weiß sondern Pink ist, was mir auch sehr gut gefällt. Auch die Art wie das Cover erneut designt wurde, gefällt mir, denn so weiß man sofort „Estelle Maskame ist am Start!“ und dies mag ich sehr gerne, da sie zu meinen Lieblingsautorinnen im New Adult Bereich gehört.

Estelle Maskame’s Schreibstil ist mir ja schon durch die Dark Love Trilogie bekannt und dort hat er mir sehr gefallen. Ich muss sagen, dass ich mich sehr auf dieses Wiedersehen mit dem Stil gefreut habe und letztendlich wurde ich davon auch nicht enttäuscht. Der Stil war einfach erneut locker flockig, flüssig und war sehr angenehm zu lesen. Dieses mal jedoch war es auch etwas anders, etwas overflächlich und schlicht gehalten, hier kann man von halten was man möchte, ich empfand es als weniger schlimm, da es den Lesefluss nicht gestört hat.

Die Charaktere waren ziemlich toll ausgearbeitet und jeder Einzelne hatte seinen Charakterzug den ich gerne mochte. Kanzie und Jaden als Protagonisten des Buches waren zwar ein wenig durchscheinbar aber dennoch wirkten sie auf mich sehr authentisch und doch auf dem Boden geblieben. Will, einer von Kanzie’s besten Freunden mochte ich wohl am aller aller meisten, da er den authentischste und sympathischste Charakter war, der mich oft zum lächeln brachte. Er war ruhig und besonnen, was ich bei ihm erst gar nicht geglaubt habe, da er ein Reicher Kerl war.

Die Story war an sich sehr gut aufgebaut, etwas oberflächlich aber dennoch lesenswert. Mir hat an dieser Story besonders gut gefallen, dass sie klar strukturiert und durchdacht war. Auch wenn die mir die Storyline anschaue, komme ich nicht drumherum zu sagen, dass diese ein klein wenig oberflächlich gewirkt hat. Wenn ich Story und Storyline zusammen betrachte, ergaben diese beiden doch ein harmonisches Zusammenspiel, welches mich zum größten Teil überzeugen konnte.

Handlung und Handlungsstrang waren klar und deutlich erkennbar und leicht zu verstehen. Die Handlung selbst war strukturiert und selbstsicher aufgebaut, was ich schnell merkte. Der Handlungsstrang hingegen war ein Punkt, bei dem ich zweifelhaft den roten Faden gesucht habe und am Ende nicht gefunden habe, was ich sehr schade fand, aber auch nur ein kleiner Mangen für mich ist.

Als Fazit des Buches ziehe ich, dass es ein ziemlich solides Buch ist, welches mich nicht zu 100% überzeugen konnte. Mir gefällt dieses Buch zwar, jedoch bin ich der Meinung, dass diese Geschichte noch ziemlich viel Luft für einen zweiten Band hat, da doch einige Fragen ungeklärt blieben, die hier nicht beantwortet wurden. Zwar hat dieses Buch kleinere Schwächen und konnte mich damit dann nicht zu 100% überzeugen aber Estelle’s Schreibstil war es der das Buch gerettet hat, denn ihr Stil, daran kann ich nicht zweifeln, ist und bleibt unverkennbar und einzigartig. Deshalb gibt es von mir 4 von 5 Diamanten, in der Hoffnung es kommt noch ein oder zwei weitere Bände.

Only registered users can comment.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.