Rezension

[Rezension #345] Morgentau: Die Auserwählte der Jahreszeiten von Jennifer Wolf

30. Juni 2018

Endlich habe ich die Jahreszeiten Reihe von Jennifer Wolf begonnen zu lesen und ich weiß nicht wie es euch ergenagen ist, falls ihr sie gelesen habt, aber ich bin nach Band 1 nun so süchtig danach! Warum dem so ist und was mir an diesem ersten Band gefallen hat, dass erfahrt ihr nun in meiner Rezension.

Der Schreibstil von Jennifer Wolf ist mir durchaus bekannt und was soll ich erneut zu diesem sagen? Wieder einmal gelang es Jennifer, mich mit ihrem Schreibstil zu verzaubern. Dieser Stil ist einfach magisch. Es mangelte am Stil an gar nichts, denn er war flüssig, spannend und fesselnd, wie ich es von Frau Wolf gewohnt bin. Mit ihrem Stil ist es jedes mal erneut wie nach Hause kommen, denn ich liebe ihn und bin jedes mal aufs neue hin und weg von ihm.

Nun gehen wir doch gleich mal zu den Charakteren über. Zur einen habe wir die Protagonistin Maya, welche mich sofort begeistern konnte. Warum? Sie war authentisch, sympathisch und kein kleines Kind mehr. Sie wusste genau was sie zu tun hat und sie wusste auch, wie man sich benimmt. Maya ist einfach ein herzlicher Charakter, der sich im Verlauf doch sehr gut entwickelt hat. Auch die Jahreszeiten, Nevis, Sol, Jesien und Aviv wurden von der Autorin als treuherzige und liebenswerte Charaktere erschaffen. Mein Liebling allerdings ist und bleibt Sol. Was die Charaktere betrifft, kann ich nicht sagen sie wären blöd, denn allesamt waren sehr gut ausgebaut und haben sich echt wunderbar entwickelt.

Die Story und die Storyline in diesem ersten Band waren einfach nur überwältigend. Ich war von der ersten Seite an drin in der Story und nichts und niemand konnte mich von dort befreien, denn es ging einfach nicht das ich aufhöre. Die Story war einfach von der ersten Seite an vollkommen spannend, aufregend und fesselnd. Und wenn ich dann an das Gesamtbild, Story und Storyline denke, dann freue ich mich einfach und bin so unendlich glücklich. Jennifer Wolf erschuf eine Story, die den Leser anzieht, fesselt und nicht mehr los lässt. Die Storyline war verständlich und zu keinem Zeitpunkt fühlte ich mich überfordert mit dieser, was einfach perfekt war.

Die Handlung war von Anfang an da und nicht nur da sondern wirklich da. Als ich das Buch begonnen habe, war ich sofort drin in der Handlung und konnte mich nicht schützen, sie zog mich in sich auf und lies mich einfach alles vergessen. Ich muss sagen, dass die Handlung sehr gut durchdacht und noch besser ausgearbeitet wurde, denn man merkt schnell, dass es einfach MAGISCH ist. Auch der Handlungsstrang war von der ersten Seite an präsent und zog sich durch das gesamte Buch.

Abschließend ziehe ich als Fazit, dass es Jennifer Wolf erneut gelungen ist, mein Herz zu erobern. Morgentau ist ein wundervoller, magischer und wunderschöner Auftakt der Reihe und es gelang ihm, mich erneut von der ersten Seite an zu fesseln und nicht mehr los zu lassen. Auch der locker leichte, flüssige und fesselnde Schreibstil war wie gewohnt und ich liebe ihn einfach sehr. Von den Charakteren brauch ich gar nichts sagen, denn jeder der Jennifer Wolf kennt, der weiß das sie keine halben sachen macht. Die Story rund um Morgentau ist einfach rund um gelungen, perfekt, weshalb ich sie einfach liebe und nie vergessen werde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.