Rezension

[Rezension #348] | Die Rabenringe: Odinskind | Siri Pettersen

11. Juli 2018

Heute darf ich euch endlich meine Rezension zu Odinskind zeigen und ich freue mich darüber sehr, denn ihr müsst dieses Buch einfach lesen, denn ich sehe in diesem Buch mehr. Was ich in diesem Buch sehe? das erfahrt ihr nun in meiner vollständigen Rezension!

Siri Pettersen hat einen so gewaltigen, mächtigen, flüssigen, fesselnden und einnehmenden Schreibstil. Die Autorin schreibt einfach so unheimlich spannend, dass ich mich vom Buch kaum lösen konnte und immer weiterlesen musste. Der Schreibstil war einfach nur WOW und ich bin diesem schon auf den ersten Seiten des Buches vollkommen verfallen. Auch wusste Siri Pettersen genau wie sie die Spannung im Buch aufbauen muss, denn ich kann euch eins sagen; Wenn man einmal ihren Stil gelesen hat, ist man diesem verfallen, zumindest ich. Ich liebe ihren gigantischen, ihren gewaltigen und mächtigen Schreibstil einfach so sehr.

Nun kommen wir zu den Charakteren, welche ich schon jetzt sehr vermisse! Die Autorin erschuf Charaktere, welche einfach richtig perfekt gezeichnet waren und hier rede ich nicht von den Protagonisten sondern von ALLEN, denn alle Charaktere waren auf den Punkt genau richtig und authentisch, was mir sehr sehr sehr sehr gefallen hat. Am meisten mochte ich die Protagonistin Hirka. Sie ist eine Außenseiterin, da sie einfach nicht nach Ymsland passt und sie macht, trotz ihren jungen Alters, das Beste daraus. Hirka ist stark, mutig und einfach sympathisch, was sie sofort zu einer Lieblingsprotagonistin machte.

Die Story in Odinskind war einfach gigantisch, genial und mega gelungen. Auf 653 Seiten schreibt Siri Pettersen eine High Fantasy Story, die es in sich hat. Der Aufbau der Story ist einfach episch und überzeugte mich auf ganzer Linie. Diese Story trieft einfach nur so vor Spannung und genau das war der richtige Weg, denn ich war dadurch immer an das Buch gefesselt und konnte es nicht aus der Hand legen, denn ich hatte stets Angst ich komme nicht mehr rein und verpasse etwas, ziemlich schräg oder? Auch die Storyline war einfach mega gut. Der Aufbau, die Beschreibungen und alles drum herum war einfach so bildgewaltig, dass ich geflasht war von diesem Auftakt!

Handlung hatte das Buch zu genüge, denn auf 653 Seiten musste es eine geben und genau diese Handlung war einfach episch genial. Diese Handlung war vollkommen nachvollziehbar, sie war flüssig und sehr sehr gigantisch gestaltet! Diese Handlung werde ich definitiv nie vergessen, denn von der ersten Seite an war ich in dieser drin und konnte Hirka’s Abenteuer miterleben. Auch der Handlungsstrang war so gigantisch, dass mir keine Worte einfallen wollen. Schon auf der ersten Seite bemerkte ich einen roten Faden der sich auch bis ans Ende gezogen hat. Dieser war so greifbar und spürbar, dass ich mich fallen lassen konnte und diese Handlung einfach LEBEN konnte anstatt zu lesen.

Das Setting in diesem Buch ist einfach gigantisch! Siri Pettersen erschuf eine Welt voller Spannung, Verurteilungen und Liebe, welche einfach total mächtig ist. Nach dem Buch konnte ich dieses Setting einfach nicht vergessen, denn es krallt sich in einem fest und lässt sich nicht abschütteln. Ich habe mich in dieses Setting einfach verliebt, denn ich habe mich hinein gewagt und habe mich darin verloren, was ich so noch nie hatte.

Nachdem ich das Buch beendet habe, ziehe ich als Fazit, dass dieses Buch das erste JAHRESHIGHLIGHT 2018 für mich ist! Dieser Auftakt der Trilogie ist Siri Pettersen einfach gelungen und hat mich in allen Punkten vollkommen überzeugt! Der Schreibstil der Autorin ist einfach mächtig, die Story ist mehr als nur “sehr gut” ausgearbeitet und die Handlung ist gigantisch. Ich kann es kaum erwarten bis der zweite Band dieser Trilogie erscheint! Zum Abschluss sage ich euch: KAUFEN UND LESEN! Dieses Buch ist eine absolute Leseempfehlung die ihr unbedingt einhalten müsst!

Only registered users can comment.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.