Rezension

[Rezension #351] | Cecilia – Wenn die Sterne Schleier tragen | Anna Nigra

18. Juli 2018

Heute zeige ich euch eine Rezension, zu einem Auftakt der mich vollkommen eingenommen hat. “Cecilia – Wenn die Sterne Schleier tragen” ist einfach ein ganz tolles Buch. Mehr erfahrt ihr nun in meiner Rezension.

Der Schreibstil von Anna Nigra ist unheimlich flüssig, locker-leicht und spannend gehalten. Dadurch das der Stil so flüssig ist, war es so, dass sich die Seiten sehr schnell lesen liesen und nur so vor mich hingeflogen sind. Was mich am Stil auch positiv aufgefallen ist, ist, dass die Autorin die Spannung genau an den richtigen Stellen eingesetzt hat, so bekam das Buch ein ganz besonderes Flair. Ich mochte den Stil von Anna Nigra sehr gerne, da er auch so unbeschwert gewirkt hat und mich voll und ganz eingenommen hat.

Anna Nigra erschuf Charaktere in diesem Auftaktband, welche nicht nur durch sympathisches Auftreten glänzten, sondern auch authentisch und sicher rübergekommen sind. Gerade die Protagonistin Cecilia war anfangs etwas unsicher und entwickelte sich im Lauf des Buches zu einer starken, authentischen und charimatischen Protagonistin, welche einfach sehr gut gezeichnet war. So erging es mir aber auch bei sämtlichen Nebenfiguren und ich bin sehr froh darüber, dass diese Figuren, jede einzelne für sich, einfach so toll geworden sind, denn dies machte das ganze Buch noch ein Stück weit besser.

Der Story rund um diesen Auftakt ist der Autorin einfach gelungen! Die Story war einfach vollkommen nachvollziehbar, sie war sicher und einfach spitze aufgebaut, was ich sehr schön fand. Durch die Story erlebte ich das Buch einfach in einem ganz anderes Blick und dies war einfach magisch. Auch die Storyline war hier sehr gut gezeichnet, so, dass ich mich stets in dieses Buch sinken lassen konnte und in diese Geschichte eintauchen konnte. Im Gesamtbild ergaben beide Punkte einfach eine Geschichte, die magisch, gefühlvoll und spannend war!

Die Handlung in diesem Buch war von der ersten Seite stark präsent und auch vollkommen nachvollziehbar. Sie war auch leicht zu verstehen und sehr gut ausgearbeitet, was ja immer die halbe Miete ist. Auch kam die Spannung in der Handlung durch Intrigen nicht zu kurz und ich kam voll und ganz auf meine Kosten. Der Handlungsstrang war von der ersten Seite an da und war klar und deutlich strukturiert, was das Lesen einfach zu einem Erlebnis gemacht hat. Zusammen ergaben Handlung und Handlungsstrang ein Gesamtbild, welches von der ersten Seite an vollkommen stimmig war und meine Erwartungen vollkommen getroffen hat.

Das Setting war auch einfach großartig. Anna Nigra hat die Orte einfach mit Leben gefüllt und ihnen ganz neue Kraft verliehen, was ich sehr gut fand. Auch beschrieb sie das Setting stets so, dass ich mich gleich so fühlte, als wäre ich gerade dort und dies war einfach wow.

Abschließend ziehe ich das Fazit, dass dies ein sehr gelungener Auftaktband ist, welcher mich voll und Ganz überzeugen konnte. Anna Nigra’s Schreibstil, ihre Charaktere, die Handlung und die Story waren einfach von der ersten Seite an einnehmend, spannend und gefühlvoll, was mir sehr gut gefallen hat. Nie hätte ich gedacht das mich eine solche Geschichte so einnimmt aber es ist heir tatsächlich passiert und ich bin einfach überwältigt. Ich freue mich auch schon sehr auf den nächten Band, denn ich werde diese Reihe definitiv weiterhin verfolgen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.