Rezension

Rezension | Der Fluch der sechs Prinzessinnen: Diamantkäfig | Regina Meißner

07/09/2018

Heute zeige ich euch die Rezension zum dritten band der Reihe von Regina Meißner. Diamantkäfig ist ein dritter Band, der mich überzeugt hat und was mir sonst so gefallen hat und ob es was zu meckern gab, dass erfahrt ihr in der Rezension nun!

Gefangen in einem Turm, gepeinigt von ihrer Stiefmutter Rania … das ist Prinzessin Valyras Fluch. Es gibt kein Entrinnen, denn die Hexe zwingt die jüngste der sechs Schwestern, seltene Zutaten für einen Trank zu suchen, welcher Rania unendliche Macht verleihen wird.
Als Valyra eines Tages unverhofft auf einen Verbündeten trifft, könnte dies die Wendung ihres schrecklichen Lebens bedeuten. Doch wird es ihr gelingen, das Rätsel um ihren Fluch zu lösen? Wie viele Opfer muss sie dafür bringen, wie stark muss sie dazu werden? Und – bergen Diamanten wirklich falsches Leben?

Der Schreibstil von Regina ist einfach wundervoll. Die Autorin schreibt so unheimlich flüssig, fesselnd und locker, dass ich stets die Zeit vergessen habe wenn ich mich ihrem Buch hingegeben habe. Immer wieder schaffte es Regina, mich in ihrem Talent zu schreibtn zu fesseln, so auch hier in diesem Band der Reihe. Ihr Stil ist einfach wundervoll und gefällt mir einfach ausgesprochen gut, was ich sehr begrüßte. Ihre lockere Art empfängt mich, hüllt mich ein und entlässt mich erst wieder aus seinen Fängen, wenn ich das Buch weggelegt hab. Ich bin einfach hin und weg vom Schreibstil der Autorin.

Die Protagonistin, Prinzessin Valyra, war eine Hauptfigur, die mir auf Anhieb sympathisch war. Sie wirkte weder verstellt noch in irgendeiner Art und Weise arrogant oder sonstiges, ganz im Gegenteil, sie wirkte bodenständig und einfach richtig toll. Ihre Stiefmutter Rania mochte ich hingegen weniger, da sie die Böse war und sie quälte die super authentische Protagonistin ständig. Gezeichnet waren aber alle Figuren einfach sehr gut und dies merkte man einfach bei allem was die Figuren betraf. Auch merkte ich, dass Regina sich bei den Figuren nicht leicht getan hat und trotzdem schaffte sie es, sie authentisch, sympathisch und gut gezeichnet rüber kommen zu lassen.

Regina Story war einfach unglaublich fesselnd und faszinierend für mich. Die Autorin schaffte es, eine Story zu schreiben, die mich nur nicht fesselte und eingenommen hat, nein, sie schaffte es auch, dass die Geschichte in diesem Buch lebendig wirkte! Regina Meißner erschaffte hier auch eine Story die nicht nur die eben genannten Punkte enthalten hat sondern noch viel mehr, sie berührte mich auf eine gewisse Art und Weise und das war einfach richtig toll. Auch die Storyline war spitzenklasse und hat mir einfach sehr gut gefallen und lies mich auch nicht los nach beenden des Buches.

Die Handlung in Diamantkäfig war einfach von der ersten Seite an einnehmend und präsent, was mich sehr glücklich gemacht hat. Auch war die Handlung nie langweilig oder gar träge, nein, die Autorin sorgte mit unvorhersehbaren Handlungssträngen stets dafür, dass es mir nie langweilig wird. Auch war die Handlung permanent spannend, so, dass ich gar nicht mal an das Wort Langeweile gedacht habe und ich konnte dann auch das Buch nicht aus der Hand legen, denn ich war so gefangen in der Handlung und dessen Verlauf, dass ich total geflasht war. Auch der Handlungsstrang war permanent mit einem roten Faden ausgestattet, was ich sehr geliebt habe.

Abschließend muss ich sagen, dass für mich Diamantkäfig bisher der beste Teil der Reihe ist. Für mich ist dieser dritte Band ein richtiger Pageturner, mit dem mir nie langweilig wurde und der mich permanent eingenommen hat. Vom Schreibstil bis zum grandiosen und atemberaubendem Setting war einfach alles rund um gelungen und ich kann euch eins versichern: Ihr werdet diesen Teil der Reihe genau so lieben! Volle Punktzahl für diesen Band und eine klare Leseempfehlung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.