Rezension

Rezension | The brightest Stars. attracted | Anna Todd

10. September 2018

Heute erscheint endlich der erste Band der neuen Serie »The brightest Stars« von Anna Todd. Passend zum Release habe ich für euch die Rezension zu diesem Buch. Und wie mir The brightest Stars. attracted gefallen hat, dass erfahrt ihr nun in meiner Rezension!

Die 20-jährige Karina konzentriert sich ganz auf ihren Job in einem Massagestudio und will ansonsten einfach nur ihre Ruhe haben. Liebe endete für sie immer im Chaos, und deshalb verfolgt sie eine strikte No-Dating-Policy. Eines Tages taucht ein neuer Kunde auf: Kael ist immer freundlich und hat eine unendlich sanfte Ausstrahlung. Er zieht Karina auf geheimnisvolle Art und Weise an, und langsam öffnet sie sich. Doch plötzlich wird Karina durch Kael in eine Welt hineingezogen, die noch düsterer ist als ihre eigene – und voller Leidenschaft.

Anna Todd’s Schreibstil war auch in diesem Auftakt einfach unheimlich flüssig, einnehmend und locker. Die Autorin schaffte es, mich mit ihrem Stil einzunehmen und das Buch zu inhalieren, was nicht jeder schafft. Außerdem war der Stil einfach locker-leicht gehalten so, dass die Seiten nur so flogen. Es war von der ersten Seite an klar, dass ich dieses Buch aufgrund des gefühlvollen im Stil sehr schnell lesen und beenden werde, da es irgendwie magische Anziehung ausgeübt hat.

Die Charaktere… Karina war typisch Mädel, immer viel am reden und das unaufhörlich. Trotz ihres Redeschwalls war sie trotzdem durchweg sympathisch und wirkte auf mich auch sehr authentisch. Kael hingegen war das volle Gegenteil von Karina, er war der schweigsame. Aber auch er war mir sofort sympathisch, da er mich ein bisschen an mich selbst erinnerte. Auch hier muss ich sagen, er war super authentisch und sehr gut gezeichnet, was mir sehr gefallen hat. Auch sämtliche Nebenfiguren waren authentisch, klar und deutlich gezeichnet, was sie einfach liebenswert gemacht hat, vor allem Elodie, sie mochte ich sehr sehr gerne.

Die Story war an sich ja sehr schön durchdacht und ging in eine völlig tolle Richtung. Nun kommt das ABER, weshalb ich einen Stern abziehen musste, das Kennenlernen zwischen den beiden Hauptfiguren zog sich reichlich hin und wurde auf langatmig. Man merkte aber das sich Anna Todd eine neue Geschichte ausgedacht hat die ihr auch so an sich ja gelungen ist, bis auf diesen einen Punkt. Die Story und auch die Storyline waren vollkommen nachvollziehbar und ich konnte dieser stehts folgen und ihr die Aufmerksamkeit schenken, die sie verdient hat.

Die Handlung in diesem Auftakt drehte sich zu 90% um das kennenlernen von Karina & Kael und ich bin dieser Handlung einfach verfallen gewesen und ich konnte einfach nicht aufhören zu lesen. Sie war einfach, klar und stets gerade aus, was hier einfach passend war. Ich konnte mich auf die Handlung einlassen und sie dadurch vollkommen miterleben, genau so erging es mir mit dem Handlungsstrang. Die Handlungsstränge waren stets ineinander verschlungen und Anna Todd hat diese echt gut ausgearbeitet.

Abschließend kann ich sagen, dass The brightest Stars. attracted ein sehr schöner Serienauftakt bildet, der mich durch authentische & sympathische Charaktere, einem lockeren und leicht zu lesenden Stil und einer leichten Handlung die keine Stolpersteine hatte überzeugen. Das einzige das mich ein wenig gestört hat war die langatmigkeit, also das sich die Geschichte auf sehr viele Kapitel zog und doch etwas zusammengefasst besser geworden wäre. Nichts desto trotz empfehle ich jedem Anna Todd Fan dieses Buch, denn es lohnt sich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.