Rezension

Wasteland. Zeit der Rebellion (Band 2) | Emily Bähr

14. Oktober 2018

Ein neues impress eBook wurde beendet! Und zwar habe ich Wasteland 2. Zeit der Rebellion von Emily Bähr beendet und was soll ich zu diesem zweiten Band nur sagen außer das ich mich nun nicht an Band 3 herantraue? :P Aber warum das so ist, dass zeige ich euch nun in der Rezension!

Nicht mal in ihren schlimmsten Träumen hätte sich Lys ausmalen können, dass sie sich einmal in einer kleinen Zelle wiederfinden würde, aus der es kein Entkommen zu geben scheint. Als politische Gefangene wird sie immer wieder stundenlangen Verhören ausgesetzt und muss darum kämpfen, sich selbst nicht zu verlieren. Lys ahnt nicht, dass ihre neugefundenen Freunde längst versuchen sie aus ihrer misslichen Lage zu befreien. Auch Z, der geheimnisvolle Kopfgeldjäger, der ihr Herz zum Rasen bringt, setzt alles daran, die junge Frau zu retten. Der Preis dafür ist jedoch hoch und könnte die aufkeimenden Gefühle zwischen den beiden für immer zerstören…

Emily Bähr’s Schreibstil hat sich kein Stück geändert. Sie schreibt auch im zweiten Band der Trilogie einfach unglaublich fesselnd, spannend und flüssig, was so auch keine Wünsche offen gelassen hat. Auch dieses mal war der Stil aus zwei, anfangs aus 5, Sichten geschrieben und ich war wieder einmal sehr begeistert wie schön das hier rein gepasst hat. Auch war es wieder so, dass Emily mich mit ihrem Stil einfach fesseln konnte und mich nicht vorher gehen lies bevor ich das Buch beendet habe. Allegmein gesagt ist es so, dass sich der Stil der Autorin hier auch nochmal geändert hat und sie hier eine Schippe drauf gelegt hat. Einfach begeisternd!

In diesem Band haben wir die üblichen Verdächtigen Charaktere. Die Protagonistin Lys, welche eine unglaublich tolle Weiterentwicklung hingelegt hat konnte mich auch dieses mal wieder vollkommen davon überzeugen und war wieder auf Anhieb sympathisch. Auch der mürrische Z war einfach wieder der alte aber auch er entwickelte sich unheimlich weiter, was mich dann doch gefreut hat, da gibt es für Band 3 also doch noch Hoffnung. Allegmein gehalten muss ich echt sagen, dass sich die Charaktere allesamt vollkommen entwickelt haben und das sie mich einfach sehr gut unterhalten konnten.

Die Story knüpft direkt an Band 1 an und ich muss ehrlich sagen, dass es die Autorin schaffte gleich den Anfang so zu schreiben, dass ich sofort wieder gefesselt war und ich auch sofort wieder in die Story war. Wieder einmal war die Story richtig schön aufgebaut und lies keine Wünsche offen. Klare Linien durchzogen die Geschichte und machten diese zu einer Story die einfach unheimlich einnehmend und begeisternd ist. Auch die Storyline war sehr gut ausgebaut und lies auch keine Wünsche offen, denn Emily Bähr erschuf eine Story & Storyline, die einfach unheimlich einnehmend und fesselnd ist und mich nicht los gelassen haben.

Die Handlung hier im zweiten Band der Reihe war einfach unheimlich toll. In dieser konnte ich mich gehen lassen und die Charaktere auf ihrer Reise begleiten, ohne das ich mich verirrte. Emily’s Handlung im zweiten Band war noch spannender aufgebau und noch intensiver, dies merkte ich relativ schnell und mir at das sehr gut gefallen! Auch die Handlungsstränge waren wieder eins A, denn diese verschwammen locker mit der Handlung und haben somit ein Gesamtbild erschaffen, dass einfach unbeschreiblich ist.

Abschließend muss ich sagen, dass Wasteland 2. Zeit der Rebellion ein toller und lesenswerter zweiter Band ist. Emily Bähr schaffte es erneut, dass ich mich in die Story verliebte und diese einfach mochte. Ein Schreibstil der leicht zu lesen war, wunderbar ausgearbeitete Charaktere und eine Handlung die einnehmend war überzeugten auf ganzer Linie. Die Autorin zeigte mit diesem Band, dass sie es drauf hat und die Leser in ihre Welten gefangen nehmen kann. Einfach große Klasse!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.