Rezension

[Rezension] – Götterherz von B. E. Pfeiffer

9. November 2018

Und nun kann ich euch endlich die Rezension zu Götterherz von B. E. Pfeiffer zeigen. Für mich war dieses Buch einfach ein Volltreffer und ich bin sogar der Meinung, dass dieses Buch Bettina’s bestes ist! Aber warum ich der Meinung bin, dass lest am besten selbst!

Seit Beginn ihres Familienurlaubs in Griechenland durchlebt die zwanzigjährige Penelope seltsame Träume. Jedes Mal findet sie sich an einem bedrohlichen Ort voller Monster wieder. Und jedes Mal erscheint ein mysteriöser Mann und verteidigt sie gegen diese Kreaturen.
Als sie diesen Fremden auch in wachem Zustand trifft, blitzen Erinnerungen an ein früheres Leben in ihr auf. An ein Versprechen von Unsterblichkeit, an eine Liebe, die Jahrtausende überdauert hat, und an eine uralte Rivalität zwischen zwei Göttern. Und einem davon gehört ihr Herz schon seit so langer Zeit. Allerdings muss sie nun um ihn kämpfen – um ihn und um ihr eigenes Leben, das von Göttervater Zeus persönlich bedroht wird.

Fangen wir doch einfach mal beim Cover des Buches an, denn dieses Schmuckstück ist einfach richtig schön anzusehen. Die farbliche Gestaltung finde ich durchweg einfach sehr gelungen, da es düster und mystisch wirkt, genau wie der Inhalt. Als ich das Cover zum ersten mal gesehen habe, war ich sofort verliebt in dieses. In meinen Augen spiegelt dieses Cover einfach den Inhalt perfekt dar und dieses Cover fällt einfach sofort ins Auge.

Bettinas Schreibstil ist mir ja schon aus ihren Weltportalen bekannt und ich war schon sooo gespannt endlich wieder in ihren Stil eintauchen zu können und ihn wieder auf mich wirken zu lassen und dies hat sie definitiv geschafft. Ich bin sogar der Meinung, dass Bettina hier vom Schriebstil her noch eine ordentliche Schippe drauf gelegt hat, denn hier war er so flüssig, so fesselnd, so einnehmend, so spannend bis zum Ende und ich war einfach nur geflasht davon. Auch wie die Autorin schön ins Detail gegangen ist im Stil fand ich sehr schön und durchweg erfrischend und es wirkte einfach viel viel entspannter und so kamen auch die Bilder im Kopf die ich stets hatte.


Im Buch lernen wir Penelope, oder auch einfach Pen genannt, als Protagonistin kennen. Ich habe mich sofort gut mit ihr verstanden, da sie mir sofort auf Anhieb einfach sympathisch, freundlich und offen rübergekommen ist, weshalb ich bei ihr direkt einen Draht gefunden habe mit dem ich echt zurecht gekommen bin. Auch ihre Entwicklung im Laufe der Story ist einfach großartig gewesen. Auch die Nebencharaktere wie Zeus usw. waren einfach von anfang an sehr gut gezeichnet und sehr schön durchdacht, was mir sehr gefallen hat, denn so war die Geschichte echt und wirkte nicht so gestellt. Zusammengefasst muss ich sagen, dass mir die Charaktere alle sehr ans Herz gewachsen sind und ich es kaum erwarten kann in Band 2 einzutauchen.

Die Story rund um “Götterherz” ist der Autorin einfach perfekt gelungen, denn diese Story war einfach der Wahnsinn und ich hätte am liebsten sofort weitergelesen. B. E. Pfeiffer schaffte es, mich in einer Story zu fangen die einfach von der ersten bis zur letzten Seite unheimlich fesselnd und magisch auf mich wirkte. Schnell merkte ich auch bei der Geschichte, dass ich mich voll und ganz, also mit Körper, Seele und vor allem mit dem Herz auf die Geschichte einlassen kann und das faszinierte mich so regelrecht. Auch die Storyline war nicht einfach so dahingestemmt sondern auch hier war es einfach so, dass die Storyline eingesetzt wurde um den Leser/die Leserin in ihren Bann zu ziehen und das ist der Autorin bei mir definitiv gelungen.

Die Handlung im Buch war stets gradlinig und wies keine Fehler auf, denn diese Handlung lebt man und liest sie nicht, so war es bei mir. Ich konnte mich auch sehr schön in die Handlung fallen lassen und erlebte sie so intensiver und lebendiger und das hat mir einfach so gut gefallen, dass ich es im zweiten Band wieder haben möchte. Was mir an der Handlung am besten gefallen hat war diese klar strukturierte und doch magische Art wie es Bettina hier gemacht hat, es wirkte einfach so ganz anders auf mich als alles was ich sonst gelesen habe. Auch die Handlungsstränge hat Bettina nicht einfach runtergeschrieben, nein, diese waren sorgfältig in die Handlung eingearbeitet und ergaben zusammen einfach ein magisches Spektakel für mich!

Auch das Worldbuildung das Bettina hier erschaffen hat war einfach unglaublich toll. Sofort habe ich mich in Pen’s Welt verloren und bestaunte diese vom ersten Moment an. Mir hat die Welt und dsas drum herum einfach so sehr gefallen. Und auch dieses unheimlich gelungene Setting ist Bettina einfach sehr sehr gut gelungen, denn dieses Setting erzeugt eine wohlige Wärme und ich habe mich einfach wie zu Hause gefühlt.

Nachdem ich nun lange und ausführlich darüber geschrieben habe was mir gefallen hat, kommt nun mein Abschlusswort zu “Götterherz”. Ich muss sagen, dass mir dieses Buch einfach unheimlich gut gefallen hat und ich mich in dieses Buch einfach verliebt habe. B. E. Pfeiffer schaffte es, mich von der Geschichte einfach rundum zu überzeugen. Ihr ist hier einfach alles gelungen und das fängt beim Schreibstil an und hört beim Setting auf, einfach alles überzeugte mich. Fantasyfans und Götterfans kommen hier voll und ganz auf ihre Kosten, weshalb ich es jedem ans Herz legen kann! Für mich ein großes Buch, welches definitiv verdient im Sternenhimmel leuchtet!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.