Rezension

Illuminated Hearts. Magierschwärze (Illuminated Hearts 1) von Asuka Lionera

29. Januar 2019

Eine junge Frau die als Meister-Magierin ins Rampenlicht rücken möchte.
Zwei Brüder die sie unbedingt schützen wollen. Doch vor was?
Eine Herrausforderung für die junge Frau. Wird sie es schaffen?

Verlag: Carlsen Verlag (Dark Diamonds)
Seitenanzahl: 477 Seiten
Erschienen: 20.12.2018
Genre: Fantasy
Reihe: Band 1 von 3
Preis: 4,99 €

Felicity hat es nicht leicht. Ihr ganzes Leben schon steht sie im Schatten ihrer berühmten Brüder, der zwei talentiertesten Magier der Stadt. Während die beiden ihre Fähigkeiten nutzen, um das Gleichgewicht von Gut und Böse aufrechtzuerhalten, ist Felicity noch weit davon entfernt, ihre eigene Begabung zu beherrschen. Helfen kann ihr dabei nur die Verbindung zu einem Familiar, einem magischen Wesen aus einer Parallelwelt. Doch Shadow ist ganz anders, als Felicity erwartet hat. Der Schatten-Familiar besitzt nicht nur eine äußerst attraktive menschliche Gestalt, sondern auch ein Ego, das Felicity förmlich um den Verstand bringt – und um ihr Herz. Dabei soll seine Magie doch genau das Gegenteil bewirken…

 

Fangen wir doch einfach mal wieder mit dem Schreibstil an. Asuka’s Schreibstil ist nämlich der reinste Wahnsinn und ich war sofort nach der ersten Seite total verliebt in diesen grandiosen Stil. Die Autorin schreibt einfach so gnadenlos flüssig, so einnehmend und so fesselnd, dass ich von Illuminated Hearts gar nicht losgekommen bin. Asuka Lionera schreibt nicht nur super flüssig, fesselnd und einnehmend, nein, ihr Schreibstil ist so lebendig so bildgewaltig, dass ich davon einfach nur geflasht bin. Dies war ja mein erstes Buch der Autorin und da ich viele begeisterte Stimmen zu ihrem Stil gelesen habe, so hoch waren meine Ansprüche an Asukas Stil auch und sie hat diese Erwartungen nicht nur übertroffen sondern sie zeigte mir, dass sie mehr als nur eine grandiose Autorin ist die richtig gut schreiben kann.

Wir lernen Felicity als Protagonistin sehr gut kennen und ach ihre Sehnsüchte und Wünsche, dies war schon mal ein Punkt wo die Autorin mich überzeugt hat von ihrer Protagonistin, denn ich find es immer wundervoll, wenn wir die Protas richtig kennenlernen und das haben wir bei Feli definitiv. Feli hat eine sympathische und authentische Ausstrahlung gehabt und ich habe sie echt ins Herz geschlossen. Auch den zweiten Protagonist Shadow lernen wir hier kennen. Ihn mochte ich von anfang an, denn er strahlte schon anfangs eine ziemlich magische, mysteriöse und dunkle Macht aus, die ich so gerne mochte, da es einfach zum Gesamtbild von Shadow gepasst hat. Auch die Entwicklung jedes einzelnen Charakters war einfach richtig authentisch gezeichnet und man merkte auch das die Figuren nicht nur Figuren sind sondern lebhafte Charaktere und das war so richtig genial.

Nun komme ich zur Story rund um Illuminated Hearts. Magierschwärze, denn diese Story ist Asuka nicht nur gelungen nein, sie ist einfach episch und genial. Als ich angefangen habe, war ich auch sofort in der Story drin und wurde in die Welt von Feli gezogen, was ich schon mal sehr ansprechend und richtig genial fand, denn so sollte es bei mir sein damit ich eine Verbindung zur Story habe und dies hat die Autorin deifnitiv geschafft und so nochmal an Pluspunkte gesammelt. Ich konnte der Story stets folgen und konnte mich voll und ganz in diese hineinversetzen. Auch die Storyline war einfach traumhaft genial ausgebaut und machte rießen Spaß diese zu erkunden. Zusammen sind Story und Storyline dann einfach ein Gesamtbild, welches sich in meinen Kopf gebrannt hat und mich einfach sprachlos zurückgelassen hat.

Im selben Zug zog mich die Handlung in sich auf und schleuderte mich mitten ins Geschehen und ich habe es einfach so sehr geliebt. Für mich war die Handlung einfach von der ersten Seite an nachvollziehbar und durchweg fesselnd gehalten. Asuka baute hier eine Handlung auf, die mich einfach vollkommen begeistern konnte und die mich einfach und ohne Vorwarnung in sich aufgesaugt hat und mich erst am Ende wieder ausgespruckt hat und dies war einfach grandios. Bei der Handlung merkt man, dass die Autorin einfach wusste wie sie die Leser & Leserinnen in ihren Bann ziehen kann. Selbst die Handlungsstränge waren magisch anziehend, fesselnd und vollkommen einnehmend. Sie flossen im Einklang mit der Handlung und ergaben dann ein Zusammenspiel, dass einfach harmonierte und mich geflasht zurück gelassen hat.

Als Fazit ziehe ich, dass mir Illuminated Hearts. Magierschwärze von Asuka Lionera einfach sehr gut unterhalten konnte und ich hier definitiv ein Highlight im Januar habe. Asuka Lionera überzeugte mich mit einem fesselnden, magischen und einnehmenden Schreibstil, mit authentischen und sympathischen Charakteren, mit einer Story die einfach episch und genial ist und auch mit einer Handlung die mich in sich aufzog und erst am Ende wieder ausspuckte. Für mich waren dies spannende, magische und epische Lesestunden die ich mit dem ersten Band der Trilogie hatte und ich bin einfach immer noch so geflasht von diesem Buch! Für mich war auch dieses Buch ein Highlight im Januar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.