Rezension

City of Bones (Die Chroniken der Unterwelt 1) von Cassandra Clare

30. Januar 2019

CCEin Mädchen dessen Welt aus den Fugen gerät als ihre Mutter entführt wird.
Eine Welt, in der sich für Clary alles ändert durch das Familiengeheimnis.
Und ein Schattenjäger der ihr Herz höher schlagen lässt. Schafft Clary das alles?

Verlag: Goldmann Verlag
Seitenanzahl: 560 Seiten
Erschienen: 20.11.2017
Genre: Fantasy
Reihe: Band 1 von 7
Preis: 10,00 €

Die fünfzehnjährige Clary lebt mit ihrer Mutter Jocelyn in New York. Als diese unter höchst merkwürdigen Umständen entführt wird, offenbart sich Clary ein wohlgehütetes Familiengeheimnis: Ihre Mutter war einst eine Schattenjägerin, Mitglied einer Bruderschaft, die seit über tausend Jahren Dämonen jagt. Als Clary selbst von düsteren Gestalten angegriffen wird, rettet der ebenso attraktive wie geheimnisvolle Jace ihr das Leben. Er nimmt sie mit ins New Yorker Institut der Gruppe, und nach und nach wird Clary immer tiefer in diese faszinierende Welt hineingezogen. Doch ein tödlicher Machtkampf zwischen Gut und Böse droht die Gemeinschaft der Dämonenjäger zu zerreißen. Werden Clary und Jace es schaffen, Jocelyn zu retten und die Welt der Schattenjäger vor dem Untergang zu bewahren?

 

Cassandra Clares Schreibstil war für mich definitiv etwas besonderes, denn die Autorin erzählt hier nicht aus der Sicht der Protagonisten, sondern aus der dritten Erzählpespektive und das war für mich zwar anfangs gewöhnungsbedürftig aber ich kam damit super schnell zurecht und als ich nach ein paar Seiten im Stil war, dann wurde er so richtig flüssig, spannend, fesselnd und einnehmend. Cassandra Clare wusste auch genau wie sie die Spannung und die Magie in ihrem Schreibstil einsetzen musste um die ganze Geschichte niemals langweilig wirken zu lassen. Also kann ich im Großen und Ganzen sagen, dass ich vom Schreibstil wirklich positiv überrascht war.

Im Buch lernen wir die 15 Jährige Clary als Protagonistin kennen. Als Protagonistin lernte ich Clary als authentische, sympathische junge Frau kennen. Es war schön zu sehen, wie sich die Protagonistin im Lauf der Geschichte wandelt und entwickelt. Clary hat Charaktereigenschaften wie Mut, manchmal Ehrfurcht und Neugier. Cassandra Clare gibt große Einblicke in ihre Charaktere und das hat mir total gefallen. Auch Jace wurde von der Autorin einfach herrvorragend gezeichnet, denn auch er ist symüathsich, authentisch und vor allem wirkte er nicht gestellt sondern echt und das war echt klasse! Auch wenn ich mir die Nebencharaktere anschaue, dann merke ich das auch diese echt gut gezeichnet waren und jeder für sich toll war!

Nun komme ich zur Story des Buches und ich muss euch sagen; es war leider geil. Cassandra Clare erschuf hier eine Geschichte die von der ersten Seite an vollkommen einnehmend und spannend war. Von der ersten Seite an wurde ich direkt in die Geschichte hineingeschleudert und war sofort Teil von dieser und das hat mir einfach sehr gut gefallen, da man sofort eine Verbindung zur Story hatte. Auch die Storyline war einfach einzigartig und wurde von Cassandra Clare einfach mit einer so sanften und rasanten Art in die Story eingebaut, dass es einfach nur perfekt war.

Betrachte ich die Handlung in diesem ersten Teil, dann frage ich mich, wie möchte Cassandra das in den Folgebänden noch toppen? Die Handlung in City of Bones war einfach so aufrichtig, so anmutig und so voller Spannung, dass ich das Buch kaum aus der Hand legen wollte. Von der ersten Seite an war eine klare und gut ausgebaute Handlung, die an ein zwei Stellen zwar ziemlich schwach war, vorhanden. Es fiel mir nicht schwer mich in diese Handlung einzufügen und Teil dieser zu sein. An den Handlungssträngen erkannte ich, dass diese sich einfach und ganz problemlos in die Handlung einfügten und das gefiel mir sehr gut wieder.

City of Bones ist ein Auftakt, der mich echt sehr gut unterhalten konnte. Ein leicht zu lesender Schreibstil, gut gezeichnete Charaktere, eine Story der ich voll und ganz ausgeliefert war und eine Handlung, die trotz Schwachpunkten, verständlich gehalten war, bescherten mir wundervolle Lesestunden mit diesem Buch. Zwar muss ich einen Punkt abziehen aber dennoch mochte ich den ersten Band sehr gerne und bin schon auf Band 2 gespannt!

Only registered users can comment.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.