Allgemein | Rezension

Killing Passion. Angus von Melanie Reichert

19. Februar 2019

Hier kommt Angus. Der älteste Sohn des McKenna-Clans.
Heiß, unwiederstehlich und unverschämt Sexy, was will man mehr?
Doch wie wird Angus sich entscheiden, Familienfhede oder auf sein Herz?

Verlag: Romance Edition
Seitenanzahl: 260 Seiten
Erschienen: Februar 2019
Genre: Mafia Romance
Reihe: Band 1 von ? | Passion Serie 1
Preis: 12,99 €

Man kann sich an das Gesetz halten. Oder es einfach selbst in die Hand nehmen …

Angus ist der älteste Sohn des McKenna-Clans und gehört damit nicht nur einer alten Whiskey-Dynastie an, sondern auch der einflussreichsten Familie New Clovertons, was ihm eine gewisse Verantwortung auferlegt. Neben seiner Leidenschaft für Schusswaffen und Pecan-Pies, kann er auch schönen Frauen nur selten widerstehen. Als er die toughe Pathologin Teagan kennenlernt, muss er jedoch zum ersten Mal spüren, was es bedeutet, nicht alles haben zu können, was er begehrt. Diese verfluchte Anziehung bringt ihm allerdings in mehr als nur einer Hinsicht Probleme ein, denn Teagan gerät zwischen die Fronten einer alten Familienfehde und Angus muss zwischen Herz und Verstand entscheiden …

 

Melanie Reichert hat einen so wahnsinnig flüssigen, lockeren und leicht lesbaren Schreibstil, der mich sehr schnell in seinen Bann gezogen hat. Schon ab der ersten Seite merkte ich, dass Melanie weiß wie sie mit den Worten umgehen muss, um die Geschichte vom Schreibstil her ziemlich spannend zu gestalten und dies war er auch. Was mir auch aufgefallen ist, ist, dass die Autorin gezielt ihre Worte einsetzt, damit sie ihre Wirkung nicht verfehlen und das gefiel mir hier in diesem Buch sehr gut, denn Melanie Reichert schaffte es damit, dass ich permanent ans Buch gefesselt war. Ihr Stil ist einfach locker, offen und ehrlich, was ich sehr gerne mochte, da sie nichts beschönigt hat, sondern stets gerade heraus schrieb und das ist für mich einfach ein Talent!

Als Protagonisten haben wir hier im Buch Angus, der älteste Sohn des McKenna-Clans. Ihn lernen wir besonders gut und vor allem ziemlich intensiv kennen und das war ziemlich heiß! Angus ist der Typ Mann, der nach außen hin den harten Kerl mimt und wenn man ihn besser und intensiver kennenlernt, so wie es Teagan tat, dann merkt man das er zwar eine harte Schale hat aber einen ganz weichen Kern. Angus hat sich einfach in mein Herz geschlichen, denn er ist einfach authentisch gezeichnet und vor allem sehr sympathisch wenn man ihn kennenlernt. Auch Teagan ist eine Figur, die ich als ziemlich authentisch, warmherzig und offenherzig kennengelernt habe, was das Gesamtbild der beiden abgerundet hat. Die Autorin zeichnete aber nicht nur die beiden wunderbar, nein, auch die Nebenfiguren waren ausgezeichnet gezeichnet.

Als ich gesehen habe, dass dies eine Mafia Romance ist, war ich einfach nur mega neugierig auf den Inhalt, also auf die Story und als ich dann das Buch im Briefkasten hatte war ich noch aufgeregter, denn meine erste Mafia Romance! Als ich dann begonnen habe zu lesen, war ich sofort in der Story drin und es war für mich einfach dieser Story zu folgen. Melanie Reichert erschuf hier eine Story die spannender, romantischer und prickelnder nicht hätte sein können. Von der ersten Seite an merkte ich das Knistern in der Geschichte und ich war so gespannt ob dieses Knistern zu mehr wird und es wurde zu mehr. Die Autorin schaffte es, diese Story einfach rund zu machen und mich damit in ihren Bann zu ziehen. Bei dieser Geschichte kommt kein Aspekt zu kurz. Die Spannung, die Liebe und die Erotik ist alles genau auf den Punkt gebracht. Auch die Storyline war klar, deutlich und erkennbar, was das ganze dann abgerundet und perfekt gemacht hat.

Werfen wir mal einen Blick auf die Handlung in diesem Buch. Melanie Reichert hat hier eine Handlung erschaffen, die mir sehr gut gefallen hat. Für mich war die Handlung einfach erfrischend, sexy und ein klein wenig frech und diese Kombination hatte es in sich und hat mir ausgesprochen gut gefallen. Ich merkte schnell, dass ich mich in der Handlung verliere und diese intensiv wahrnehme, was sehr großartig war, denn so habe ich die Handlung von allen Seiten beleuchten können und befand diese als herrvorragend! Auch die Handlungsstränge sind in dieser Handlung einfach richtig toll und sie fließen so flüssig in die Handlung, dass ein wunderbares Gesamtbild entsteht.

Abschließend kann ich sagen, dass Killing Passion. Angus ein wunderbarer Auftakt bildet. Nicht nur der Schreibstil von Melanie Reichert überzeugte mich, sondern auch das Gesamtpaket, also die Charaktere, die Story an sich und die Handlung. Die Autorin schaffte es, eine wunderbare geschichte zu verfassen die von allen Seiten glänzt und süchtig nach mehr macht. Für mich war es die erste Mafia Romance und ich bin vollkommen überzeugt worden. Deshalb gibt es von mir 5 von 5 Diamanten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.