Allgemein | Rezension

Spiel der Macht (Die Schatten von Valoria #1) von Marie Rutkoski

26. Juli 2019

Endlich habe ich SPIEL DER MACHT auch gelesen! Viele Leserstimmen sprechen für das Buch, jeder schwärmt und ich muss gestehen das das Buch auf meinem SuB lag… Schande über mein Haupt, denn als ich es beendet habe fragte ich mich WIESO VERDAMMT LAG ES SO LANGE AUF MEINEM SUB? Warum? Weshalb? Das lest nun in meiner Rezension selbst nach!

BIBLIOGRAFIE:

Verlag: Carlsen Verlag
Seiten: 368 Seiten
Reihe: Die Schatten von Valoria #1
Genre: Fantasy
ET: 28.09.2018
Preis: [D] 19,99 € | [A] 20,60 €

Als Tochter des ranghöchsten Generals von Valoria hat die siebzehnjährige Kestrel nur zwei Möglichkeiten: der Armee beizutreten oder jung zu heiraten. Aber Kestrel hat fürs Kämpfen wenig übrig; für sie ist die Musik das kostbarste Gut. Einem plötzlichen Impuls folgend ersteigert sie den Sklaven Arin, der sie auf unerklärliche Weise fasziniert. Schon bald muss sie sich eingestehen, dass sie mehr für ihn empfindet, als sie sollte. Doch er hat ein Geheimnis – und der Preis, den sie schließlich für ihn zahlt, wird ihr Herz sein …


MEINE MEINUNG:

Oh mein Gott, wie genial ist denn bitte der Schreibstil von Marie Rutkoski??? Schon ab der ersten Seite war ich geflasht von diesem ernsten, fesselnden, einnehmenden und so gigantischen Schreibstils, dass ich echt Respekt davor hatte. Die Autorin hat so eine starke Ausdrucksweise und schreib so genial, dass ich total überwältigt war. Marie Rutkoski’s Stil war so viel mehr als ein Schreibstil aber ich kann euch echt nicht sagen wie ich dazu sagen soll, denn das muss man selbst erleben. Für mich ist der Stil einfach krass genial und er fesselte mich von der ersten Seite an und das war richtig perfekt.

Im Buch lernen wir die 17-jährige Protagonistin Kestrel kennen. Anfangs wusste ich tatsächlich nicht was ich von ihr halten soll, denn irgendwie vermittelte sie mir das Gefühl das sie abgehoben sei… Tja falsch gedacht, denn sie entwickelte sich Seite für Seite zu einer authentischen und sympathischen jungen Protagonistin, welche auch sehr sehr gut gezeichnet war. Und dann hätten wir da noch den Skalvenjungen Arin… Hach Leute, er hat mir echt sehr sehr gut gefallen, denn er war mir von Anhieb super super sympathisch, super authentisch und sein Mundwerk im laufe der Geschichte wurde immer Vorlauter und das gefiel mir sehr an ihm. Ich kann also sagen, dass die Charaktere allesamt echt sehr gut gezeichnet waren und mir gefallen haben.

Wenn ich mir die Story so im nachhinein anschaue, dann bin ich immer noch sprachlos, geflasht und vollkommen überzeugt. So eine authentische und richtig starke Story. Die Story war einfach genau auf den Punkt gebracht. An manchen Stellen düster, an manchen hellte es sich auf und an jeder Stelle war diese Spannung die mich vollkommen eingenommen hatte und mich nicht los gelassen hat. Auch die Handlung dieses ersten Bandes hat es mir einfach angetan, denn diese war grandios, ehrlich, brutal und doch so im Einklang mit der Story, dass ich hin und weg bin. Selbst der Handlungsstrang in diesem Buch war klar, deutlich und greifbar. Ein Gesamtbild das ich nicht vergessen werde!

Auch das Ende vom ersten Band war einfach perfekt, genial und hat mir ausgesprochen gut gefallen. Marie Rutkoski gelang es, ein Ende zu schreiben das definitiv Lust auf die weiteren Bücher machen, vor allem auf Band 2, und das gefällt mir ausgesprochen gut.

MEIN FAZIT:

Abschließend muss ich sagen, dass Spiel der Macht ein gelungener und perfekter Auftakt der De Schatten von Valoria-Trilogie ist. Er überzeugte mich mit einem gradiosen und genialen Schreibstil, mit einer Protagonistin die total stark war und sich entwickelte und mit einer Story (samt Handlung etc.) die einfach gigantisch und episch war. Ich liebe diesen Auftaktband echt und ich freue mich schon sehr auf den zweiten Band den ich demnächst definitiv lesen werde!

Auf den Verkaufsplattformen werde ich dieses Buch mit 5 von 5 Sternen bewerten, da es mich vollkommen von sich überzeugen konnte und keine Wünsche offen gelassen hat!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.