Allgemein

[Abbruch] | The Beauty within. Finde mich von Teresa Zwirner

31. Juli 2019

Wie ihr oben sehen könnt, handelt es sich hierbei um eine Abbruchrezension. Warum habe ich das Buch abgebrochen und was mir am Buch überhaupt nicht gefallen hat, dies könnt ihr nun in meiner Abbruchrezension nachlesen.

BIBLIOGRAFIE:

Verlag: Carlsen Verlag | Impress
Seiten: 214 Seiten
Reihe: Einzelband
Genre: -nicht definierbar-
ET: 04.07.2019
Preis: [D] 3,99€ | [A] 3,99€

Mia führt ein ganz normales Teenagerleben. Bis sie bei einem Brand ihre Mutter verliert. Ein Unglück, das auch sie selbst zeichnet. Denn seitdem trägt sie eine Narbe und versteckt sich vor ihrem alten Leben und ihren einstigen Freunden. Sie sucht Zuflucht in Büchern und dem Schreiben von Theaterstücken. Als Mia überraschend ein Stipendium für einen Sommerkurs an einer renommierten Literaturakademie erhält, setzt sie alles daran, ihr Äußeres zu verbergen. Doch dann lernt sie Jonah kennen, der ihr das Lachen zurückbringt und ihr zeigt, dass wahre Schönheit von innen kommt…


MEINE MEINUNG:

Der Schreibstil von Teresa Zwirner war wohl für mich das einzige am Buch das mir richtig gut gefallen hat. Die Autorin hat einen angenehmen und lockeren Stil der es ermöglicht das sich wohlfühlt. Allerdings vermisste ich so die Gefühle, die Emotionen im Stil und das war auch ein Grund weshalb ichs nicht beenden konnte.

Im Buch haben wir Mia als Protagonistin… Im Prolog war mir Mia sympathisch und da war sie auch noch authentisch aber dann geschah der schreckliche Unfall und seitdem ging sie mir total auf die Nerven. Sie war ständig auf ihr Aussehen fixiert und nahm kaum am Leben teil. Immer jammerte und meckerte sie über ihr Schicksal… Sie ging ab da gar nicht mehr und ich war nur noch genervt von ihr. Der einzige Charakter der mir gefallen hat war Jonah. Sympathisch und vollkommen authentisch hat die Autorin ihn gezeichnet.

Zur Story und zur Handlung möchte ich eigentlich nicht viel verlieren, denn irgendwie hat dies mir nicht zugesagt, in keinster weiße wie es umgesetzt wurde. Der Klappentext versprach eine schöne und gefühlvolle Story und eine tolle Handlung aber danach habe ich, bei 54% die ich gelesen habe, verzweifelt und vergeblich gesucht. Für mich war hier definitiv großes Potential flöten gegangen.

MEIN FAZIT:

Abschließend muss ich sagen, dass ich von diesem Buch sehr enttäuscht wurde. Die Geschichte hatte großes Potential, welches aber leider nicht genutzt wurde. Mich nervte die Protagonistin, mich störte diese Handlung und die Story scheint sich nur um Mia und ihr zerbrochenes Leben zu drehen welches eigentlich nicht so zerbrochen war. Man hätte aus diesem Buch viel herausholen könne, wurde es aber nicht was sehr schade um das Buch ist.

Da ich bis zu den 54% nur 2 Sterne vergeben kann, werde ich das Buch nicht auf den Verkaufsplattformen bewerten. Und noch was: Hier handelt es sich um MEINE Meinung, um MEIN befinden etc.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.