Allgemein Rezension

Faye. Herz aus Licht und Lava von Katharina Herzog

Du suchst nach einer locker-leichten Sommerlektüre?
Dann ist Faye. Herz aus Licht und Lava genau das richtige!

BIBLIOGRAFIE:

Verlag: Loewe Verlag
Seiten: 400 Seiten
ET: 24.07.2019
Reihe: Einzelband
Genre: Fantasy
Preis: [D] 18,95 € [A] 19,50 €

Seit der Ankunft auf Island geschehen merkwürdige Dinge. Gleich am ersten Abend führt ein Schwarm Glühwürmchen Faye zu einer Lichtung, auf der ein uralter Baum steht. Der Sage nach soll hier der Eingang zur Elfenwelt sein. Aber vor Jahren wurde das Herz des Baumes gestohlen. Und jetzt stirbt er. Faye beschließt, den Baum zu retten. Keine leichte Aufgabe. Vor allem seitdem ihr der impulsive und jähzornige Aron über den Weg gelaufen ist. Wenn Faye wüsste, auf was für ein Abenteuer sie sich da einlässt …


MEINE MEINUNG:

Katharina Herzog’s Schreibstil war durchweg locker, leicht und flüssig, was ein vorankommen in der Geschichte sehr einfach gemacht hat. Durch den lockeren Stil kam ich auch sehr gut in die Geschichte rund um Faye und die Elfen hinein. Den Stil mochte ich demnach auch sehr gerne, denn er war für die warmen Tage die wir hatten echt perfekt.

Faye als Protagonistin war für mich richtig toll. Sie war authentisch und echt und das “Echte” in ihr hat mir ausgesprochen gut gefallen, da ich so gemerkt habe das sie nicht irgendein Charakter ist sondern das sie gut ausgearbeitet und gezeichnet war. Der impulsive Aron, welcher von mir angeleckt wurde, hat mir eigentlich so am besten gefallen! Seine ganze Art und sein Charakter, ich liebte es, denn irgendwie erinnert er mich an mich selbst, denn wenn ich sauer und genervt bin werd ich auch impulsiv und jähzornig. :-D Hach Aron, ich liebe dich. :D Aber im allgemeinen muss ich sagen, dass Katharinas Figuren echt sehr schön gezeichnet und ausgearbeitet waren, da gibt es nichts zu mäkeln.

Auch der Einstieg in die Story gelang mir sehr leicht. Der Aufbau und die Grundkonstellation war einfach gebaut so, dass ich leicht in die Story reingefunden habe und meine Neugier trotzdem geweckt wurde. Auch die Spannung in der Geschichte war deutlich da aber nicht zu viel, einfach so das meine Neugier immer weiter gewachsen ist. Auch die Handlung ist der Autorin einfach gelungen, denn vom Aufbau her war es genau auf den Punkt und sie wirkte nicht überzogen oder sonst irgendwas in diese Richtung. Für meinen Geschmack war das eine gelungene Kombination zwischen toller Story und spannender Handlung.

MEIN FAZIT:

Abschließend muss ich sagen, dass Faye. Herz aus Licht und Lava ein gelungenes Jugendfantasybuch war, welches mir die warmen Sommertage versüßt hat. Eine leichte Sommerlektüre die trotzdem spannend, fesselnd und einnehmend war. Katharina Herzog erschuf hier ein Werk, welches nicht nur von außen glänzt, sondern auch der Inhalt glänzte. Von der ersten Seite an war ich gefangen in Fayes Welt und dem drum herum und ich habe es so geliebt.

Bewertung: 5 / 5 – Auch auf den gängigen Portalen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.