Allgemein Rezension

Doors. Vorsehung (Staffel 2 Buch #1) von Markus Heitz

Als ich die Pilotgeschichte von Staffel 2 gelesen habe und am Ende angekommen bin, musste ich mich entscheiden welche Tür ich zuerst wähle. Es war mir klar das ich alle drei Türen lese aber welche zuerst? Erst dachte ich an Energija aber dann habe ich mich doch umentschieden und bin bei Vorsehung gelandet. Wie mir das erste Buch der zweiten Staffel gefallen hat, dass erzähle ich euch nun!

 

BIBLIOGRAFIE:

Verlag: Verlagsgruppe Droemer Knaur
Seiten: 288 Seiten
Erscheinungstermin: 01.08.2019
Reihe: Doors. Staffel 2
Genre: Thriller-Fantasy Mix
Preis: [D] 9,99 € – Taschenbuch

Als Milana und Anton beim Ball einer geheimnisumwitterten Stiftung aufeinandertreffen, ahnen sie nicht, dass es kein Schicksal ist. Sondern ein Hacker namens Nótt dahintersteckt. Die Tochter eines russischen Wissenschaftlers und den jungen Schreinermeister verbindet eine bestimmte Sache, von der sie in diesem Moment nichts ahnen: ganz besondere Türen, die Unmögliches möglich machen. Und Metallsplitter.
Doch es kommt anders, als Nótt es plante, denn die Vorsehung hat eigene Pläne. Pläne, die unberechenbar sind: Unsterbliche befinden sich auf dem Weg, ausgesandt vor mehr als einem Jahrhundert, um eine Mission zu erfüllen.
Schon sind Milana, Anton und Nótt in einem Abenteuer, wie sie es sich niemals hätten ausdenken können. Denn es geht um wesentlich mehr als ihr eigenes Dasein…


MEINE MEINUNG:

Auch in Staffel 2 beginnt Markus Heitz wieder einfach grandios zu schreiben. Schon die ersten Seiten von Vorsehung zeigen, dass er einen meisterhaften Schreibstil hat der voller Spannung nur so strahlt. Auch ist er vollkommen einnehmend und vollkommen klar, was ein vorankommen einfach gestaltet hat. Wer mich kennt weiß, dass Markus Heitz einer meiner Lieblingsautoren ist und ich seinen Stil einfach vegöttere. Markus Heitz schreibt einfach so fesselnd, dass man von seinen Büchern nicht los kommt und so ist es nun auch bei diesem gewesen.

Neue Staffel – Neue Charaktere. In Vorsehung erleben wir Milana, Anton und Nótt in einem Abenteuer in dem sie sich bewiesen müssen. Alle drei Figuren sind wieder hervorragend gezeichnet und wirken nicht wie fiktive Figuren sondern wie richtige Menschen, als würde sie es tatsächlich geben und sie hätten dieses Abenteuer wirklich gemeistert. Markus Heitz erweckt seine Figuren zum Leben und das gefällt mir immer so sehr, denn so kann ich zu ihnen eine bessere Bindung aufbauen. Auch die Entwicklung jedes einzelnen Charakters war in diesem Buch schon ennorm genial und was mir auch sehr gefallen hat war, dass jeder über sich hinausgewachsen ist.

Das Setting in dieser Story war einfach richtig mega. Markus Heitz erschuf ein Setting welches mich von der ersten Seite an begeistert hat! So hat die Story, welche sehr genial und durchweg gelungen ist, noch mehr Spaß gemacht zu lesen und zu erkunden, denn genau das tut man bei Doors meiner Meinung nach. Markus Heitz erschuf auch eine Handlung und Handlungsstränge die man nicht nur klar und deutlich sieht, nein, man LEBT diese auch förmlich.

MEIN FAZIT:

Abschließend muss ich sagen, dass Vorsehung ein sehr sehr guter Einstieg in die zweite Staffel war. Markus Heitz überzeugte mich wieder einmal mit all seinen Facetten die er in ein Buch legt. Aber nicht nur das, sein Stil, seine Story, seine Figuren und die Handlung überzeugten ebenfalls sehr und vor allem von der ersten Seite an. Für mich ist Doors. Vorsehung ein sehr guter Thriller geworden der ein wenig mit fantasyelementen bespickt war. Deshalb gibt es für Vorsehung 4 von 5 Sternen, da ich hoffe das Energija und Wächter noch einen Ticken nervenaufreibender sein werden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.