Allgemein Rezension

Burning Bridges (Fletcher University #1) von Tami Fischer

Auf Tami Fischer’s Debütroman war ich so super gespannt, denn als Bloggerin ist Tami schon richtig gut gewesen und nun wollte ich wissen wie sie als Autorin so ist. Mit Burning Bridges ist ihr Debüt bei Droemer Knaur erschienen, aber konnte mich Tami von ihrer Schreibkunst überzeugen? Oder war das Buch ein Reinfall?

BIBLIOGRAFIE:

Verlag: Verlagsgruppe Droemer Knaur
Seiten: 400 Seiten
Erscheinungstermin: 01.10.2019
Reihe: Fletcher University #1
Genre: New Adult
Preis: 12,99€ – Paperback

Wenn wir aufeinandertreffen, sprühen keine Funken. Wenn wir aufeinandertreffen, gehen wir in Flammen auf.
Sein Name lautete Ches. Das war alles, was ich wusste. Keine Vergangenheit und keine Identität. Alles an ihm strahlte Gefahr aus, doch ich schaffte es einfach nicht, mich von ihm fernzuhalten. Ich war Metall und er der Magnet, welcher mich anzog. Doch nicht nur mich zog er an; auch Dunkelheit und Ärger und Geheimnisse begleiteten ihn wie Motten das Licht. Ich war vielleicht gebrochen, aber wenn er mich für schwach hielt, machte er einen Fehler. Ich würde jedes seiner Geheimnisse lüften. Und wenn ich brennen musste, um seine Dunkelheit zu vertreiben, würde ich jede Sekunde im Feuer genießen.

 


SCHREIBSTIL & LESEFLUSS
Der Schreibstil von Tami Fischer war echt sehr angenehm und leicht zu lesen, denn die Autorin schreibt einfach unglaublich flüssig, locker und einnehmend. Ihrem Stil war ich schnell verfallen, denn er war richtig einnehmend und so gefühlvoll gehalten, dass ich mich diesem Stil einfach vollkommen hingeben musste. Tami Fischer schaffte es, mich mit ihrem Stil zu verzaubern und komplett in die Welt von Ella und Ches zu entführen, was mir ausgesprochen gut gefallen hat. Auch der Lesefluss war durch dieses flüssige und locker-leichte im Stil nie gestört und deshalb kam ich auch sehr gut im Buch zurecht und vor allem schnell voran. Die Kapitellänge in diesem Buch empfand ich als sehr angenehm und nicht zu lange, denn dadurch wurde der Lesefluss keineswegs gestört.

CHARAKTERE
In diesem ersten Band haben wir Ella und Ches als Protagonistenpaar und was soll ich zu den beiden nur sagen? Ich bin so hin und weg von den beiden, dass ich nach beenden des Buches erstmal alles sacken lassen musste. Ella ist eine starke, mutige, toughe und sehr gut gezeichnete Protagonistin die mich so oft zum lachen, weinen und mitfiebern hingerissen hat. Auch Ches ist ein Protagonist der einfach wahnsinnig gut gezeichnet war und ich muss sagen, ich habe mich unsterblich in Ches verliebt, denn seine Art und sein Charakter waren einfach so so außergewöhnlich und so gut, dass er mir auch mein Herz raubte. Selbst die Nebenfiguren waren sehr gut getroffen und waren alle samt super sympathisch, authentisch und charismatisch.

STORY & VERLAUF
Die Story… Hier hat Tami Fischer eine volle Punktlandung hinbekommen. Ich empfand diese Story als erfrischend, etwas neues und keine 0815 New Adult Geschichte. In Tamis Geschichte fühlte ich mich extrem wohl, denn diese Story war echt perfekt aufgebaut und lies keine Wünsche offen. Mich flashte der Verlauf der geschichte so und ich bin einfach super happy das ich dieses Buch nicht noch weiter vor mich hingeschoben habe, denn diese Geschichte muss gelesen werden! Ich konnte der Geschichte immer folgen, ich fühlte mich zu keiner Zeit unwohl und irgendwie hatte ich immer das Gefühl, ein Teil der Geschichte zu sein.

HANDLUNG & STRANG
Die Handlung in diesem Buch fing schon richtig gut an. Schon auf den ersten 50 Seiten habe ich gemerkt, dass dies eine echt tolle und geniale Handlung wird, die mich mitfiebern lässt. Nicht nur das, auch fühlte ich mit und lachte mit und es war rund, einfach rund und perfekt. Tami Fischer erschuf eine Handlung, die ich so nicht vergessen kann und in der ich mich einfach richtig wohlgefühlt habe. Auch war ich sofort in der Handlung drin und konnte dieser einfach perfekt folgen, denn auch der Handlungsstrang in diesem Buch war einfach richtig genial aufgebaut und richtig richtig genial an die Handlung angelehnt. Zusammen ergaben die beiden ein perfektes Gesamtbild.

SONSTIGES
Als ich das Cover zum ersten Mal gesehen habe, habe ich nicht an eine New Adult Geschichte gedacht, denn das Cover ist ja eher untypisch und ich fand es echt gut das der Verlag hier nicht auch noch auf Gesichter und Paare auf dem Cover eingegangen ist, denn meiner Meinung nach ist dieses Cover perfekt für diese Geschichte, denn die ist außergewöhnlich und deshalb muss auch das Cover außergewöhnlich sein, finde ich!


MEIN FAZIT:
Abschließend ziehe ich als Fazit, dass es Tami Fischer gelungen ist, hier eine New Adult Geschichte zu schreiben, die mich total begeistert hat. Die Geschichte ist erfrischend anders und zog mich vollkommen in ihren Bann und lies mich nicht los. Tami Fischer schaffte es auch, dass ich mit den Figuren weinte, mit ihnen lachte und mit ihnen mitgefiebert habe und das im New Adult Bereich zu schaffen ist bei mir immer so ne Sache. Die Autorin erschuf hier ein Buch, welches mich komplett begeistert hat und mit ihrem Talent freue ich mich schon auf Band 2 “Sinking Ships”! Für mich klar 5 von 5 Sterne, denn Tami Fischer überzeugte auf ganzer Linie!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.