Rezension

Willkommen in Monsterville (Monsterville #1) von Adam Monster

Mal wieder habe ich mich an einem Kinderbuch vergriffen und dieses mal war es tatsächlich wieder eins, dass mich total angelacht hat durch Cover und Klappentext. Wie mir Willkommen in Monsterville gefallen hat, dass erzähle ich euch nun in meiner Rezension.

BIBLIOGRAFIE:

Verlag: Dragonfly Verlag
Seiten: 256 Seiten
ET: 16.09.2019
Reihe: Monsterville
Genre: Kinderfantasy
Preis: 12,99€ – Hardcover

Als Ben nach Ost-Emerson zieht, wird ihm schnell klar, dass diese Kleinstadt anders ist. Sie wird von einem Haufen Monstern bewohnt. Mumien, Meerhexen, Zombies, Werwölfe, Maulswurfsmenschen … Ben muss hier weg! Doch dann verschwindet sein Hund Fred. Auf der Suche nach einem Lebenszeichen von ihm tauchen Ben und seine Freunde Lucy und Linus immer tiefer in die Geheimnisse von Ost-Emerson ein – und machen dabei Bekanntschaft mit ziemlich ungemütlichen Monstern …


SCHREIBSTIL & LESEFLUSS
Mit seinem humorvollen und doch packenden Schreibstil erzählt uns Adam Monster die Geschichte von Ben. Der Autor schreibt mit Humor der einem zum lächeln bringt und trotzdem ist der Stil so faszinierend einnehmend, fesselnd und spannend, dass es einfach genial war. Mit seinem Stil schaffte es der Autor mich zu packen und zu überzeugen. Er schreibt auch richtig angenehm und weich, dass man den Stil einfach mögen muss, zumindest ging es mir so als ich das Buch gelesen habe. Adam Monster schreibt echt bildgetreu und so warm, dass ich dieses Buch empfehlen kann.

CHARAKTERE
Protagonist in diesem Buch ist der kleine Ben der mit seiner Mutter von New York nach Ost-Emerson zieht. Ben ist ein schlauer Junge gewesen der unheimlich gut gezeichnet war und der dazu richtig schlau war. Ich mochte den kleinen echt sehr gerne, da er dieses kindliche an sich hatte, so unbeschwert, neugierig und voller leben. Adam Monster erschuf hier einen mutigen, authentischen und sympathischen Protagonisten, der mich echt begeistert hat. Auch schuf der Autor Nebenfiguren die unglaublich genial waren und sich alle sehen lassen konnten, da sie alle authentisch waren.

STORY & VERLAUF
Die Story rund um “Willkommen in Monsterville” war einfach unheimlich packend, fesselnd und mitreißend. Schon zu Beginn auf den ersten Seiten merkte ich, dass es keine langweilige Geschichte werden wird und dies bewahrheitete sich am Ende. Die Geschichte rund um Ben und Ost-Emerson war unglaublich spannend gehalten und der Autor schaffte es, mich sofort in die Story zu ziehen und mich nicht mehr gehen zu lassen. Auch der Storyverlauf war gerade raus und trotzdem sehr angenehm zu lesen.

HANDLUNG & STRANG
Adam Monster erschuf hier ein Handlung, die einfach fabelhaft war. Ich verstand die Handlung und konnte ihr einwandfrei folgen, was mich sehr gefreut hat. Adam Monster hat hier eine einmalige und begeisternde Handlung erschaffen, die mich voll und ganz n sich aufgezogen hat und mich erst am Ende ausgespuckt hat. Auch der Handlungsstrang warlocker und einfach richtig fantastisch aufgebaut und an die Handlung angepasst. Zusammen ergab es ein Gesamtbild, welches total stimmig war und passte!


MEIN FAZIT:
Abschließend muss ich sagen, dass Willkommen in Monsterville ein wundervolles und sehr authentisches Kinderbuch ist, welches mich vollkommen überzeugen konnte. Nicht nur Adam Monster’s wunderbarer leichter Schreibstil zog mich in den Bann sondern auch die die gesamte geschichte. Sie war witzig, spannend und total mitreissend. Mich konnte das Buch einfach von all seinen Facetten überzeugen und deshalb gibt es 5/5.

2 thoughts on “Willkommen in Monsterville (Monsterville #1) von Adam Monster”

  1. Hallo,
    schon lustig, dass Autor “Monster” sich sein eigenes “Monsterville” erschafft ;-)
    Vom Dragonfly Verlag seh ich in letzter Zeit so einige gute Bücher, den behalt ich im Auge.
    LG Christina P.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.