Allgemein Rezension

Ada 1: Die vergessenen Kreaturen von Miriam Rademacher

Hörst du es? Das Knacken und Rascheln in der Dunkelheit,
das einsetzt,
sobald du das Licht gelöscht hast?

BIBLIOGRAFIE:

Verlag: T
Übersetzt von: -
Seiten: 354 Seiten
ET: 31. Januar 2020
Reihe: Ada #1
Genre: Urban Fantasy
Preis: 4,99€ - eBook

Hörst du es? Das Knacken und Rascheln in der Dunkelheit, das einsetzt, sobald du das Licht gelöscht hast? Rede dir ein, dass es ganz harmlos ist, doch Ada weiß es besser.
Denn vor vierzig Jahren, als dem Kindermädchen einer ihrer Schützlinge abhanden kam, ist sie ihnen begegnet: den vergessenen Kreaturen, die zwischen den Wänden lauern.
Ausgerechnet in dem Haus, in dem das Unglück damals geschah, verschwindet jetzt erneut ein kleiner Junge, und dieses Mal will Ada bis an ihre Grenzen gehen, um das Kind zu retten. Doch manche Geheimnisse sträuben sich dagegen, gänzlich gelüftet zu werden.


SCHREIBSTIL & LESEFLUSS
Schon in der Banshee Livie Reihe konnte mich Miriam Rademacher mit ihrem humorvollen, flüssigen und spannenden Schreibstil total für sich gewinnen und deshalb war klar: Ada muss ich auch lesen, unbedingt. Vom Schreibstil her war es genau wie erwartet, denn die Autorin schreibt unglaublich spannend, einnehmend und wieder total locker und flüssig, dass ich mich an ihrem Stil nicht satt sehen konnte. Miriam Rademacher schreibt einfach so unglaublich toll und spannend, dass ich an die Seiten gefesselt war. Durch ihren wundervoll herrlichen und frischen Schreibstil gelang es Miriam rademacher, dass mein Lesefluss bei Ada einfach perfekt im Einklang war und ich einwandfrei durch das Buch gekommen bin.

CHARAKTERE
Als Protagonistin im Buch lernen wir die starke, mutige und, für mich, heldenhafte Ada kennen. Sie ist eine Protagonistin die ich sofort greifen konnte, die unheimlich sympathisch und richtig authentisch gezeichnet war. Ich spürte sofort eine Sympatie ihr gegenüber, die ich einfach nicht beschreiben kann, da sie mich sofort in ihrem Bann hatte und mich überzeugt hatte. Auch sämtliche Nebenfiguren waren wieder perfekt gezeichnet und haben mir unheimlich viel Freude bereitet sie kennen zu lernen und mit ihnen auf Abenteuer zu gehen. Miriam Rademacher hat ein Händchen für wundervolle und sympathische Charaktere, denn dies merkte ich wieder in diesem Buch und fand die Figuren einfach lebhaft und sehr greifbar.

STORY & HANDLUNG
Die Geschichte rund um Ada und die vergessenen Kreaturen wurde richtig spannend und interessant von Miriam gestaltet, was mir ausgesprochen gut gefallen hat. Durch das spannende und interessante in der Geschichte war die Spannung sehr groß und sehr gut ausgebaut und ich war permanent am mit raten was nun passieren wird. Die Geschichte ist von der ersten Seite an vollkommen fesselnd und einnehmend gewesen und zog mich unheimlich in ihren Bann. Auch in Sachen Handlung kann Miriam Rademacher überzeugen, denn diese Handlung in diesem Buch war einfach faszinierend und großartig aufgebaut. Sofort war ich mitten in der Handlung drin und konnte dieser mühelos folgen ohne abhanden zu kommen.


MEIN FAZIT:
Ada 1: Die vergessenen Kreaturen von Miriam Rademacher ist ein großartiger, mutiger und mit etwas Humor gespikter Auftakt ihrer neuen Reihe. Mich konnte die Autorin von der ersten Seite an wieder einmal für sich gewinnen und mich von dieser Geschichte überzeugen. Spannend und flüssig erzählt sie die Geschichte die mich vollkommen gepackt hat und erst am Ende wieder ausgespuckt hatte, was mir sehr gut gefallen hat. Für alle die gerne Urban Fantasy lesen sollten hier zugreifen und meiner deutlich klaren Leseempfehlung folgen. Auch die volle Punktzahl erreichte dieses Buch! (5/5)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.