Rezension

Die Dunkelheit deiner Seele von Kate S. Stark

Das Wochenenede habe ich ausgiebig zum lesen genutzt und zwar mit DIE DUNKELHEIT DEINER SEELE und tatsächlich habe ich es geschafft es auch noch zu beenden am Sonntag Abend. Was mich an dem Buch begeistert hat und ob mir was nicht so gefallen hat, dass erzähle ich euch nun in meiner Rezension.

BIBLIOGRAFIE:

 


Verlag: Fischer Verlag
Seiten: 400 Seiten
ET: 26.02.2020
Reihe: Ja.
Genre: Fantasy
Preis: 13,00€ - Klappenbroschur

Ein neues Leben! Nichts wünscht Lenora sich mehr, als ihre Vergangenheit hinter sich zu lassen und Kreatives Schreiben zu studieren: Endlich dem eigenen Traum folgen! Doch dann taucht Kilian an der Akademie auf, und gibt Lenora mehr als deutlich zu verstehen, dass ihre Anwesenheit hier nicht erwünscht ist. Erst als Lenora einen schweren Unfall hat, und Kilian sie irgendwo zwischen Diesseits und Jenseits auffängt und zurück ins Leben begleitet, begreift sie, dass sie ihn falsch eingeschätzt hat. Er ist ihr Seelenverwandter. Und sie seine größte Gefahr …

 


SCHREIBSTIL & LESEFLUSS
Der Schreibstil von Kate S. Stark war für mich sehr angenehm und echt toll zu lesen. Die Autorin überzeugt mir einem spannende, einnehmenden und doch intensiven Stil der mich von der ersten Seite an in den Bann gezogen hat. Kate S. Stark fängt ruhig und trotzdem spannend an und steigert das ganze dann Seite für Seite und sorgte so für die nötige Spannung und einfach allem. Der flüssige Teil des Stils sorgte für einen sehr angenehmen und lesbaren Lesefluss der ein voran kommen sehr gut ermöglichte und mich vollkommen eingenommen hatte.

CHARAKTERE
Als Protagonistin lernen wir die schlagfertige Lenora kennen. Als ich sie auf den ersten Seiten ein bisschen kennengelernt habe war mir schnell klar, sie ist einfach stark, mutig, tough und schlagfertig. Ihr Gegenpart ist der attraktive Kilian, welcher es ihr nicht gerade leicht gemacht hat, gerade am Anfang des Buches nicht. Je weiter die beiden sich kennenlernten und sich annäherten um so besser wurde es zwischen den beiden und ich mochte diese Schritte die von der Autorin hier eingebaut wurden. Die Mitwohnerin von Lenora, Alicia, fand ich hingegen sehr schrecklich und furchtbar nervig, keine Ahnung wie es Lenora aushielt. Im Großen und Ganzen habe ich die ganzen Charaktere als sehr gut gezeichnet und sehr authentisch wahrgenommen und das gefiel mir sehr.

STORY & VERLAUF
Die Story fängt ganz harmlos und ruhig an und ich dachte am Anfang echt es wird nicht besser und ich werde mich langweilen… So ein Qutasch natürlich! Je weiter ich die Geschichte verfolgt habe um so interessanter und spannender wurde sie. Der Mittelteil der Geschichte war dann echt aufregend und total spannend, da konnte ich gar nicht aufhören zu lesen, was mir echt gut gefallen hat. Auch der letzte Abschnitt war spannend, interessant aber er ebbte ab aber dazu muss ich sagen, dass es der Autorin gelang keine langeweile im letzten Abschnitt aufkommen zu lassen, sondern eine gewisse Restspannung blieb trotz allem bestehen. Auch der Verlauf der Geschichte war sehr schön und sehr gut strukturiert so, dass man nicht durcheinander kam und alles ein rundes Gesamtbild ergab.

HANDLUNG & STRANG
Auch mit der Handlung war ich mehr als zufrieden, denn die Autorin erschuf hier eine spannende und fesselnde Handlung, die mich von der ersten Seite an in ihren Bann ziehen konnte. Ich war von der ersten Seite auch vollkommen in der Handlung drin und konnte mich dieser ausgezeichnet hingeben, ohne Probleme und ohne Verwirrungen. Hier hat Kate S. Stark echt ein magisches Talent für. Auch der Handlungsstrang war sehr schön ausgebaut und zog sich wie ein roter Faden durch die Handlung und machte das ganze rund und einfach spannend.


MEIN FAZIT:
Abschließend muss ich sagen, dass es Kate S. Stark gelungen ist, hier einen sehr spannenden und einnehmenden Auftakt zu schreiben, der mich begeistern konnte. Mit jeder Seite die ich gelesen habe fühlte ich mich wohler und wohler und konnte mich der Geschichte voll und ganz hingeben. Kate S. Stark überzeugt mit einer starken Protagonistin, einer reifen und gelungenen Story und einer Handlung die mich in ihren Bann ziehen konnte. Von mir gibts eine Leseempfehlung und 4 von 5 Sterne für diesen Auftakt, da ich sehr gerne mehr von der Geschichte erfahren möchte und bin sehr gespannt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.