Rezension

Terra 3: Collapse von Jennifer Alice Jager

Mit Collapse ist der dritte Band der Dystopiereihe von Jennifer Alice Jager erschienen und nachdem mir Band 1 und 2 so unglaublich gut gefallen haben, musste auch Band 3 bei mir einziehen. Diesen habe nun gelesen und kann euch nun endlich meine Meinung dazu zeigen, los gehts!

BIBLIOGRAFIE:

Verlag: Arena Verlag
Seiten: 280 Seiten
ET: Januar 2020
Reihe: Terra #3 v. 4
Genre: Dystopie
Preis: 12,00€ - Klappenbroschur

Chaos regiert die Welt, Terras verheerende Naturkatastrophen haben Millionen von Menschen in den Tod geschickt und die Grenzen zwischen den einzelnen Existenzebenen aufgesprengt. Naturgeister und andere Wesen gelangen in die Menschenwelt und werden zu einer weiteren Bedrohung für die Überlebenden. In Tokio gibt es nur einen Menschen, der die Zerstörungswut der Erdmutter überlebt hat, doch Ayumi ist längst nicht sicher. Verfolgt von dämonischen Wesen, würde sie die zerstörte Stadt am liebsten verlassen. Doch sie muss ihre Angst überwinden und zusammen mit den Meliad versuchen, das Elekreen-Kraftwerk abzuschalten. Denn in einer Vision wird ihr klar, was Terra Mater vorhat. Nur Ayumi und die anderen Jugendlichen aus ihrer Vision, die genauso verzweifelt für die Menschheit kämpfen, können deren Untergang noch verhindern.


SCHREIBSTIL & LESEFLUSS
Ja, Jennifer Alice Jager hat es, was den Schreibstil erstmal betrifft, einfach drauf. Daran kann man nichts ausetzen. Sie schreibt einfach so unfassbar spannend, so einnehmend und dazu so locker, dass die Seiten einfach nur so vor sich hinfliegen. Eins kann die Autorin definitiv, mit ihrem Schreibstil einnehmen und packen und das merkte ich auch wieder beim dritten Band und mir hat es ausgesprochen gut gefallen. Jennifer setzt ihre Worte gezielt ein und kommt direkt auf den Punkt, was mir immer extrem gut gefällt.

CHARAKTERE
Die Figuren im dritten Band waren wieder einfach klasse. Ich mag Jennifer Alice Jager’s Figuren immer sehr gerne, denn sie entwickeln sich nicht schlag auf schlag sondern mit der Geschichte, so auch die Haupfiguren Addy, Ayumi, Younes und Liam. Buch für Buch merkte ich das sie sich entwickeln und über sich hinauswachsen und ich muss sagen, mir gefällt das was Jennifer mit ihren Figuren hier angestellt hat. Auch mag ich alle so gerne, da jeder etwas so besonderes ist und sich einfach durch die neue Welt schlägt und dabei nie den Mut verlieren sondern stark und mutig sind. Die Autorin erschuf einfach so authentische und sympathische Charaktere die ich sehr ins Herz geschlossen habe.

STORY & HANDLUNG
Die Story im dritten Band war wieder richtig grandios und echt genial aufgebaut. Sofort war ich wieder in der Geschichte und in der Handlung drin und konnte mich wieder vollkommen fallen lassen. Außerdem konnte ich der Geschichte auch sofort wieder folgen und verstand alles ganz genau, was mich echt Buch für Buch begeisterte bei dieser Reihe. Rein von der Geschichte her war ich wieder total überwältigt und so voller Glück. Auch die Handlung und der Handlungsstrang überzeugen mit einer Gewalt die mich einfach nur umgehauen und geflasht hat.


MEIN FAZIT:
Abschließend muss ich sagen, dass Jennifer Alice Jager hier ein großartiger und richtig genialer dritter Band gelungen ist, der mich wieder einmal voll und ganz für sich gewinnen konnte. Nicht nur Jennifer’s Schreibstil ist vollkommen einnehmend und spannend, nein auch die Geschichte und die Handlung waren wieder einfach so packend und mitreißend, dass ich das Buch regelrecht verschlungen habe. Jennifer Alice Jager schaffte auch hier wieder volle Punktzahl und eine klare Empfehlung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.