Aktion Allgemein

[ Impress Challenge 2020 ] – Meine Monatsaufgabe für Mai.

Die Monatsaufgabe der Impress Challenge hat es in sich und ist eine echte Herausforderung. Ich habe mich aber dieser Herausforderung gestellt und mir eine passende Aufgabe herausgesucht. Seid ihr schon gespannt wie ich mich selbst Challenge? Dann lest weiter und erfahrt welche Challenge meine ist.

Auf jeden Fall lautet die Monatsaufgabe für Mai wie folgt:

Alles neu macht der Mai – diesen Monat wird alles anders :), denn diesen Monat challenged ihr euch selbst. Stellt euch eine Monatsaufgabe und erfüllt sie. Euch sind keine Einschränkungen und Grenzen gesetzt, ihr müsst eure Aufgabe nur deutlich im Beitrag angeben. Ich bin ja gespannt, wie fies ihr zu euch seid.

Ja, klingt leicht und einfach, ist es aber nicht. Ich hätte mir Aufgaben wie “Lies ein Buch, in dessem Titel die Buchstaben M a und i enthalten sind” oder etwas wie “Lies ein Buch, dessen Cover du für das schönste bei Impress hältst.” und und und. Allerdings habe ich für mich entschieden, dass derartige Aufgaben nicht ganz dem gerecht werden was ich mir unter challenged euch selbst verstehe. Deshalb lautet meine Herausforderung:

Lies ein Buch an einem ungewöhnlichen/außergewöhnlichen Ort und erzähle ein bisschen warum es ein ungewöhnlicher/außergewöhnlicher Ort ist.

Wie dem auch sei, mit diesem Beitrag löse ich die Monatsaufgabe und zeige euch den ungewöhnlichen/außergewöhnlichen Leseort und erzähle euch warum er das bei mir ist. Mal schauen was ihr dazu sagen werdet. :P


Mein ungewöhnlicher/außergewöhnlicher Leseort ist die Badewanne! Ja, ihr habt richtig gelesen es ist die Badewanne. Für mich ein durchaus ungewöhnlicher bzw. außergewöhnlicher Leseort, denn wer liest schon in der Badewanne? Ich muss ehrlich sagen, dass ich sehr gerne in der Badewanne lese, natürlich nur im Winter, auch wenn es nun komisch für euch sein mag. Im Winter lese ich gerne dort, da es für mich dort echt bequem ist und am Bild unten könnt ihr sehen, wie es aussieht und warum es bequem ist.

Derzeit ziehe ich mich nachmittags in die Badewanne zurück um dort Essenz der Magie 1: Die Leerenbegabte von Lia Katharina zu lesen. Dies mache ich deshalb, da mein Freund nach der Arbeit schlafen möchte und ich ihn einfach nicht stören möchte.

Wie ich oben bereits schrieb ist dies im Winter mein ungewöhnlicher/außergewöhnlicher Leseort. Warum im Winter? Jeder weiß bekanntlich ja das der Winter die kälteste Jahreszeit ist und ich hasse sie. Im Bad ist es im Winter bei uns immer warm und kuschlig, deshalb habe ich mich, als wir hier eingezogen sind, dort zum lesen niedergelassen. Erst war es das einmal wöchentliche baden und dabei lesen, aber irgendwann habe ich mir die Wanne dann zu nutzen gemacht und mich auch außerhalb des badens in ihr niedergelassen.

Nun habt ihr meinen außergewöhnlichen/ungewöhnlichen Leseort kennengelernt. Verratet mir doch ob ihr ebenfalls einen habt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.