Allgemein Rezension

Der Fluch des dunklen Prinzen von B.E. Pfeiffer

Ein Fluch, der ein Königreich ins Verderben stürzen könnte.
Eine Prinzessin, die um
Hilfe fleht.
Und ein Prinz, dem
alle Mittel recht sind, nach der Krone zu greifen.

BIBLIOGRAFIE:

Verlag: Sternensand Verlag
Übersetzt von: -
Seiten: 402 Seiten
ET: 09. August 2019
Reihe: Einzelband
Genre: Erotik / Märchen
Preis: 4,99€ - eBook

Ein Fluch, der ein Königreich ins Verderben stürzen könnte.
Eine Prinzessin, die um Hilfe fleht.
Und ein Prinz, dem alle Mittel recht sind, nach der Krone zu greifen.

Für Prinz Liam bedeuten Gefühle Schwäche, daher holt er sich nur Mägde ins Bett, die ihm ein schnelles Vergnügen bieten können. Er ist der dunkle Prinz, der Zweitgeborene, auf dem ein grausamer Fluch lastet, denn sein Schicksal soll es sein, das Land zu verwüsten, um den Thron zu erringen. Die Untertanen fürchten ihn und seine mächtige Magie – keine gute Voraussetzung, um König zu werden. Liam sucht daher nach einer Möglichkeit, den Fluch zu umgehen und dennoch die Krone für sich zu gewinnen, doch dabei muss er gegen seinen Bruder bestehen. Als eines Tages Prinzessin Celeste aus dem verbündeten Königreich an den Hof kommt, gipfelt der brüderliche Wettstreit darin, dass sie beide um die Gunst der Prinzessin buhlen. Nur besitzt diese eine Waffe, gegen die selbst ein dunkler Prinz nicht gefeit ist: Liebe.


SCHREIBSTIL & LESEFLUSS
Der Schreibstil von B. E. Pfeiffer war schon in ihren Büchern davor richtig gut zu lesen und dies setzte sich hier fort. Die Autorin hat einen klaren, flüssigen und durchweg lockeren Schreibstil der es ermöglicht, hier ruhig und schnell voran zu kommen und den Inhalt trotzdem zu genießen und zu inhalieren. Bei diesem Märchen war es wieder so, dass der Stil von B.E. Pfeiffer einfach spannend war und mich wieder vollkommen eingenommen hatte. Mit diesem Schreibstil geht man immer wieder auf eine Reise die man nicht unterbrechen kann und das gefällt mir so am Stil der Autorin. Durch ihren tollen Schreibstil war der Lesefluss auch stets locker und leicht, dass ich sehr gut vorangekommen bin.

CHARAKTERE
Wir lernen als Protagonisten den dunklen Prinzen Liam kennen der mit einem Fluch belegt ist und den er nicht abschütteln kann. Liam ist ein Protagonist der es mir nicht einfach gemacht hat, denn mit seiner Art muss man klar kommen und ich tat es erst nicht und hasste ihn abgrundtief, aber je näher ich ihn kennengelernt habe um so mehr verschwand mein Hass und am Ende musste ich ihn einfach lieb haben, da er sich einfach richtig genial und richtig heldenhaft weiterentwickelt hat und mich doch noch packen konnte. Auch Prinzessin Celeste war eine richtig gut gezeichnete und sehr angenehme Figur die mich sofort auf ihrer Seite hatte, denn sie war authentisch und sympathisch zugleich. Im allgemeinen muss ich sagen, dass die Figuren, hier spielt es keine Rolle ob Hauptfigur oder Nebencharakter, sie waren alle einfach richtig gut gezeichnet und haben mir ausgesprochen gut gefallen.

STORY & HANDLUNG
Die Story in diesem Buch fing ganz sanft und harmlos an und spitzte sich immer weiter zu, was mir richtig gut gefallen hat, da so die Spannung immer schön konstant gehalten wurde und mich vollkommen in die Geschichte eintauchen lies. Auch der Aufbau dieser Story ist der Autorin durchweg gelungen, denn die Spannung in der Geschichte wird langsam aber kontinuierlich aufgebaut und der Höhepunkt ist genau zur richtigen Zeit getroffen worden. Die Handlung ist prickelnd und trotzdem spannend gehalten worden und diese Mischung hat mir echt perfekt gefallen, da die Handlung so einen gewissen pepp bekommen hat, der einen in seinen Bann zog. Im Zusammenspiel mit der Geschichte ergab dies eine interessante und geniale Kombination.


MEIN FAZIT:
Der Fluch des dunklen Prinzen war ein guter und erfrischender Einzelband der Autorin. Prickelnde, spannende und actionreiche Elemente runden das Buch zu einem tollen Erlebnis ab und überzeugten auf ganzer Linie. B.E. Pfeiffer erschuf hier ein Einzelband, der mich packen, mitreißen und sehr gut unterhalten konnte. Deshalb gibt es eine Leseempfehlung an alle die auf erotische Märchen stehen und volle Punktzahl. (5/5)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.