Allgemein Rezension

Waena – Der Ruf der Brandung von Antje Herden

Willkommen in der Unterwasserwelt!

BIBLIOGRAFIE:

Verlag: Dragonfly Verlag
Übersetzt von: -
Seiten: 320 Seiten
ET: 31. Januar 2020
Reihe: Einzelband
Genre: Fantasy
Preis: 16,00€ - Hardcover

Für Moana gibt es nichts Schöneres als zu surfen. Aber in ihren Träumen findet sie sich neuerdings in einer geheimnisvollen Unterwasserwelt wieder, statt auf den Wellen zu reiten. Und im echten Leben scheint auf einmal etwas zwischen ihr und ihrem besten Freund zu stehen. Auch in der Zweier-WG mit ihrer Mutter kriselt es. Was ist da los? Pubertät? Es gibt ein viel schöneres Wort dafür: Waena – das Dazwischen. Was das wirklich bedeutet, erfährt Moana allerdings erst, als sie den faszinierenden Keanu kennenlernt. Er ist ihr sofort seltsam vertraut – und er träumt auch von der Unterwasserwelt! Die beiden gehören zusammen, wenn auch auf ganz andere Weise, als sie zunächst glauben …


SCHREIBSTIL & LESEFLUSS
Den Schreibstil von Antje Herden empfand ich als durchaus flüssig, locker und leicht lesbar. Durch das lockere und flüssige im Stil war es so, dass ich sehr gut im Buch voran gekommen bin und ich mich schnell damit zurecht gefunden habe. Antje Herden schreibt aber nicht nur flüssig und locker, nein , auch die Spannung und das Knistern bei den Gefühlsszenen kamen im Stil sehr gut zur geltung und zogen mich vollkommen in ihren Bann, was mir ausgesprochen gut gefallen hat. Dadurch das die Autorin einen unglaublich einnehmendem Schreibstil hat, war es auch so, dass der Lesefluss einfach hervorragend war und ich sehr gut und schnell im Buch vorangekommen bin.

CHARAKTERE
Als Protagonistin lernen wir Moana kennen. Sie ist vom ersten Moment an authentisch und einfach richtig gut gezeichnet, was mir sehr gefallen hat. Moana träumt von der Unterwasserwelt und in ihrem echten Leben kriselt es an allen Ecken und Kanten aber das meistert sie einfach großartig. Eine junge, starke und super sympathische Protagonistin die im Lauf des Buches den wundervollen Keanu kennenlernt. Er hat es mir auch vom ersten Moment an angetan, da er etwas mystisches an sich hatte, was mich sofort neugierig auf ihn machte. Zusammen waren die beiden einfach traumhaft und sie passten so gut zusammen, dass mir ab und zu ein Seufzer über die Lippen gekommen ist. Antje Herden erschuf her sympathische, authentische und sehr gut gezeichnete Figuren, dabei spielt es keine Rolle ob es Nebenfiguren oder Hauptfiguren waren, alle waren zum greifen und fühlten sich an wie Freunde.

STORY & HANDLUNG
Die Story an sich war einfach richtig genial ausgebaut und richtig gut auf Papier gebracht worden. Spannend und rasant, stellenweise zu rasant, erzählt man hier eine Geschichte, die mich sofort gepackt hat und in die sofort eintauchen konnte. Die Autorin baute Twists und Wendungen in die Geschichte, die ich so nicht hätte ahnen können und das macht das Buch richtig einnehmend und spannend. Antje Herden ist talentiert darin, eine Story zu schaffen die einen vollkommen in sich aufnimmt und erst ausspruckt, wenn man es beendet. Außerdem war es bei der Story so, dass diese Seite für Seite spannender wurde und so ein unvergessliches Leseerlebnis boten. Auch die Handlung war einfach rund und überlegt, was mir sehr gut gefallen hat, da es so leicht zu verstehen war.


MEIN FAZIT:
Waena – Der Ruf der Brandung ist ein gelungener Einzelband der mir echt gut gefallen hat. Antje Herden erschuf hier eine Welt, die mich in sich aufsog und erst am Ende wieder hinausgespuckt hat. Ihr gelang es außerdem, mich auf jeder Seite zu überraschen und erschuf somit einen Moment, in dem ich mich total wohlgefühlt habe beim lesen. Die Autorin erschuf hier ein Buch, welches von der ersten Seite an überzeugte und mich vollkommen zufrieden zurückgelassen hat. Wenn wir die stellenweise zu rasante Story wegdenken, dann empfehle ich das Buch definitiv weiter und gebe 4 von 5 Punkte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.