Allgemein Rezension

Forever Free – San Teresa University 1 von Kara Atkin

Ihr größter Traum ist es, endlich frei zu sein.
Niemals hätte sie gedacht, dass sie
ihr Herz dabei verlieren würde.

BIBLIOGRAFIE:

Verlag: LYX Verlag
Übersetzt von: -
Seiten: 469 Seiten
ET: 30. April 2020
Reihe: San Teresa University #1
Genre: New Adult
Preis: 12,90€ - Klappenbroschur
Ihr größter Traum war es, endlich frei zu sein. Niemals hätte sie gedacht, dass sie ihr Herz dabei verlieren würde
Raelyn Miller kann es kaum erwarten, ihr Studium in Kalifornien zu beginnen und weit weg von zu Hause noch einmal ganz von vorn anzufangen. Doch schnell stellt sie fest, dass es gar nicht so leicht ist, auf eigenen Beinen zu stehen und dass ihr altes Leben sie stärker im Griff hat, als sie dachte. Vor allem, als sie den geheimnisvollen Hunter kennenlernt, zu dem sie sich magisch hingezogen fühlt, obwohl er doch alles verkörpert, was Raelyn endlich hinter sich lassen wollte …

SCHREIBSTIL & LESEFLUSS
Kara Atkin hat einen sehr intensiven und richtig einnehmenden Schreibstil der mich Seite für Seite immer mehr begeisterte. Die Autorin schreibt Gefühle so intensiv und packte mich damit richtig. Was mich am meisten geflasht hat war, dass sie trotz diesem intensiven Stil trotzdem locker und leicht lesbar schrieb und mich immer mehr in den Bann gezogen hat. Der Schreibstil lies sich auch sehr flüssig lesen und so kam ich sehr gut im Buch voran. Durch diesen Schreibstil, der im übrigen Wiedererkennungswert hat, war der Lesefluss auch richtig gut und ich bin sehr schnell voran gekommen, was mich sehr gefreut hat, denn das Buch ist echt toll!

CHARAKTERE
Als Protagonistin lernen wir die junge Raelyn Miller kennen. Sie war für mich eine Hauptfigur, die polarisierte und mich mich ihrer Art vollkommen überzeugt hat. Raelyn war mutig, stolz und ein klein bisschen zurückhaltend, was ihr einen ganz besonderen Charm verliehen hat und mit dem sie mich echt geflasht hat. Für mich war Raelyn eine Hauptfigur die durch ihre charmante und dezent zurückhaltende Art echt etwas in mir bewegt hat und die mich von sich überzeugen konnte. Außerdem war die Protagonistin sehr gut gezeichnet und wurde dadurch durch und durch sympathisch sowie auch authentisch. Hunter ist ein typischer Bad Boy irgendwie, denn er ist geheimnisvoll, sieht extrem gut aus und ihm kann keine Frau wiederstehen, dass ist nun einmal fakt. Aber je mehr man ihn kennenlernt, desto mehr mochte ich ihn, da er echt richtig toll war und auch er sehr gut gezeichnet war.

STORY & HANDLUNG
Die Story in diesem Buch war einfach fabelhaft und richtig gut umgesetzt. Kara Atkin erschuf hier eine University Story, die nicht nur vom Aufbau her einfach perfekt war, nein, auch die Ecken und Kanten die die Geschichte mit sich gebracht haben rundeten die Perfektheit ab und passten in die Geschichte. Kara Atkin’s Story in diesem Buch war von der ersten Seite an verständlich und ich bin sehr gut in die Story hineingekommen. Auch die Handlung in diesem Buch war zwar typisch University-Romanze aber die Autorin schaffte es die Handlung zu etwas genialem und besonderem zu machen und das haute mich einfach um und geflie mir einfach so richtig gut. Zusammen mit der Story ergab es dann ein Gesamtbild das rund und stimmig war, was wieder richtig genial war.


MEIN FAZIT:
Mit Forever Free ist Kara Atkin ein College-New Adult Auftakt gelungen der mich von der ersten Seite an gepackt hatte und der einfach in sich stimmig war. Ich kam sehr gut in das Buch hinein und kam durch ihren lockeren Schreibstil sehr gut voran. Die Autorin erschuf hier außerdem ein Buch, welches ich sehr gerne gelesen habe, da es einfach von der ersten Seite an vollkommen authentisch, real und wundervoll war. Ich freue mich schon wahnsinnig auf den zweiten Band dieser Reihe, denn der Auftakt war sehr vielversprechend und richtig genial. Aus diesem Grund gibt es hier eine klare Leseempfehlung und volle Punktzahl dafür!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.