Allgemein Rezension

Blaues Gold – Wasser wie Blut von Christelle Zaurrini

Ohne Wasser stirbt jedes Leben.

BIBLIOGRAFIE:

Verlag: Drachenmond Verlag
Übersetzt von: -
Seiten: 280 Seiten
ET: 09. Juni 2020
Reihe: Einzelband
Genre: Dystopie
Preis: 12,90€ - Taschenbuch

Niemand weiß das besser als Ella – hineingeboren in eine Welt, in der dieses kostbare Gut knapp geworden ist. Reichtum wird nicht mehr durch Geld definiert: Die Privilegierten herrschen über die letzten sauberen Wasserressourcen, während die Armen ihre Kinder als Sklaven verkaufen, um überleben zu können.
Ella soll kurz vor ihrem achtzehnten Geburtstag an den Meistbietenden versteigert werden. Doch da rettet sie Cole, ein junger, charmanter Soldat der Untergrundbewegung, und bittet sie, sich dem Widerstand anzuschließen.
Je mehr Zeit sie mit Cole verbringt, desto klarer wird ihr, dass Freiheit immer ihren Preis hat. Und dass sie sich entscheiden muss, wie viel sie bereit ist zu zahlen.


SCHREIBSTIL & LESEFLUSS
Der Schreibstil der Autorin war für mich echt richtig angenehm zu lesen und ich mochte dieses unbeschwerte und lockere im Stil total gerne, da es dem Buch etwas interessantes verlieh. Christelle Zaurini hat außerdem einen sehr spannenden, fesselnden und einnehmenden Schreibstil der mich sofort gepackt hat und mir auch sehr gut gefallen hat. Die Spannung im Stil wurde von Seite zu Seite stets aufgebaut und nicht so schnell auf den Höhepunkt gerbracht, was mir sehr gut gefallen hat. Die Autorin hat mir mit ihrem Schreibstil echt wundervolle Lesestunden geschenkt und gezeigt, dass man auch einen lockeren, leichten und trotzdem extrem spannenden Schreibstil haben kann. Durch den angenehmen Stil war mein Lesefluss auch von der ersten Seite an vollkommen im Einklang und ich bin sehr gut durch das Buch gekommen.

CHARAKTERE
Die Autorin erschuf Ella, die Protagonistin des Buches, und Cole, dem männlichen Protagonisten. Ella war eine Hauptfigur die mir ungöaublich gut gefallen hat, da sie greifbar und sehr gut gezeichnet war und sie einfach sehr lebendig wirkte. Das selbe hat die Autorin auch bei Cole geschafft und beide, sowohl Ella auch als Cole, haben eine unglaublich gute und echt wirkende Entwicklung im Verlauf des Buches hingelegt. Beide Hauptfiguren haben mir unheimlich gut gefallen, da sie mir sofort ans Herz gewachsen sind. Auch die Nebenfiguren wurden von Christelle Zaurini perfekt getroffen, da auch sie unheimlich sympathsich gezeichnet waren und jeder einen starken und wiedererkennbaren Charakter hatte.

STORY & HANDLUNG
Die Geschichte war für mich einfach richtig genial. Sehr bildhaft und sehr lebhaft zog sich die Story Seite für Seite und sorgte dafür, dass ich mir die Geschichte richtig vorstellen konnte. Die Autorin schrieb die Story so, dass sie unheimlich spannend und mitreißend war und ich förmlich an jeder Seite klebte und nicht aufhören konnte zu lesen. Auch war die Story richtig schön packend und zog mich richtig in ihren Bann, was mir sehr gefallen hat. Bei der Handlung war ich einfach nur baff, denn diese war richtig genial aufgebaut und so zeigte die Autorin das diese sich perfekt an die Geschichte anpasst und das Gesamtbild abrundet.


MEIN FAZIT:
Blaues Gold – Wasser wie Blut von Christelle Zaurrini ist eine gelungene und dystopische Dystopie, die mir sehr gut gefallen hat. Die Autorin erzählt voller Spannung und voller Geschick die Geschichte und zog mich so permanent in ihren Bann. Dieser Einzelband hat alles was eine gute Dystopie haben muss: Spannung, packende Momente und eine mitreißende Geschichte die mir ausgesprochen gut gefallen hat. Ich kann hierfür nur eine klare Leseempfehlung aussprechen und volle Punktzahl geben!

1 thought on “Blaues Gold – Wasser wie Blut von Christelle Zaurrini”

  1. Hi!
    Interessante Rezension. Ich hatte das Buch letzte Woche angefangen und bin überhaupt nicht reingekommen.. Hab das Buch bei 86 Seiten pausiert und auch keine Motivation weiterzulesen.
    Ich finde das Buch nicht schlecht, bitte nicht falsch verstehen. Aber ich komme überhaupt nicht rein. :(

    Liebe Grüße
    Denise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.