Allgemein Rezension

Die letzte Kiya 2: Nachtkrone von Alexandra Lehnert

Royal Vampires
Trage die Krone der Nacht!

BIBLIOGRAFIE:

Verlag: Carlsen Impress
Übersetzt von: -
Seiten: 536 Seiten
ET: 30. Januar 2020
Reihe: Die letzte Kiya 2/3
Genre: Vampirfantasyromance
Preis: 4,99€ - eBook

Nach einem schrecklichen Ereignis fällt es Lilya enorm schwer, sich in ihrem neuen Dasein als Vampirprinzessin zurechtzufinden. Besonders der Argwohn, den ihr die Bewohner des Schlosses entgegenbringen, setzt ihr zu. Da helfen auch die rauschenden Bälle und die luxuriösen Kleider nicht, denn leider kann ihr Dimitri, die Liebe ihres Lebens, genau jetzt nicht zur Seite stehen. Er muss seinen Verpflichtungen als Thronfolger nachgehen. Nach und nach kommen ihr grausame Geschichten über die Vampirrasse und vor allem ihren Kronprinzen zu Ohren, die ihr bisheriges Weltbild erschüttern. Plötzlich ist sich Lilya nicht sicher, ob Dimitri überhaupt der Mann ist, den sie kennen und lieben gelernt hat…


SCHREIBSTIL & LESEFLUSS
Auch bei diesem Band der Reihe zeigte Alexandra Lehnert wieder einmal das sie einen sehr angenehmen und spannenden Schreibstil hat. Die Autorin hatte mich schon ab der ersten Seite wieder vollkommen in ihren Stil eingehüllt, dass ich gar nicht aufhören konnte zu lesen. Der Stil ist einfach so flüssig, so locker und so einnehmend, dass ich hier echt nichts auszusetzen hatte. Durch Alexandra Lehnert’s wunderbaren Schreibstil ging auch mein Lesefluss einfach perfekt und ich bin sehr gut in diesem Buch voran gekommen, ohne große Stolpersteine.

CHARAKTERE
Die Protagonistin Lilya war mir im ersten Band etwas blauäugig und ich hatte ein ungutes gefühl bei ihr, aber von dieser Lilya ist nichts mehr. Ihr Leben als Vampirprinzessin schien sie auch nicht glücklich zu machen und irgendwie habe ich in diesem Band ständig auf den großen Knall gewartet bei ihr und ihn dann auch bekommen. Lilya hat eine enorm tolle und selbstsichere Entwicklung hingelegt, dass ich von ihr einfach nur begeistert bin und auch etwas sprachlos. Sie war dieses Mal so gut gezeichnet so lebendig und alles, dass ich sie echt gerne mochte. Auch die Nebencharaktere hat die Autorin einfach nur lebendig, aufgeweckt und interessant gezeichnet, dass ich am liebsten jeden noch näher kennengelernt hätte.

STORY & HANDLUNG
Die Geschichte war wieder extrem spannend und fesselnd gehalten, was mich um so mehr in ihren Bann gezogen hat. Alexandra Lehnert erschuf hier eine Story, die mich von der ersten bis zur letzten Seite mit ihrer Spannung und ihren Wendungen überzeugt hat und die ich richtig genial aufgebaut fand. Die Geschichte war wieder so voller unvorhersehbaren Wendungen und so voller Spannung, dass ich hier echt voller Freude und Vorfreude weitergelesen habe. Ich war regelrecht Teil dieser Geschichte und bekam einfach nicht genug. Auch die Handlung war vom Aufbau her wieder richtig spannend gehalten und ich konnte ihr sehr gut folgen ohne das ich gestolpert bin oder sonst was.


MEIN FAZIT:
Die letzte Kiya 2: Nachtkrone ist ein absolut toller und durchweg gelungener zweiter Band dieser Trilogie. Dieser Band hat mir nun doch etwas besser gefallen als der erste Band, was viel daran lag das die Autorin hier einfach einnehmender und noch spannender erzählt hat und mich schon sehr früh in ihren Bann gezogen hat. Für alle Vampirfans ist diese Reihe genau das richtige, denn Alexandra Lehnert schaffte es einen packenden, mitreißenden und spannenden zweiten Teil zu schreiben der eine klare Leseempfehlung bekommt und volle Punktzahl.

2 thoughts on “Die letzte Kiya 2: Nachtkrone von Alexandra Lehnert”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.