Allgemein Rezension

Die Chroniken von Mistle End 1: Der Greif erwacht von Benedict Mirow

Entdecke das Refugium der magischen Geschöpfe –
Heimat für Hexen, Trolle und viele andere übernatürliche Wesen.

BIBLIOGRAFIE:

Verlag: Thienemann Esslinger Verlag
Übersetzt von: Maximilian Meinzold
Seiten: 416 Seiten
ET: 16.07.2020
Reihe: Die Chroniken von Mistle End #1
Genre: Fantasy - Kinderbuch
Preis: 16,00€ - Hardcover

Der Greif stand aufgerichtet auf dem Dach, mit weit ausgebreiteten Schwingen und sah ihn an. Er neigte kurz sein Haupt und Cedrik hörte wieder die Stimme des Fabelwesens in seinem Kopf. „Da ist sie. Die Kraft, ich spüre sie. So alt, uralt …“
Cedrik schluckte und nahm seinen ganzen Mut zusammen. „Um was geht es hier?“
Der Greif musterte ihn mit seinen Adleraugen. „Ich muss wissen, welches Geheimnis du vor mir verbirgst. Du wirst dich meiner Prüfung unterziehen müssen.“


SCHREIBSTIL & LESEFLUSS
Benedict Mirow hat einen so angenehm leichten und lockeren Schreibstil, dass ich mich in ihm voll und ganz verloren habe. Der Autor hatte mich mit seinem einnehmendem Schreibstil schon ab der ersten Seite und zog mich schon mitten in die Geschichte, alleine mit seinem packenden Schreibstil. Benedict Mirow schaffte es, dass ich mich sofort mit seinem Schreibstil wohlfühlte und ich ihn in vollen Zügen genossen habe, da er mich einfach sofort überzeugt hat das es ein angenehmer Stil ist. Auch die Spannung in seinem Schreibstil lies der Autor nicht außen vor und baute diese Seite für Seite auf und das gefiel mir sehr gut. Dadurch war mein Lesefluss bei diesem Buch einfach perfekt und harmonierte mit dem Schreibstil perfekt.

CHARAKTERE
Cedrik, dies ist unser kleiner Protagonist in diesem wundervollen Kinderbuch, war einfach ein angenehmer und sorgloser Zeitgenosse. Gezeichnet war Cedrik auch sehr sehr gut und ich empfand sehr schnell Sympathie für ihn und seine Art, da diese sehr erfrischend war und richtig viel Schwung in die Geschichte gebracht hat. Aber nicht nur Cerik als Protagonist war einwandfrei und perfekt gezeichnet, auch die ganzen Nebenfiguren hat der Autor einfach so genial getroffen. Benedict Mirow zeichnete Figuren die ich als angenehm, perfekt gezeichnet, greifbar und lebendig wahrgenommen habe und die mich immer gut unterhalten haben.

STORY & HANDLUNG
Die Story in diesem Buch war einfach faszinierend und ist dem Autor perfekt gelungen, dass muss ich schon sagen. So spannend und fesselnd erzählt er die Geschichte und nahm mich mit in ein spannendes, fesselndes und perfektes Abenteuer, welches mich fesselte und sehr gut unterhalten konnte. Die Geschichte zog mich schon ab der ersten Seite in ihren Bann und lies mich auch nicht mehr los, erst als ich das Buch beendet hatte. Die Geschichte war für mich spannend, packend, mitreißend und so voller Wendungen die ich nicht kommen sah, dass ich echt geflasht bin. Auch die Handlung wurde vom Autor einfach perfekt aufgebaut und umgesetzt, denn sofort war ich in der Handlung drin und konnte gar nicht genug davon bekommen, einfach so herrlich und erfrischend!


MEIN FAZIT:
Die Chroniken von Mistle End 1: Der Greif erwacht von Benedict Mirow ist ein absolut toller, gelungener und atemberaubender Auftakt der Kinderbuch Reihe welcher mich als “Großer” total begeistern konnte. Wer auf fantastische Figuren, einer rasanten und genialen Story und einer Handlung voller Wendungen steht und gerne Kinderbücher liest, der sollte sich dieses Meisterwerk nicht entgehen lassen. Ich kam hier voll und ganz auf meine Kosten und mich konnte das Buch vollkommen überzeugen. Deshalb gibt es hier volle Punktzahl und eine klare Leseempfehlung für Groß und Klein!

1 thought on “Die Chroniken von Mistle End 1: Der Greif erwacht von Benedict Mirow”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.