Allgemein Rezension

Die Valentines – verdammt berühmt 1: Happy Girl von Holly Smale

Die Schauspielerfamilie Valentine ist reich und berühmt,
und die Schwestern Hope, Faith und Mercy sind die
glücklichsten Menschen auf der Welt – oder?

BIBLIOGRAFIE:

Verlag: Fischer KJB | ET: 29.07.20 | Seiten: 432 Seiten
Übersetzt von: Petra Koob-Pawis | Genre: Jugendbuch
Reihe: Ja - Die Valentines Band 1 von 3
Preis: 16,00€ | Gelesen als: Hardcover

Hope weiß es genau: Bald wird sie ein Star, genau wie ihre Mutter, ihr Vater und ihre Geschwister. Es liegt ihr einfach im Blut. Und bis es so weit ist, träumt sie sich ihr Leben einfach selbst zurecht, ganz wie im Drehbuch. Mit romantischem Licht, toller Musik und natürlich dem schönsten und nettesten Jungen der Welt in der männlichen Hauptrolle. Denn Filme sind wie das Leben. Nur besser. Man kann die wunderbaren Augenblicke immer wieder erleben. Und die Teile, die einem nicht gefallen, schneidet man einfach raus. Doch das Leben hält sich blöderweise nicht an diese Regel. Und die Liebe erst recht nicht …


MEINE MEINUNG:

Holly  Smale hat einen für mich sehr angenehmen und weichen Schreibstil. Die Autorin lies sich auch mit Humor nicht lumpen und baute dies gekonnt und an den passenden Stellen ein und peppte das Buch damit auf, was mir ausgesprochen gut gefallen hat. Auch war der Schreibstil der Autorin super locker und leicht lesbar, was die Seiten nur so dahinfliegen lies. Holly Smale hat in diesem Buch gezeigt, dass ihr Stil einfach richtig erfrischend ist und trotzdem einnehmend und gradlinig. Mich überzeugte der Stil von der ersten Seite an, da ich mich mit diesem sofort wohlgefühlt habe.

Die Kapitel die Holly Smale hier geschrieben hat, hatten alle eine angenehme und mittellange Länge, was mir sehr gefallen hat. Durch diese Länge war ich stets im Buch und mein Lesefluss wurde dadurch nicht gehemmt oder gar genommen, ganz im Gegenteil, er wurde dadurch noch besser und schneller.

Wir haben in diesem Buch die erste Valentine als Protagonistin und zwar die junge Hope Valentine. Dadurch das sie noch keine 16 Jahre alt ist, wird sie in den Schatten gedrängt und ist noch kein Star, was sie aber nicht davon abhält sich das Starsein zu erträumen. Hope ist eine Träumerin und das machte sie unheimlich sympathisch und authentisch, da sie dadurch sehr lebendig und greifbar rübergekomme ist. Auch ihre Geschwister waren super toll und haben mir auch sehr gefallen. Holly Smale zeichnete hier generell einfach sehr authentische, lebendige und durch und durch überlegte Charaktere die einfach ans Herz wachsen und die man dann schwer los lassen kann.

Die Geschichte die hier erschaffen wurde war einfach richtig gigantisch und genial. Mit viel Humor und trotzdem ein Stück weit Ersnthaftigkeit erzählt die Autorin hier die Geschichte von Hope und diese ist der Autorin sehr gut gelungen und mir hat diese sehr gut gefallen. Die Story war einfach richtig gut aufgebaut und mit ihrem humorvollen Aspekten schaffte es Holly Smale eine Story zu erschaffen, die mich richtig begeistert hat. Auch die Storyline war einfach durchweg perfekt aufgebaut und ich bin immer noch so richtig geflasht von dieser gradlinigen und trotzdem spannenden Geschichte. Holly Smale erschuf hier ebenso eine grandiose, spannende und lustige Handlung die keinen Wunsch offen gelassen hat.


MEIN FAZIT:

Abschließend muss ich sagen, dass ich Die Valentines – verdammt berühmt – Happy Girl echt so so gerne gelesen habe. Holly Smale überzeugte nicht nur mit ihrem locker-leichten Schreibstil den sie mit einigen humorvollen Aspekten spickte, nein auch das alles drumherum wie die Geschichte, die Figuren und die Handlung überzeugten mich vollkommen und ich bin echt froh dieses Buch gelesen zu haben. Holly Smale überzeugt einfach in ganzer Linie und mit Happy Girl gelang ihr ein absolut fantastischer und spitzenmäßiger Auftakt der Die Valentines-Trilogie rund um die berühmten Valentines. Von mir gibts volle Punktzahl und eine klare Leseempfehlung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.