Allgemein Rezension

Midnight Chronicles: Schattenblick (Midnight Chronicles #1) von Laura Kneidl & Bianca Iosivoni

Er hat keine Vergangenheit.
Sie keine Zukunft.

BIBLIOGRAFIE:

Verlag: LYX Verlag
ET: 26.08.2020
Seiten: 448 Seiten
Übersetzt von: -
Genre: New Adult-Fantasy
Reihe: Ja - Midnight Chronicles Band 1 von 6
Preis: 14,90€
Gelesen als: Klappenbroschur
449 entflohene Seelen. 449 Tage, um sie zurück in die Unterwelt zu schicken. Roxy weiß, dass ihre Mission so gut wie unmöglich ist. Dass sie jetzt auch noch ein Auge auf den mysteriösen Shaw haben soll, der von einem Geist besessen war und seitdem keinerlei Erinnerungen an seine Vergangenheit hat, passt ihr daher gar nicht. Vor allem weil das Kribbeln zwischen ihnen mit jedem Augenblick, den sie miteinander verbringen, heftiger wird. Und das ist nicht nur für Roxys Herz gefährlich – sondern auch für ihr Leben…

MEINE MEINUNG:

Der Schreibstil der beiden Autorinnen gefiel mir echt sehr, da beide so packend, einnehmend und flüssig schreiben, dass ich sofort im Buch war. Auch war ihr Schreibstil so unfassbar toll und so locker gehalten, dass ich mich sofort wohlgefühlt habe damit. Laura Kneidl und Bianca Iosivoni ergänzen sich vom Schreibstil her in diesem Buch einfach perfekt und liesen mich das ein oder andere Mal mit Gänsehaut am Buch lesen. Mir persönlich gefiel auch der Spannungsaufbau im Fantasyteil sehr gut, da haben sie sich echt Gedanken gemacht und schafften es so, mich von ihrem wunderbaren Schreibstil zu überzeugen. Auch der gefühlvolle und knisternde Teil ihres Stils kam definitiv nicht zu kurz und überzeugte mich ebenfalls sehr.

Die Autorinnen haben ein Händchen für angenehme Kapitellängen. In diesem Buch waren die Kapitel genau nach meinem Geschmack und das tollste daran ist, dass jedes Kapitel, egal welche Länge es hatte, die wichtigsten Dinge beinhaltet haben und es so niemals langweilig wurde. Dadurch war auch mein Lesefluss im Einklang und ich bin sehr gut durch die Kapitel und durch das Buch gekommen.

Als Protagonistin lernen wir Romy kennen. Romy ist eine Hauptfigur die meiner Meinung nach Ecken sowohl auch Kanten hatte, an denen sie noch wachsen kann und zeigen kann, dass sie eine würdevolle Protagonistin abgibt. Romy war zwar authentisch und sympathisch gezeichnet, allerdings gefiel mir dieses naive-Mädchen getue nicht sonderlich, da sie eine Hauptfigur darstellt, die eigentlich erwachsen ist. Aber davon lasse ich mich nicht irritieren oder von den anderen Figuren abbringen, denn diese waren echt gut gezeichnet und haben alle reif und ausgereift gewirkt und so haben sie mir echt gefallen.

Die Geschichte hinter dem Buch hat mir einfach unheimlich gut gefallen, da die Autroinnen hier einfach eine richtig fesselnde und mitreißende Geschichte erschaffen haben, die mich auch vollkommen eingenommen hat. Außerdem bin ich als Leser hier vollkommen in der Geschichte gewesen und in ihr einfach ganz abgetaucht, da sie interessant, spannend und actionreich gewesen ist. Die Autorinnen haben mich hier in eine Geschichte entführt, die ich als aufregend, spannend und packend empfunden habe und die mich vollkommen überzeugte. Auch Wendungen und unvorhersehbare Momente gibt es in dieser Story zu genüge, die mir das lesen versüßt haben.

Der Aufbau der Handlung wurde hier ganz einfach gehalten und trotzdem triefte die Handlung nur so vor Spannung und fesselnden Augenblicken. Außerdem ist die Handlung im ersten Band vom Aufbau her durchaus interessant gehalten und weckte stets meine Neugier, denn ich wollte stets wissen wie die Handlung weiter geht und was da noch so kommt. Hier haben sich die beiden echt richtig große Mühe gegeben und das ist ihnen gelungen, denn die Handlung war für mich nachvollziehbar, klar und deutlich. Das gleiche gilt auch für den Handlungsstrang und dessen interessanten und lockeren Aufbau.


MEIN FAZIT:

Mit Midnight Chronicles: Schattenblick ist es den beiden Autorinnen Bianca Iosivoni und Laura Kneidl gelungen, einen spannenden, fesselnden und einnehmenden Auftakt der Midnight Chronicles zu erschaffen. Interessante und lebensnahe Figuren, eine packende Geschichte und eine starke und ausgeglichene Handlung überzeugten auf ganzer Linie. Ich bin von diesem Auftakt der 6-bändigen Reihe angetan und freue mich auf die weiteren Bände, da der Auftakt Lust nach mehr gemacht hat. Deshalb gibt es 4 von 5 Punkte und eine Leseempfehlung von mir.

2 thoughts on “Midnight Chronicles: Schattenblick (Midnight Chronicles #1) von Laura Kneidl & Bianca Iosivoni”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.