Allgemein Rezension

Kiss me Never (Crushed Trust #1) von Lana Rotaru

»Die Liebe ist eine mächtige Waffe.
Sie kann dich retten oder vernichten

BIBLIOGRAFIE:

Verlag: Carlsen Impress
Erschienen am: 11.06.2020
Seiten: 230 Seiten
Übersetzt von: -
Genre: New Adult
Reihe: Ja - Crushed Trust Band 1 von 4
Preis: 2,99€
Gelesen als: eBook

Andrew King starb vor sechs Monaten bei einer Fahrt mit seinem Motorrad. Alle glauben an einen Unfall. Nur seine Schwester Amanda ist sich sicher: Es war Mord. Und ganz oben auf ihrer Liste der Verdächtigen steht der selbstverliebte und arrogante Frauenheld Dante. Auf der Suche nach Beweisen versucht sie in den Kreis der Zetas zu gelangen, der Studentenverbindung ihres Bruders. Doch dabei kommt sie dem attraktiven Dante gefährlich nahe …


MEINE MEINUNG:

Nachdem mir Lana Rotarus Schreibstil in ihrer Seven Sins Reihe unheimlich gut gefallen hat, war klar das ich auch ihre Crushed Trust Reihe lesen möchte und so begann ich diesen Monat mit dem ersten Band. Der Schreibstil war wieder richtig schön flüssig, locker-flockig und trotzdem so einnehmend, dass ich gut durch die Seiten gekommen bin. Lana Rotaru hat einen sehr angenehmen und erzählsicheren Stil der mich wieder vollkommen begeistern konnte und der mich wieder einfangen und stets halten konnte. Der Stil von Lana Roatru war zudem sehr gefühlvoll, an den passenden Stellen prickelte er und vor allem lagen viele Emotionen im Stil, was hier nochmal ganz anders zur Geltung kam und mir ausgesprochen gut gefallen hat.

Bei den Kapitellängen hat Lana Rotaru wieder angenehme Längen geschrieben die mich nicht aus meinem wunderbaren Lesefluss gebracht haben. Auch beinhalteten die Kapitel immer stets die wichtigsten, spannensten und gefühlvollsten Szenen um dann in ein neues Kapitel überzuggreifen. Ich empfand dies als sehr angenehm und richtig toll.

Als Protagonistin lernen wir die junge Amanda kennen, die nach dem Tod ihres Bruders die einzige ist, die nicht an einen Unfall glaubt sondern sie ist sich sicher, dass Andrew ermordert wurde. Ihre Eltern haben den Tod ihres Sohnes nicht so gut verkraftet und Amanda ebenso, weshalb sie auf Spurensuche geht und das in der Studetenverbindung ihres Bruders. Amanda geht die ganze Sache etwas naiv an und verstrickt sich in dieser Sache immer wieder, was ich ihr aber durch den Tod ihres Bruders nicht übel nehme, denn von jetzt auf gleich wurde ihre heile Welt zerstört und da darf jeder naiv, doof und zickig sein. #Icanunderstand Neben Amanda haben wir auch noch Dante, denn er steht auf Amandas Verdächtigenliste ganz oben und diesem heißen Bad Boy kommt sie immer näher. Dante ist typisch Bad Boy: Heiß, unverschämt gutaussehend und ein echter Frauenheld. Mich konnte seine Art voll und ganz überzeugen, da diese der Geschichte einen Kick gab. Zusammengefasst kann man sagen, dass Lana Rotaru hier in diesem ersten Band unheimlich tolle und toll gezeichnete Figuren erschaffen hat, die lebensnah und greifbar für mich waren und die mich voll in ihren Bann ziehen konnten.

Die Geschichte rund um Kiss me Never, dem ersten Band der Reihe, ist der Autorin echt gut gelungen, denn diese Story war gefühlvoll, hinreißend, spannend und richtig locker-flockig gehalten. Die Autorin schaffte es auch, mich voll und ganz in die Geschichte zu ziehen und mich ein Teil dieser werden zu lassen und das gefiel mir hier wieder echt gut, da es so eine enge Bindung zur Geschichte entstehen lies und mich voll und ganz in dieser eintauchen lies. Lana Rotaru hat ein Händchen für sensible aber dennoch echt tolle Storys die mich wieder einmal vollkommen begeistert hat und die mich neugierig auf Band 2 blicken lässt. Auch die Storyline war in diesem Auftakt grandios und richtig gut an die Geschichte angelehnt, dass ich restlos begeistert war.

Die Handlung im ersten Band empfand ich als leicht, locker und erfrischend, da man so in die Welt der Protagonisten eintauchen konnte und man sich bedingungslos kennenlernen konnte. Dies fand ich sehr genial gelöst von Lana Rotaru, denn die Handlung ist für mich ein sehr wichtiger Bestandteil eines Buches und wenn ich die Handlung nicht verstehe, dann breche ich das Buch ab, aber hier war es geschickt gelöst und ich mochte diese sanfte, leichte und lockere Handlung sehr gerne, da ich so ein Gefühl für diese bekommen habe. Auch der Handlungsstrang war klar, deutlich und transparent gezeichnet gewesen, was sehr gut zur Handlung passte und so ein rundes und passendes Gesamtbild ergeben hat.


MEIN FAZIT:

Mit Kiss me Never ist Lana Rotaru ein absolut genialer und gefühlvoller erster Band ihrer Crushed Trust Reihe gelungen. Mich konnte die Autorin von allen Facetten des Buches wieder überzeugen. Wundervoll gezeichnete Figuren, eine locker-leichte Geschichte und eine unfassbar transparente und anziehende Handlung erschließen sich auf den 230 Seiten und überzeugten mich vollkommen. Wer auf eine locker-leichte und trotzdem gefühlvolle, romantische sowie spannende Geschichte hofft, der kommt hier sicher auf seine Kosten. Deshalb gibt 4 von 5 Punkte für den Auftakt und eine klare Leseempfehlung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.