Allgemein Rezension

Splitter aus Silber und Eis von Laura Cardea

Wie weit wirst du gehen,
um das Eis in den Herzen zum Schmelzen zu bringen?

BIBLIOGRAFIE:

Verlag: Carlsen Verlag
Erschienen am: 01.10.2020
Seiten: 400 Seiten
Übersetzt von: -
Genre: Romantasy
Reihe: Nein - Einzelband
Preis Print : 14,00€
Preis eBook: 3,99 €
Gelesen als: Klappenbroschur & eBook

Veris ist die Prinzessin des Ewigen Frühlings – und die Schönste im ganzen Reich. Doch als solche trägt sie eine schwere Last: Sie allein soll ihr Volk vor dem Prinzen des Winters schützen, der mit eisigen Splittern die Herzen der Menschen vergiftet. Der Preis aber ist hoch. Als Auserwählte muss sie in den Palast der Winter-Fae, aus dem keines der geopferten Mädchen je zurückgekehrt ist. Dort trifft sie auf den grausamen Prinzen. Und trotz der unendlichen Kälte, die er ausstrahlt, fragt sie sich, ob tief in seinem Inneren nicht doch ein warmes Herz schlägt.


MEINE MEINUNG:

Laura Cardeas Schreibstil ist mir schon sehr bekannt und deshalb war ich so unheimlich gespannt auf diesen in diesem Buch. was soll ich nur sagen? Er ist wieder ultra packend, super mitreißend und spannend bis zum Ende. Die Autorin versteht einfach ihr Handwerk zu schreiben und schaffte es auch dieses Mal mich wieder komplett umzuhauen und zu fesseln. Ihr Schreibstil ist für mich legendär und kann definitiv mit dem einer Bestsellerautorin mithalten.

Als Protagonisten lernen wir Veris als Prinzessin des ewigen Frühlings kennen. Schon am Anfang kristallisierte es sich, dass Veris eine starke und mutige Protagonistin sein wird, denn sie ist mutig und definitiv nicht auf den Mund gefallen wenn es um ihren Protagonistengegenpart, dem Prinzen des Winters, geht. Veris zeigt hier einfach das sie eine richtig perfekt gezeichnete und authentische Figur ist. So lebendig, so greifbar und so wunderbar. Aber auch der Prinz des Winters ist als Fae richtig genial gezeichnet und ich mochte ihn mit seiner harten Art sehr gerne, da hinter dieser harten Art ein weicher Kern steckte, den man erstmal zum schmelzen bringen musste.

Die Geschichte die Laura Cardea hier erschaffen hat, die war einfach nur mega genial und ist der Autorin mehr als zu hundert Prozent gelungen. Vom Aufbau bis zum letzten Punkt war die Geschichte einfach hammermäßig und richtig spannend. Auch die Storyline war echt spannend und richtig locker aufgebaut, was mir sehr gefallen hat und was mich auch umgehauen hat.

Die Handlung die Laura Cardea hier geschaffen hat, die war einfach monstermäßig genial. Von der ersten Seite an war die Handlung anwesend, sie war präsent und zeigte ihre ganze Größe, was mich noch mehr umgehauen hat. Die Autorin erschuf hier eine Handlung, die stark, sehr sehr gut aufgebaut und trotzdem extrem spannend gehalten war. Auch der Handlungsstrang in diesem Buch war ausgezeichnet und lies keine Wünsche offen. Hier hat die Autorin richtig gigantisches geleistet.

Auch das Setting war sehr schön aufgebaut und durchdacht. Mir gefiel die Welt des Winters und die Idee, beide Welten mit einer durchsichtigen Grenze zu trennen sehr gut. Laura Cardea erschuf hier ein einzigartiges und wunderbares Setting, welches vom Aufbau her sehr strukturiert und richtig genial war.


MEIN FAZIT:

Abschließend muss ich sagen, dass Laura Cardea mit Splitter aus Silber und Eis ein wunderbarer und sehr genialer Einzelband gelungen ist. Von der ersten Seite an war die Spannung da und hat sich bis zum Ende gehalten. An diesem Buch war einfach alles stimmig und rund, was zu einem erfolgreichen und wunderbaren Leseerlebnis geführt hat. Für mich ist dies mein Oktoberhighlight und ich feiere dieses Buch, da es mich von Anfang bis Ende packen und mitreißen konnte. Klar gibt es hier eine mehr als klare Leseeempfehlung und volle Punktzahl!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.