Allgemein Rezension

Drachendunkel. Die Legende von Illestia von Eyrisha Summers

Wenn Finsternis das Herz entzweit

BIBLIOGRAFIE:

Verlag: Carlsen Verlag / Carlsen Impress
Erschienen am: 05.03.2020
Seiten: 368 Seiten
Übersetzt von: -
Genre: Romantasy
Reihe: Einzelband
Preis: 14,00€ (Print) & 4,99€ (eBook)
Gelesen als: eBook & Print

Drachen kennt Ella nur aus Legenden längst vergangener Zeiten, in denen die Wiesen Illestias noch blühten und das Land fruchtbar war. Bis sie im Wald auf einen Fremden trifft, mit glühenden Augen und von Dunkelheit umhüllt. Razul gehört zum Clan der Weißdrachen und ist gekommen, um ein Opfer zu fordern – Ella. Nur wenn sie ihn auf sein Schloss begleitet, verspricht er, ihr Dorf von Hunger und Kälte zu erlösen. Ella ist fest entschlossen, ihre Familie und Freunde zu retten, und lässt sich auf den Handel ein. Doch sie ahnt nicht, wie unberechenbar die Bestie in Razuls Herzen wütet …


MEINE MEINUNG:

Der Schreibstil von Eyrisha Summers ist sehr spannend gewesen. Auf der ersten Seite habe ich schon gemerkt, dass der Stil echt interessant ist und das machte mich neugieriger auf das gesamte Buch. Je weiter ich gelesen habe, desto spanneder und packender wurde der Schreibstil und um so mehr zog er mich auch in seinen Bann. Die Autorin baute hier gleichmäßig und ohne mit Langeweile zu kommen die Spannung auf und fesselte mich so ans Buch. Für mich war der Schreibstil auch sehr angenehm zu lesen und ich mochte die Spannung und das einnehmende im Stil total.

Wir lernen als Protagonistin Ella kennen. Sie geht einen Handel mit dem böses Drachen Razul ein und bringt sich so in Gefahr. Ella ist aber eine mutige und starke Protagonistin die sich im Verlauf der Geschichte echt sehr gut entwickelt hat und mich damit überzeugen konnte, da die Entwicklung echt und so lebendig war. Razul, der böse Drache in dieser Geschichte, war ebenfalls durchweg authentisch gezeichnet und er entwickelte sich ebenfalls im Verlauf der Story stets weiter. Aber auch die anderen Figuren die wir hier kennenlernen sind authentisch, lebendig und super sympathisch gezeichnet und haben mich alle klar überzeugt.

Die Geschichte rund um Drachendunkel und die Figuren war für mich einfach richtig schön aufgebaut und mir fehlte es an nichts. Der Aufbau der Geschichte war spannend und mitreißend gehalten und zog mich stets in seinen Bann. Eyrisha Summers erschuf hier eine Story, die von der ersten Seite an bis zum Ende vollkommen spannend und überzeugend aufgebaut ist und mich sehr gut unterhalten konnte. Auch die Storyline war richtig toll aufgebaut und richtig faszinierend an die Geschichte angelegt.

Bei der Handlung schaffte es die Autorin diese mit Spannung und einigen überraschenden Wendungen richtig fesselnd und mitreißend zu gestalten. Die Handlung in diesem Buch liest man nicht, man erlebte sie förmlich und das gefiel mir ausgesprochen gut, da es das ganze noch einmal zusätzlich aufgepeppt hat. Die Handlung war auch sehr strukturiert und fesselnd aufgebaut und das von der ersten Seite an. Den Handlungsstrang war klar, deutlich und transparent an die Handlung angelehnt und ergab im Zusammenspiel mit der Handlung ein richtig tolles und spannendes Gesamtbild.


MEIN FAZIT:

Abschließend muss ich sagen, dass Drachendunkel. Die Legende von Illestia ein absolut fesselnder und mitreißender Romantasytitel ist, der mich von der ersten Seite an begeistern konnte. An diesem Buch war einfach rund und überzeugend aufgebaut, was mir sehr gut gefallen hat. Mich konnte die Autorin hier mit allem vollkommen einnehmend und mitreißen, was echt richtig genial war, da es spannend und fesselnd zur Sache ging. Deshalb gibts volle Punktzahl und eine klare Leseempfehlung für alle Drachenfans und die, die es noch werden wollen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.