Allgemein Rezension

Ikigami: Der Todesbote (Ikigami #1) von Motoro Mase

Herzlichen Glückwunsch!
Die Regierung hat Sie ausgewählt
in den nächsten 24 Stunden zu sterben!

BIBLIOGRAFIE:

Verlag: Carlsen Manga
Erschienen am: 25.07.2018
Seiten: 224 Seiten
Übersetzt von: -
Genre: Manga
Reihe: Ikigami #1 von 10
Preis: 5,99€
Gelesen als: eBook

Der Todesbote ist unterwegs und es gibt kein Entkommen. Das Auswahlverfahren ist rein zufällig: Bei Schuleintritt werden alle Kinder geimpft, in jeder 1000. Spritze befindet sich eine tödliche Nano-Kapsel, die sich an einem bestimmten Datum selbst zerstört. Diese drastische Maßnahme − offiziell der “Nationale Wohlfahrtsakt” − ist ein Gesetzeserlass der Regierung zum Schutz der Gesellschaft vor Unzufriedenheit, Faulheit und Chaos. Die Opfer sind junge Menschen zwischen 18 und 24 Jahren.


MEINE MEINUNG:

Die Zeichnungen in diesem Manga waren, soweit ich das beurteilen kann, sehr gut gezeichnet. Die Linien bei jedem Einzelnen Bild war grazil und der Schwung passte einfach perfekt. Was mir hier extrem gut gefallen hat war, dass der Autor und Zeichner mit einer Genauigkeit zeichnete, dass es einfach richtig schön zum anschauen war. Alleine von den Zeichnungen her war es der Ausflug in ein unbekanntes Genre wert, denn für mich war es einfach durchweg interessant zu sehen wie ein Manga gezeichnet ist.

Auch die Geschichte in diesem Manga war für mich klar und deutlich gehalten, was mir sehr gut gefallen hat. Der Autor schaffte in diesem Manga, so habe ich es erlebt, ein beklemmendes und mitreißendes Gefühl, was den Storyverlauf definitiv richtig spannend und packend gemacht hat. Ich mochte das beklemmende Gefühl das mich hier stets begleitet hat, denn es passte so extrem gut zur Geschichte.

Selbst beim Text, auch wenn es nicht ‘viel’ Text war, schaffte es der Autor mich zu begeistern. Sein “Stil”, wenn ich das so bezeichnen kann?, war hervorragend und einfach perfekt passend zur Geschichte. Auch war der Text sehr interessant und spannend gehalten, was dazu führte, dass ich diesen Manga sehr schnell durch hatte. Mich konnte der Text vollendst begeistern, denn er war locker zu lesen.

Das Setting rund um diesen Manga war einfach so schön skurril und böshaft, dass ich es geliebt habe. Der Autor erschuf ein wunderbares Setting, welches mich total eingenommen hat und welches mich vollkommen begeistert hat.


MEIN FAZIT:

Dies war mein Einstieg in die Manga Welt und ich bin einfach restlos begeistert. Niemals hätte ich gedacht das mir ein Manga so viel Spaß, so viel Freude und so viel Vergnügen gibt. Der Autor schaffte hier einen Manga, der einfach fabelhafte Zeichungen beinhaltet und eine Story die so düster, beklemmend und genial war, dass ich sie feiere. Hier passte einfach alles und das Gesamtbild glänzte und überzeugte mich auf ganzer Linie. Deshalb gibts eine klare Leseempfehlung.

Bewertung: 5 Sterne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.