Allgemein Rezension

Throw in your Heart: Zwei Herzen, ein Team von Sophie Fawn

Für welches Team spielt dein Herz?

BIBLIOGRAFIE:

Verlag: Carlsen Impress
Erschienen am: 07.01.2021
Seiten: 279 Seiten
Übersetzt von: -
Genre: Sport Romance
Reihe: Einzelband
Gelesen als: eBook

Leonie glaubt zunächst an einen schlechten Scherz. Ihre Ma verkündet ihr, dass ausgerechnet Yannik, den sie schon als Kind nicht leiden konnte, in den letzten Monaten bis zum Abitur bei ihr wohnen soll. Und das nur, weil seine Mutter umzieht und er sein Handballteam um keinen Preis im Stich lassen will. Dass Leonie dafür ihr geliebtes Hobbyzimmer räumen muss und der Sportler keineswegs in ihre Welt aus Büchern, Blog und Zeichnen passt, scheint dabei keinen zu interessieren. Wenn sie sich da mal nicht täuscht. Denn auf dem zweiten Blick entspricht der attraktive Handballer so gar nicht dem Klischee vom Frauenheld und Partykönig.


MEINE MEINUNG:

Sophie Fawn hat für mich einen sehr feinfühligen und gefühlvollen Schreibstil hier gezeigt. Ich fühlte mich richtig gut aufgehoben mit dem Schreibstil, denn dieser lies sich locker flockig lesen und nahm mich total ein. Die Autorin hatte auch was sanftes im Schreibstil, was mich ummantelt hat und was mir ein unbeschreiblich tolles Gefühl beim lesen beschert hat. Mit ihrem Stil konnte mich die Autorin schon einmal richtig gut überzeugen, denn damit schaffte sie es, mich sofort einzunehmen und zu begeistern. Auch gefiel mir sehr am Stil, dass er so feinfühlig und trotzdem lebendig war, was mir ein richtig tolles Lesevergnügen schenkte.

Als Protagonistin in diesem Buch lernen wir die junge und zielstrebige Leonie kennen. Leonie ist eine Figur, die mich anhand ihren Hobbys begeisterte. Sie ist Bloggerin und liebt Bücher, wie ich, deshalb war sie mir auch unheimlich sympathisch. Sie war aber auch richtig gut gezeichnet und so geschah es, dass sie mich vollkommen eingenommen hat. Lebendig und bildhaft wurde sie ebenfalls dargestellt, was mir sehr gut gefallen hat, denn so hatte ich ein Bild von ihr vor Augen. Sophie Fawn meinte, sie müsse Leonie einen Protagonisten vor die Füß setzen und so lernen wir Yannik kennen, der bis zum Abitur bei ihnen wohnen soll. Dafür muss Leonie ihr Hobbyzimmer räumen und als sie das widerwillig tat, brach es mir das Herz, denn ich könnte das niemals. Aber kommen wir zurück zu Yannik, denn er hat es mir sehr angetan. Der Handballer liebt den Sport und das kann ich vollkommen nachvollziehen. Yannik war authentisch, lebendig und realistisch dargestellt, was mir sehr gefallen hat. Aber Sophie Fawn überzeugt nicht nur duch zwei hervorragende Protagonistin, nein, auch die Nebenfiguren waren einfach traumhaft und richtig gut gezeichnet.

Die Autorin erschuf hier eine Sport Romance Geschichte, die mich von der ersten Seite an in sich gefangen genommen hat. Schon auf den ersten Seiten bekam ich eine Geschichte, die richtig schön begonnen hat und die sich im weiteren Verlauf immer weiter entwickelt hat. Mir gefiel es sehr, was für ein romantisches, gefühlvolles und sportliches Flair die Autorin in die Story gepackt hat und mich so vollkommen dafür begeisterte. Die Story enthielt spannende, emotionale und sportliche Elemente und die Kombination aus diesen war hier einfach perfekt aufeinander abgestimmt und konnten mich voll und ganz überzeugen. Aber auch die Storyline war ganz klar und deutlich definiert und legte sich unglaublich sanft an die Story um ein rundes und wundervolles Gesamtbild zu ergeben.

Und nun kommen wir mal zur Handlung in diesem Buch. Sophie Fawn erschuf hier eine Handlung, die von der ersten Seite an eine unglaubliche Sogwirkung entwickelt hat und mich regelrecht in diese einzog. Auch war die Handlung von der ersten Seite an prägnant und stark, was mir sehr gut gefallen hat. An der Handlung mochte ich sehr gerne, dass diese nicht vorhersehbar war und ich immer wieder aufs neue überrascht wurde. Da hat die Autorin definitiv großes geschaffen und hat mich damit vollkommen sprachlos gemacht. Auch der Handlungsstrang in diesem Buch war klar und deutlich definiert und gekonnt eingesetzt. Ich mochte den Strang sehr gerne, da er echt locker und leicht war. Er legte sich außerdem richtig schön an die Handlung und rundete das Gesamtbild ab.


MEIN FAZIT:

Mit Throw in your Heart: zwei Herzen, ein Team erschuf Autorin Sophie Fawn eine durch und durch gelungene Sports Romance. Die Geschichte in diesem Buch geht ans Herz, denn hier wurde mit Gefühl, Emotionen und lockerer Art gearbeitet, was das gesamte Buch total interessant und spannend machte. Sophie Fawn überzeugt einfach mit liebevoll gestalteten Charakteren, einer gefühlvollen und liebenswertigen Geschichte und einer richtig tollen Handlung die mich vollkommen eingenommen hatte. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung für alle Sport Romance Fans und alle die es noch werden wollen.

Bewertung: 5 von 5 Sterne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.