Allgemein Rezension

Fly & Forget (Soho Love #1) von Nena Tramountani

Noah & Liv:
Für ihn ist ihr gemeinsames Kapitel beendet.
Doch sie ist fest entschlossen,
ihre Geschichte neu zu schreiben.

BIBLIOGRAFIE:

Verlag: Penguin Verlag
Erschienen am: 22.03.2021
Seiten: 448 Seiten
Übersetzt von: -
Genre: New Adult Romance
Reihe: Soho Love #1 von 3
Preis: 12,00€
Gelesen als: Paperback

Journalismus-Studentin Liv steht vor den Scherben ihrer Beziehung und kann dem Schicksal nicht genug danken, als sie im teuren London überraschend eine WG findet. Doch dann begegnet sie dem einzigen männlichen Mitbewohner und ihr Herz setzt einen Schlag aus: Noah ist kein Fremder, sondern ihr ehemaliger bester Freund. Der sie im Stich ließ, als sie ihn am dringendsten brauchte. Und den sie nach drei Jahren Funkstille kaum wiedererkennt. Aus ihrem Seelenverwandten ist ein unverschämt attraktiver Aufreißer geworden. Als Liv die Chance bekommt, sich für all den Schmerz an Noah zu rächen, zögert sie nicht: Sie schreibt einen Artikel für die Collegezeitung, wie man einen Herzensbrecher bekehrt – und Noah ist ihr Testobjekt. Allerdings hat sie diese Rechnung ohne ihre sorgfältig verdrängten Gefühle gemacht …


MEINE MEINUNG:

Schon auf der ersten Seite verliebte ich mich in den Schreibstil von Nena Tramountani. Die Autorin schreibt einfach mit so viel Gefühl und Emotionen, dass es auf mich überging. Ihr Schreibstil hatte genau die richtige Portion an Gefühl und Emotionen, dass es einfach nicht schnulzig wirkte sondern verdammt richtig. Außerdem war ihr Stil einfach sicher und total flüssig, was einen sehr angenehmen Lesefluss bescherte. Nena Tramountani konnte mich mit ihrem Schreibstil für sich gewinnen, denn sie zog mich mit ihm in ihren Bann und zauberte mir des Öfteren Gänsehaut über die Arme. Der Stil der Autorin lies sich einfach richtig toll lesen, denn sie schreibt einfach unfassbar einnehmend und so richtig klasse.

Mit der 20-jährigen Liv lernen wir eine sehr starke, emotionale und taffe Protagonistin kennen, die sich im Verlauf der Story deutlich und sichtbar weiter entwickelt. Liv war mir auf Anhieb super sympathisch, da sie ein Mädchen ist, welches auch mal Schwäche zulässt und sich dadurch helfen lässt. Das machte sie in meinen Augen unheimlich authentisch und greifbar, was mir bei Protagonisten wichtig ist. Die Autorin erschuf hier eine Hauptfigur, die einfach spitzenmäßig und sehr gut gezeichnet war und die diesen Tiefgang hatte den ich mir wünsche. Als Gegenpart zu Liv lernen wir den Herzensbrecher Noah kennen. Liv verbindet viel mit Noah und das Gutes sowohl auch Schlechtes, wobei das schlechte ein wenig überwiegt. Noah ist eine Figur der mir ebenfalls das Herz gebrochen hat aber um es dann sorgfältig wieder zusammen zu flicken. Ich entwickelte eine unheimliche Sympathie für ihn, da er mein Interesse an seiner Figur im Handumdrehen geweckt hatte. Er war ebenfalls unheimlich gut gezeichnet. Die Autorin erschuf aber auch spannende und liebenswerte Nebenfiguren die mich super neugierig gemacht haben und die ich alle sehr gerne mochte.

Die Geschichte die hier erschaffen wurde, die war super authentisch und realistisch dargestellt, was mich zu tiefsten beeindruckte. Nena Tramountani entwickelte in der Geschichte einen unheimlichen Sog dem ich nicht entkommen kommen und der mich fest im Griff hatte beim lesen. Ich bin super leicht in die Geschichte hinein gekommen und konnte dieser stets folgen, was mir immer wieder gut gefallen hat. Auch war die Story die hier geschaffen wurde stets gefühlvoll und sehr lebhaft gestaltet, was mir immer wieder Bilder vor die Augen spielte und es somit perfekt gemacht hat! Ich mochte die Geschichte vom ersten Augenblick an, denn ich fühlte mich in ihr sofort wohl und konnte mich einfach wunderbar fallen lassen. Bei der Storyline schaffte es die Autorin ebenfalls mich zu packen. Diese ist klar und strukturiert gestaltet, was ich sehr schnell gemerkt habe und das einfach unheimlich gut zur Geschichte passte.

Bei der Handlung kam ich völlig ins Stocken, denn die Autorin erschuf hier eine Handlung die einfach von der ersten Seite an völlig mitreißend und fesselnd war. Bildlich und stark vom Aufbau her sind nur zwei Worte wie sich die Handlung in diesem ersten Band beschreiben lässt. Mit Begeisterung habe ich die Handlung verfolgt und diese einfach inhaliert, denn diese war so unvorhersehbar, klar definiert in welche Richtung diese gehen soll und das gelang der Autorin einfach perfekt! Ich mochte die Handlung einfach auf Anhieb, da sie so wundervoll aufgebaut war und mich binnen weniger Seiten in ihren Bann ziehen konnte. Selbst beim Handlungsstrang kann ich mit Überzeugung sagen, dass dieser perfekt war. Es gab einen Strang dem man folgen konnte und das war’s. Also easy und super ausgearbeitet, was ich schnell merkte und was mich schnell für sich gewinnen konnte.


MEIN FAZIT:

Fly & Forget ist in seinem Dasein einfach ein absolut magischer, romantischer und gefühlvoller Auftakt der alles in perfekter Portion in sich trägt ohne schnulzig oder klischeehaft zu wirken. Nena Tramountani entführt uns in eine Welt die mir Gänsehaut bescherte und die mich vollkommen überzeugt hat. Auch erschuf die Autorin perfekte Charaktere die einfach verdammt liebevoll und ausgezeichnet ausgearbeitet waren und die mich sofort voller Sympathie erfüllt haben. Dieses Buch ist definitiv ein Monatshighlight, da es mich einfach von der ersten Seite an überzeugte.

Aus diesem Grund kann ich das Buch nur mit voller (5*) Punktzahl bewerten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.