Allgemein Rezension

Vortex: Die Liebe, die den Anfang brachte (Vortex #3) von Anna Benning

Ich schob mich an ihm vorbei und sprang.
Eines wusste ich nun mit absoluter Sicherheit …
Es war von Anfang an unvermeidlich gewesen.

BIBLIOGRAFIE:

Verlag: Fischer KJB
Erschienen am: 26.05.2021
Seiten: 544 Seiten
Übersetzt von: -
Genre: Fantasy
Reihe: Vortex #3 von #3
Preis: 18,00€
Gelesen als: Hardcover

Nachdem Elaine nicht nur ihre Kräfte, sondern auch Bale verloren hat, droht alles auseinanderzubrechen. Die Armee des Roten Sturms dringt immer weiter vor, und die friedliche Welt, wie Elaine sie sich erträumt hat, scheint in weite Ferne zu rücken. Doch als Elaine Bale im besetzten São Paulo plötzlich gegenübersteht, keimt Hoffnung in ihr auf: Vielleicht kann sie den Jungen, den sie liebt, noch retten. Denn Elaine weiß: Nur zusammen können sie den Urvortex beschützen. Nur zusammen können sie tief hinein in die Vergangenheit reisen. Dorthin, wo alles seinen Anfang nahm …


MEINE MEINUNG:

Auch im dritten und finalen Band der Trilogie überzeugte mich Anna Benning mit ihrem Schreibstil. Erneut schrieb die Autorin unfassbar fesselnd und spannend. Dazu kommt dass die Autorin es wieder geschafft hat mich mit ihrem Stil mitzureißen und zu fesseln. Anna Benning schreibt einfach unglaublich faszinierend und erschuf mit ihrem Stil eine nervenaufreibende Atmosphäre die mich vollkommen eingenommen hat. Auch war der Schreibstil sehr lebhaft und bildlich, was mir wieder sehr gut gefallen hat.

Für mich war es total aufregend und spannend die Protagonistin Elaine wieder zu treffen um ihre Entwicklung zu sehen nach all den Geschehnissen. Elaine ist stark und mutig, was mir an ihr echt sehr gefallen hat, da sie dadurch sehr lebendig und greifbar wurde und dies beibehalten hat. Ihre Entwicklung die sie von Band zu Band durchgelebt hat, hat mir ausgesprochen gut gefallen und zeigte, dass die Autorin ein sehr gutes Händchen für authentische Figuren hat. Aber nicht nur Protagonistin Elaine entwickelte sich, auch die anderen Figuren waren wieder einwandfrei gezeichnet und legten eine richtig wunderbare und glaubhafte Entwicklung dar.

Die Geschichte im dritten Band war wieder einmal gigantisch und richtig spannend gehalten. Von der ersten Seite an entwickelte die Geschichte einen unheimlichen Sog dem ich nicht entkommen konnte. Spannend und total fesselnd erzählt die Autorin hier das Ende der Geschichte und traf bei mir dabei jeden Nerv, denn diese Story ist einmalig und richtig genial aufgebaut, was mir sehr gefallen hat. Ich war einfach so vertieft und gefangen in der Story, dass ich beim lesen einfach die Zeit vergessen habe. Aber auch die Storyline war klar und deutlich aufgebaut und zog sich spannend von der ersten bis zur letzten Seite.

Auch bei der Handlung bot mir Anna Benning wieder eine absolute Glanzleistung. Spannend und total mitreißend baute die Autorin diese Handlung auf und schaffte es so, diese zum Leben zu erwecken. Auch war ich wieder sofort in der Handlung drin und konnte diese wieder einmal in vollen Zügen genießen, da diese sehr strukturiert und gradlinig gehalten war, was dadurch sehr locker und leicht zu lesen war. Aber Anna Benning erschuf auch einen wunderbaren und klaren Handlungsstrang, welcher sich sehr schön an die Handlung angelehnt hat und den roten Faden stets beibehalten hat.


MEIN FAZIT:

Mit diesem Finale der Vortex Trilogie schaffte es Anna Benning ein letztes Mal mich total zu überzeugen. Mit ihrem klaren und fesselnden Schreibstil, ihren lebendigen Figuren und einer Story die einfach atemberaubend spannen ist. Für mich kann Band 3 seinen Vorgängern definitiv mithalten, wenn er nicht sogar der Beste Band der Reihe ist. Deshalb gibt es auch hier wieder eine klare Leseempfehlung für alle die es spannend, fesselnd und packend mögen. Aus diesem Grund wird dieser Band auch wieder mit 5 von 5 Sternen bewertet!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.