Allgemein Rezension

Lidwicc Island College of Floral Spells von Andreas Dutter

Intrigen, Geheimnisse & Gefahren?
Willkommen am Lidwicc Island College für Pflanzenmagie!

BIBLIOGRAFIE:

Verlag: Drachenmond Verlag
Erschienen am: 12.08.2021
Seiten: 360 Seiten
Übersetzt von: -
Genre: Urban Fantasy
Reihe: Einzelband
Preis: 14,90€ (Print)
Gelesen als: Klappenbroschur

Als in dem Straßenmädchen Margo plötzlich ungeahnte Magie freigesetzt wird, bringt das einen Unbekannten, der Margo ihr ganzes Leben lang gesucht hat, auf ihre Spur. Zusammen mit ihrer besten Freundin Daphne flieht Margo, doch während sie entkommen kann, wird Daphne entführt.
Margo findet sich am Lidwicc Island College wieder, wo sich ihr eine Welt voller Hexenkräfte offenbart. Auf der Insel nahe Griechenland begegnet sie Drakon. Bald erkennt Margo, dass mehr hinter seiner schnöseligen Fassade steckt und fühlt sich verbotenerweise von ihm angezogen.
Während Margo lernt, mit ihren Fähigkeiten umzugehen, häufen sich Angriffe auf die Insel, doch Margo hat nur ein Ziel: Daphne zu befreien.
Dafür schließt sie sogar einen verhängnisvollen Pakt …


MEINE MEINUNG:

Ich mag den Schreibstil des Autors ja sehr gerne, da er stets konstant spannend, einnehmend, fesselnd und dennoch flüssig und leicht zu lesen ist. Auch in diesem Buch legte Andreas Dutter wieder einen Schreibstil an den Tag, der mich total mitgerissen hat. Mir gefiel diese Spannung und dieses Flüssige im Zusammenspiel einfach wieder richtig gut. Dieses Mal jedoch war etwas anders, denn unter all den gewohnten Elementen des Stils mischte sich ein Sog und ein Strudel an Gefühlen, die hier einfach so verdammt passend waren. Andreas Dutter schaffte es auch dieses Mal, dass ich mich seinem Schreibstil voll und ganz hingeben konnte und diesen sichtlich genießen konnte.

Wir lernen in diesem Buch die junge Margo als Protagonistin kennen. Auf den ersten Seiten des Buches lernen wir ihr Leben auf der Straße kennen und das war im Vergleich zu danach ein ziemlich krasser Kontrast, der aber sehr gut umgesetzt wurde. Margo war mir die ganze Geschichte unheimlich sympathisch, da sie eine Protagonistin ist, die kein Blatt vor den Mund nimmt und ihr Herz auf der Zunge trägt. Andi zeichnete sie lebendig, „quirlig“ und sehr greifbar, was sofort eine Verbindung zu ihr aufbaute. Dann lernen wir auch Drakon kennen, der sich als würdiger Gegenpart zu Margo herausstellte. Ich empfand Drakon als ziemlich selbstsicher, selbstbewusst und stark. Zusammen waren die beiden einfach sagenhaft und die leichte Prise Humor die die beiden hatten war einfach passend eingesetzt. Andi zeichnete hier Figuren die einfach unfassbar toll und greifbar waren. Sie waren alle samt lebendig, greifbar und authentisch, was mir sofort einen Draht zu jedem bescherte.

Innerhalb 2 1/2 Tagen habe ich das Buch durchgelesen. Schuld daran war die Geschichte die Andi Dutter hier erschaffen hat. Diese war einfach so einnehmend und fesselnd, dass ich das Buch nicht aus der Hand legen konnte. Stets wollte ich wissen wie es weiter geht, was noch passiert und wie es endet, deshalb las ich in jeder freien Minute und siehe da, es hat sich gelohnt. Die Story war faszinierend und ich begegnete ihr mir einer Ehrfurcht, die ich selten so gespürt habe in einer Geschichte. Klar und strukturiert aufgebaut und trotzdem so packend und mitreißend, genau das machte sie für mich aus und das gefiel mir ausgesprochen gut, denn der Autor erschuf eine Geschichte, die im Kopf bleibt. Auch die Storyline der Geschichte konnte mich überzeugen, denn diese war spannend, klar und strukturiert aufgebaut, was einen angenehmen und schnellen Lesefluss schaffte.

Die Handlung, die Handlung. Hier muss ich Andi sagen, dass mich diese einfach begeisterte. Von der ersten Seite an war die Handlung klar, deutlich, gradlinig und ging ihren Weg. Einen Weg, der sich ausgezahlt hat, denn die Handlung war vom Aufbau her echt richtig genial. So spannend und einnehmend, dass ich nicht raus kam aus ihr. Andi erschuf eine Handlung, deren Handlungsstrang einfach richtig genial spannend und einnehmend war. Auch die Wendungen in der Handlung trafen mich unverhofft und eiskalt und das gefiel mir so gut an der Handlung.


MEIN FAZIT:

Andreas Dutter erschuf mit Lidwicc Island College of Floral Spells ein absolut fesselnden, magischen und mitreißenden Einzelband, der mich von der ersten Seite an packen konnte. Fesselnd, mitreißend und vollkommen locker erzählt Andi hier eine richtig spannende Geschichte die mich vollkommen von sich überzeugen konnte. Der Autor überzeugte hier auf ganzer Linie, denn auch das einnehmende und magische war hier perfekt eingesetzt. Andi und sein Schreibstil erübrigten den Rest. Deshalb kann es hier nur eine klare Leseempfehlung geben und volle Punktzahl! (5/5)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.