Impress Rezension

Take a Chance on me. Adventskalender zum verlieben (Take a Chance #1) von Gina Heinzmann

Zugegebenermaßen war es eher Cash gewesen,
der letztendlich die Schere geschwungen und
halbwegs brauchbaren Kram hergestellt hatte.
Alex’ Talente lagen eben in anderen Bereichen.

Take a Chance on me. Adventskalender zum verlieben – Seite 178

BIBLIOGRAFIE:

Verlag: Impress / Carlsen Verlag
Erschienen am: 26.11.2020
Seiten: 309 Seiten
Übersetzt von: -
Genre: Gay Romance
Reihe: Take a Chance 1/2
Preis: 3,99€
Gelesen als: eBook

Als kurz vor Weihnachten eiskalt mit ihm Schluss gemacht wird, steht Alex plötzlich ohne Date zum Winterball da. Um ihm bei der Suche nach passendem Ersatz zu helfen, drängt ihn seine sturköpfige beste Freundin kurzerhand dazu, bei ihrem Uni-Projekt mitzumachen – einem Dating-Adventskalender. Alex ist davon alles andere als begeistert: Der Beziehungs-Algorithmus weist ihm niemand anderen als Cash McCabe zu, den Bad Boy des Campus. Mit seinen leuchtend grünen Augen ist Alex’ vermeintlich perfekter Partner vor allem eins: definitiv keine Frau. Doch je öfter sie Zeit miteinander verbringen, desto mehr fühlt sich Alex zu ihm hingezogen. Cash ist allerdings nicht nur verboten attraktiv, sondern auch genauso hetero wie er selbst. Oder etwa nicht?


MEINE MEINUNG:

Gina Heinzmann hat einen so angenehmen und flüssigen Schreibstil der ein Gefühl des Wohlbefindens in mir ausgelöst hat und der mich wie eine warme Hülle eingehüllt hat. Schon ziemlich weit am Anfang merkte ich, dass mich der Schreibstil für sich gewonnen hat, denn er ist einfach so schön und locker, dass ich mich voll und ganz auf diesen einlassen konnte. Gina Heinzmann schaffte es ebenfalls, mit ihrem Schreibstil die Geschichte lebendig zu machen und ihr einen besonderen Hauch einzuhauchen der mich vollkommen begeistert hat. Der Stil war für mich außerdem sehr lebendig, sehr gefühlvoll und außergewöhnlich, was mir sehr gut gefallen hat.

In diesem Band lernen wir Alex als Protagonisten kennen und lieben, zumindest ich, denn Alex ist ein absolut liebenswerter und richtig sympathischer Charakter der mir unglaublich ans Herz gewachsen ist. Alex ist ein Protagonist, der sich nicht einfach beschreiben lässt, denn wer so liebevoll und gefühlvoll ist, den kann man eigentlich nur lieben, oder? Er war einfach richtig gut, sprich super authentisch, lebendig und realistisch gezeichnet. Aber auch Cash war eine Hauptfigur der einfach lebendig und liebevoll gezeichnet war und der mir ebenfalls sehr gut gefallen hat. Zusammen mit Alex war er einfach sympathisch und authentisch und war nicht mehr der Bad Boy den wir erst kennenlernen. Aber um die Charaktere müssen wir uns hier keine Sorgen machen, denn Gina Heinzmann erschuf generell Figuren in diesem Buch die lebendig, authentisch und realistisch gewirkt haben.

Die Autorin erschuf hier eine Geschichte, die mich von der ersten Seite an mit Gefühlen und Emotionen überzeugt hat. Schon am Anfang begann die Gefühlswelt und die Emotionen und sie erreichten mich stets und dauerhaft, was mir sehr gefallen hat. Auch war die Story klar, deutlich und strukturiert aufgebaut so, dass ich ihr stets folgen konnte und mich stets in sie hineinversetzen konnte. Gina Heinzmann erschuf eine Geschichte die Tiefgang hatte, die ihre Emotionen auf mich als Leser übertragen hat und erschuf somit ein totales Wohlfühlgefühl. Aber auch die Storyline in diesem Buch war einfach einzigartig, gefühlvoll und lehnte sich einwandfrei an die Geschichte an.

Die Handlung die wir hier regelrecht erleben, die ist einfach richtig schön vom Aufbau her gewesen. Schon auf den ersten Seiten fand ich in die Handlung hinein und konnte diese mit all ihren wunderbaren Facetten genießen. Die Autorin erschuf eine Handlung die einfach gradlinig, schön und gefühlvoll war. Sie überzeugt durch eine einfache aber dennoch emotionsgeladene Handlung in die ich regelrecht eintauchen konnte. Auch war die Handlung flüssig zu lesen und enthielt wahnsinnig viel Gefühl, welches sich auf mich beim lesen übertrug. Auch der Handlungsstrang in diesem Buch war wunderbar einfach und schmiegte sich einwandfrei und gelungen an die Handlung an.


MEIN FAZIT:

Take a Chance on me: Adventskalender zum verlieben ist ein romantischer, gefühlvoller und emotionsvoller Auftakt der Reihe. Gina Heinzmann erschuf eine Geschichte die Facettenreich ist und die mich in ihren Bann gezogen hat. Sie überzeugte mich in jedem Punkt, sei es ihr Schreibstil, die gefühlvolle und realistische Geschichte oder gar die männlichen Hauptfiguren waren, jedes Detail in diesem Buch war richtig platziert. Die Autorin konnte Gefühl, Emotionen und die Vorfreude auf die Weihnachtszeit gekonnt hervorlocken und verdient deshalb eine Leseempfehlung! Bewerten werde ich den Auftakt mit 5 Sternen, da hier alles stimmte!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.