Impress Rezension

Fabula Magicae (2). Das Erbe der Bücherwelt von Laura Nick

Er seufzte. »Der Kuss brach den Fluch,
der auf meinen Flügeln lag,
aber er löste Nebenwirkungen aus.
Diese drängt meine menschliche Seite immer weiter
in den Hintergrund. Irgendwann werde ich mich nicht
mehr zurückverwandeln können.«

BIBLIOGRAFIE:

Verlag: Impress / Carlsen Verlag
Erschienen am: 30.07.2019
Seiten: 264 Seiten
Übersetzt von: -
Genre: Fantasy
Reihe: Fabula Magicae (2)/(3)
Preis: 12,99€
Gelesen als: Softcover

Nach den dramatischen Ereignissen in Mediocris hat Liam Mia zu ihrem eigenen Schutz in die Menschenwelt geschickt. Doch Mia findet keine Ruhe, solange sie weiß, dass die wunderbaren Wesen aus der magischen Welt zwischen den Buchseiten weiterhin bedroht sind. Sie setzt alles daran, zu ihnen zurückzukehren – und zu Liam. Schließlich hat sie in ihm mehr als nur einen Freund gefunden. Nur gemeinsam haben sie eine Chance, das Schicksal der Magie zu retten. Aber Liams Leben wird immer mehr von dem Fluch bestimmt, der auf ihm liegt…


MEINE MEINUNG:

Auch hier überzeugte mich Laura Nick mit ihrem wunderbar spannenden und fesselnden Schreibstil. Von der ersten Seite an klebte ich förmlich an den Seiten, da die Autorin mit ihrem Schreibstil einfach verzaubert. Sie schrieb hier wieder so flüssig und einnehmend, dass ich mich sofort wohlgefühlt habe und mich voll und ganz auf den Stil und die Geschichte einlassen konnte. Laura schaffte es auch im zweiten Band mich mit ihrem Stil zu fesseln und zu packen, was mir sehr gut gefallen hat, denn so wurde der Stil lebendiger und greifbarer für mich.

Mia und Liam, Liam und Mia… Die beiden bereiten mir schon so ein bisschen Kopfzerbrechen. Beide Protagonisten sind so unheimlich stark, so menschlich und greifbar, dass ich die beiden einfach so sehr ins Herz geschlossen habe. Ihre Entwicklung und ihre Charaktere wurden so wunderbar und so liebevoll, dass ich einfach nur begeistert war von ihnen. Laura Nick schaffte es, die Hauptfiguren lebendig und realistisch darzustellen und machte sie so greifbar und authentisch. Aber auch die Nebenfiguren die sie hier geschaffen hat waren einwandfrei und wunderbar gezeichnet und jede Einzelne Figur ist auf ihre Art und Weise super sympathisch.

Auch bei der Geschichte konnte mich Laura Nick wieder voll und ganz von ihr überzeugen. Vollkommen spannend, fesselnd und mitreißend erzählt die Autorin hier eine Story, die einfach richtig genial war. Von der ersten Seite an war ich in der Geschichte drin und konnte dieser einwandfrei folgen und wurde in sie hineingezogen. Laura Nick erschuf eine Geschichte die vom Anfang bis zum Ende spannend und unvorhersehbar ist und was mir sehr zugesagt hat. Auch die Storyline in diesem Band war wieder eins a und die Ausarbeitung gefiel mir sehr.

Nun komme ich zur Handlung des Buches, denn hier hat Laura Nick eine erschaffen, die mich sofort in ihren Bann gezogen hat und die mich von Seite 1 an für sich gewinnen konnte. Völlig flüssig und locker läuft die Handlung hier ab und trotzdem entwickelte sie eine unheimliche Spannung und zog mich so in ihren Bann. Auch der Handlungsstrang in diesem Band war wieder fabelhaft und einfach wunderbar. Völlig locker und leicht lehnte er sich an die Handlung und rundete das Gesamtbild ab.


MEIN FAZIT:

Abschließend kann und muss ich sagen, dass Laura Nick mit diesem Band einen starken und, für mich, bisher besten Band der Reihe erschaffen hat. Die Autorin überzeugt einfach auf ganzer Linie und in jedem Punkt und dies gefiel mir ausgesprochen gut. Für mich war es ein zweiter Band voller Spannung, voller Liebe und vor alle voller magischer Momente die mich für sich gewinnen konnten. Deshalb kann ich für Fabula Magicae 2 nur eine klare Leseempfehlung aussprechen und volle Punktzahl vergeben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.