Carlsen Verlag Impress Rezension

Nordlichtglanz & Rentierglück von Ana Woods

Auch wenn sich das zwischen uns niemals wiederholen
durfte, würde ich diesen Kuss um nichts in der
Welt missen wollen. Er hatte etwas in mir
entfacht, das ich schon ewig verloren geglaubt hatte.
Endlich hatte ich wieder etwas empfinden können.

Nordlichtglanz & Rentierglück – Seite 133

BIBLIOGRAFIE:

Verlag: Impress / Carlsen Verlag
Erschienen am: 29.10.2020
Seiten: 245 Seiten
Übersetzt von: -
Genre: Romance
Reihe: Einzelband
Preis: 3,99€
Gelesen als: eBook

It-Girl Zoey fühlt sich wie im falschen Film: Sie muss tatsächlich ihre Heimat New York verlassen, um im Rahmen eines Zeugenschutzprogramms nach Lappland zu ziehen. Fortgerissen von ihrem bisherigen Luxusalltag sieht sie sich gezwungen, ihr Leben bei ihrer neuen Familie auf einer urigen Rentierfarm zu akzeptieren. Im Gegensatz zur Stadt, die niemals schläft, wirkt das verschneite Finnland wie in einem ewigen Winterschlaf.  Wäre da nicht der taffe Shane, der sie ständig auf die Palme bringt und bei dem sie trotzdem jedes Mal Herzklopfen bekommt, wenn ihr Blick seine bernsteinfarbenen Augen trifft. Doch als Zoey plötzlich von ihrer Vergangenheit eingeholt und alles bedroht wird, was ihr etwas bedeutet, ist Shane der Einzige, auf den sie sich verlassen kann … 


MEINE MEINUNG:

Den Schreibstil von Ana Woods kannte ich bis dato noch nicht und kann ihn als sehr angenehm und flüssig beschreiben. Auch war er spannend und warm, was für einen angenehmen und flüssigen Lesefluss gesorgt hat bei mir. Die Autorin schaffte es außerdem, mich mit ihrem Schreibstil in eine Wärme einzuhüllen, die mich bei diesem Setting nicht frösteln lies. Also kurz gesagt, ich mochte den Schreibstil sehr gerne. Der Stil hatte zwar Gefühle und Emotionen in sich, jedoch war es bei mir so, dass ich diese „nur“ gelesen habe und sie mich nicht erreicht haben irgendwie.

Protagonistin in diesem winterlichen Buch ist die junge und zielstrebige Zoey. Mit ihrer völlig eigensinnigen und direkten Art war sie mir sofort sympathisch und ich mochte sie sofort. Ihr Charakter war sehr erfrischend und lustig und sie gefiel mir ausgesprochen gut. Zoey war eine authentische und greifbare Hauptfigur die nicht nur mich mit ihrem Charm überzeugt hat sondern auch Shane. Shane ist ihr Loveinteresst und er ist ziemlich heiß, was anderes fällt mir zu ihm einfach nicht ein. Völlig sympathisch und authentisch eroberte er mein Herz und schaffte es, dass ich ihn sehr mochte. Insgesamt gesehen waren hier aber alle Figuren sehr gut und völlig authentisch gezeichnet und verliehen mir das Gefühl, dass ich sie schon alle sehr lange kannte und ich mich in ihrer Gegenwart vollkommen wohlfühlte.

Die Geschichte die Ana Woods hier geschaffen hat war sehr gefühlvoll und zum träumen schön. Im winterlichen Setting spielte eine Story die mich in eine kleine aber feine winterliche Welt entführte und dort seine ganze Vielfalt preisgab. Die Story war einfach spannend, romantisch und enthielt Gefühle, die beeindruckend rübergebracht wurden. Ana Woods erzählt eine Geschichte in die ich mich hineinversetzen konnte und die mich von der ersten Seite an in sich aufgenommen hat. Auch die Storyline in diesem Buch war klar, gradlinig und rundete somit die ganze Geschichte einwandfrei ab.

Auch bei der Handlung punktete die Autorin auf ganzer Linie. Schon auf den ersten Seiten nahm mich die Handlung in sich auf und verzauberte mich. Der Handlung konnte ich sehr gut folgen und mich ebenso gut in sie hineinversetzen, was mir sehr gut gefallen hat. Es ist meiner Meinung nach auch keine sehr anspruchsvolle Handlung, aber auch in ihrem Minimalismus erzielt sie ihre Wirkung und das begeisterte mich um so mehr an dieser Handlung. Auch der Handlungsstrang in diesem Buch war ausgiebig und sehr gut, sowie sehr schön, ausgearbeitet und zog mich komplett in den Bann des Buches.


MEIN FAZIT:

Nordlichtglanz & Rentierglück ist ein schöner und winterlicher Roman der mich zwar begeistern konnte, dessen Gefühle im Stil mich jedoch nicht erreicht haben. Dennoch ist es Ana Woods gelungen einen winterlichen und schönen Roman zu zaubern der mir echt schöne Lesestunden beschert hat und der so leicht und locker zu lesen ist, dass er eine schöne Zwischendurch-Lektüre für mich war. Auch kann ich dieses Buch an euch weiterempfehlen. Von mir gibt es 4 von 5 Punkte für dieses schöne Buch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.