Penguin Verlag Rezension

Like Snow we fall (Winter Dreams #1) von Ayla Dade

Lavendel.
Das ist das Erste, was ich denke,
als seine Lippen auf meine treffen.
Knox riecht nach Lavendel, und, Gott,
ich liebe diesen Duft.

Like Snow we fall – Seite 269

BIBLIOGRAFIE:

Verlag: Penguin Verlag
Erschienen am: 09.11.2021
Seiten: 528 Seiten
Übersetzt von: -
Genre: New Adult
Reihe: Winter Dreams Band 1 von 2
Preis: 12,00€
Gelesen als: Paperback

Als Paisley mit nichts als ihren Schlittschuhen im Gepäck im verschneiten Aspen ankommt, raubt ihr die bezaubernde Winterwunderlandschaft den Atem. Angesichts des mit einer glitzernden Eisschicht überzogenen Silver Lake vor der mächtigen Kulisse der Rocky Mountains vergisst sie für einen Moment, dass sie vor ihrem alten Leben flieht. Ab jetzt zählt für sie nur noch die Zukunft: Die begabte Eiskunstläuferin nimmt einen Trainingsplatz an der renommiertesten Schule Aspens an und träumt insgeheim von Olympia. Auf ihrem Weg an die Spitze darf sie sich auf keinen Fall ablenken lassen – schon gar nicht von dem selbstverliebten Snowboarder Knox. Von allen gefeiert und unverschämt attraktiv, steht er im Mittelpunkt jeder Party. Paisley versucht, die Anziehungskraft zwischen ihnen zu ignorieren, denn er ist nicht gut für sie – bis sie unerwartet eine andere Seite an ihm kennenlernt …


MEINE MEINUNG:

Rein vom Schreibstil her überzeugte mich Ayla Dade einfach sofort, denn sie schreibt so einnehmend und fesselnd, dass ich das Buch nicht aus der Hand legen konnte. Ayla Dade schreibt aber auch mit sehr viel Gefühl und Emotionen so, dass man ihren Stil förmlich spüren konnte und einem sehr unter die Haut geht. Dazu kommt, dass die Autorin super flüssig ist und sich dadurch ein sehr angenehmer und lockerer Lesefluss entstanden ist. Durch das warme und lebendige im Schreibstil entstand auch sofort eine vertraute und ergreifende Stimmung die ich sehr schön gefunden habe und die einfach total gut ins Setting passte. Aya Dade schreibt einfach unglaublich, dass ich von der ersten Seite an gefesselt und verliebt war.

Im ersten Band lernen wir die junge Paisley kennen. Sie flüchtet vor ihrer Vergangenheit und geht nach Aspen wo sie neu beginnen will. Paisley ist eine starke und junge Protagonistin die sehr viel Stärke und Mut ausstrahlt. Sofort war sie mir mit ihrer Art sympathisch, denn sie hat eine ganz besondere Art. Die Autorin erschuf hier eine starke, mutige und vor allem authentische Protagonistin die greifbar und realistisch gezeichnet ist und die mir auf Anhieb gefallen hat. Als Gegenpart zu Paisley zeichnete Ayla Dade Knox und was soll ich über diesen verrückten Kerl schon sagen? Im ersten Moment ist Knox ein Bad Boy, ein typischer Kerl der nach außen hin wie eine harte Nuss scheint aber je besser wir ihn kennenlernen um so weicher wird sein inneres und das macht ihn unheimlich menschlich, lebendig und greifbar. Die Autorin erschuf aber auch Nebenfiguren die es in sich haben und die mir total gut gefallen haben.

Die Geschichte in der Kulisse von Aspen war einfach fabelhaft. Sofort war ich in der Geschichte drin und habe mich zurücklehnen können, denn die Autorin erschuf hier eine lockere und wunderschöne Geschichte die zu Herz geht. Ich war sofort in ihr drin und habe mich auch sofort pudelwohl gefühlt, denn die Atmosphäre und das Flair waren so überwältigend und wunderschön. Ich tauchte förmlich in die Geschichte ein und fühlte sie dementsprechend auch sehr und das war ein super Erlebnis für mich. Denn auch die Storyline in diesem Buch war grandios und einfach so locker und gradlinig, dass sie sich einfach einwandfrei an die Geschichte legte und das Bild vervollständigt.

Bei der Handlung war einfach alles vorbei und ich war hilflos und unwiderruflich in dieses Buch verliebt. Die Handlung in diesem Buch war einfach wundervoll. Locker, leicht und vor allem sehr angenehm zu lesen, denn die Handlung war einfach rund und so perfekt, dass mir die Worte dazu fehlen. Auch der Handlungsstrang in diesem Buch war einfach so fabelhaft und spannend gehalten, dass ich mich regelrecht fallen lassen konnte und diesen genießen konnte. Er schmiegte sich an die Handlung und rundete diese einfach sehr schön ab.


MEIN FAZIT:

Like Snow we fall ist ein absolut gelungener und fesselnder Auftakt der Dilogie von Ayla Dade. Von der ersten Seite an überzeugt Ayla mit einer wunderschönen und gefühlvollen Geschichte die mich zu tiefst beeindruckt hat und die mir ans Herz ging. Sie transportiert genau die richtige Portion Liebe, Gefühl und Emotionen an die richtigen Punkte und eroberte so mein Herz. Von mir bekommt dieses Buch definitiv eine Leseempfehlung und volle Punktzahl!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.